Rein in die Venues of Love

1. APRIL 2024 - 31. MAI 2024

#Club Stereo, #Desi, #E-Werk, #Kantine, #Musikverein, #MUZ Club, #Venues of Love, #Z-Bau

Wir kooperieren mit den coolsten und wertvollsten Locations der Stadt und darauf sind wir nicht unstolz. Es sind Locations, in denen es gut ist und wo auch (fast) immer irgendwo curt rumliegt. Zeitgleich blüht unser digitaler Eventkalender in voller Pracht und zeigt euch verlässlich, wo es lang geht. Fein selektierte Tipps zum Wochenende und Gästelistenplätze findet ihr on top auf Instagram. Multimedialer & grenzenloser Kultursupport!
Unter den Bühnenbrettern dieser Locations schlummert auch abseits der Veranstaltungen viel mehr Wissenswertes, das wir für euch in dieser Kolumne bedingungslos ans Licht zerren. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere VENUES OF LOVE für April und Mai, samt behutsam recherchierter curt-Empfehlungen. 
Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!


 
 

PUDELWOHLGEFÜHL 
Während wir diese Zeilen schreiben, wird vor Ort schon fleißig gekehrt und wahrscheinlich irgendwas Schickes in die blühenden Bäume gehängt usw., denn schon am Freitag, 3. Mai, eröffnet die Desi ihren Biergarten. Heißt konkret, die Desi lädt alle Interessierten ein, von jetzt an bis Oktober in ihrem Garten Schnitzel und Salat zu naschen, Löcher in die Luft zu glotzen, Zapfbiere zu bestellen, mit Limo zu kleckern, auf der Wiese herumzukugeln und überhaupt eine gute Zeit zu haben. Für die gute Eröffnungszeit sorgen namentlich die Careless Air DJs und International Bauer und noch weitere mehr. Die Careless-Air-Reihe an sich fühlt sich im Biergarten nämlich pudelwohl. Hier geht es um niedrigschwelligen Musikgenuss ohne Tanzflächendruck. Holt die DJs aus dem Nachtleben und an die frische Frühlingsluft! Zum Beispiel wieder am 26. Mai und ab 16 Uhr. Ebenfalls eine fein durchdachte Reihe ist mit dem Titel FEMILY anzukündigen. Unter diesem versammeln sich in der Desi ab Mai Veranstaltungen, die Aspekte feministischer Elternschaft thematisieren. Am 10. Mai liest Patricia Cammarata aus ihrem Buch Musterbruch – Überraschende Lösungen für wirkliche Gleichberechtigung. Die Diplompsychologin ebnet neue Wege und gibt Möglichkeiten neuer Lösungen zum Beispiel zur Verteilung von Care und Arbeit an die Hand. 
---




KANTINE KOCHT EINEN AUF
Was noch ist, das muss noch bleiben. Jedenfalls dauert es noch ein kleines bisschen, bis das Künstlerhaus fertig dekoriert und auch renoviert ist. Vor dem heißersehnten Umzug im (hoffentlich) Herbst begnügt man sich frohen Mutes in der inzwischen kultigen Kantine. Der Musikverein bastelt ein musikalisches Programm sondergleichen, mit allen Nischen, Sparen und Spalten, in denen sich niemand zu verstecken braucht. Und da jedes zum Redaktionsschluss feststehende Konzert einen Besuch wert ist, listen wir jetzt ausnahmslos alle auf, so nämlich:
Am 04.04. kommen EN ATTENDANT ANA aus Frankreich und schmieren euch feinen Indie aufs Brot, Support kommt von der Nürnberger Band LUCY. Am 17.04. könnt ihr euch von den anatolisch-berliner Postpunk/Kraut-Wave-Klängen von KARA DELIK einsaugen lassen. Noch mehr Postpunk am Abend von PROHIBITION PROHIBITION aus München. Den April verkomplettieren DEATHCRASH mit intensivem Slowcore, zuvor feiern MERCHBOI ihr Debüt auf der Bühne – deshalb extra anfeuern! Außerdem JA, PANIK kehrend rockend nach sieben Jahren Pause am 25.04. zurück auf die Bretter, mit queerer Synthpop-Unterstützung von FARCE. Am 16.05. treten dann SCHUBSEN in neuer Besetzung und mit neuem Album für euch auf und auf die Tube, Support von SCHORLE.
Nicht verwechseln mit dem hiesigen Festival: NU JAZZ komponieren am 29.05. von Hardcore bis Freejazz und Punk alles, was ihnen aus dem Verstärker läuft. In der Kantine wird gekocht und zwar gut, sehr gut.
 ---
Musikverein / Kantine
Instagram: @musikverein_nbg




OLDSCHOOL PING PONG
Schlau muss man sein im Veranstaltungsding und das sind die Leute von der Musikzentrale ja ohnehin und bekanntermaßen. Ein Beweis gefällig? Beats & Bälle. Jawohl. Da saßen wahrscheinlich ein paar von den Schlauen an einem von so feuchten Getränkeringen übersäten Tisch und fragten sich laut, was mögen wir eigentlich am allerliebsten? Erstens Musik, ist ja klar, zweitens Tischtennis und Kickerspielen. Da kann man den MUZclub doch wunderbar für hernehmen, daraus ein ausgefuchstes Konzept zu machen. Am 25. April ist es wieder so weit: Alle, die gern mit kleinen Bällen spielen, höhöhö, und auch noch gerne Oldschool HipHop hören, kommen in den MUZClub und machen da beides gleichzeitig. Eine Platte ist immer für Rundlauf reserviert, bis 21 Uhr könnt ihr euch fürs Kickerturnier anmelden, nicht als Team, sondern einzeln, die Verpaarungen wechseln. Zu gewinnen gibt‘s einen schrulligen Pokal und eine Kleinigkeit. Das hört sich mehr als vielversprechend an, wenn jetzt noch einer sagt, dass zudem die Bar geöffnet hat ...? Hat? Ey, fabelhaft. An den Decks sorgen DJ Flachdach und Jon Bon Giorno mit Unterstützung von Ax Partyzifist für eine motivierende Soundkulisse. 
Nach erfolgreichem Turnier tritt man vor die Tür und merkt: Es ist ja schon fast Sommer. Und tatsächlich grüßt von Fern schon das MUZ Sommerfest: 14. und 15. Juni ist der Termin! Unzählige weitere Plakate säumen den Weg durch den MUZ-Tunnel: Mittwochskonzerte, Bandkarussell, Club-Touren und alles 1A, erste Sahne auf dem Eisbecher aller Musikgeschmäcker.
---
Musikzentrale / MUZ CLUB
Instagram: @musikzentrale_nuernberg   




KARACHO INSANITY
Der Stereo steht im Frühjahr ja ganz schön im Zeichen der Reihe, die die sich da in Zusammenarbeit mit Nürnberg Pop und Pop!Rot Weiß ausgedacht haben, um der lokalen Szene mal wieder ehrenhaft etwas Gutes zu tun: NBG Sounds. Ein Haufen aufstrebende Musikmachende haben sich beworben und neun Acts wurden ausgewählt, um in Dreier-Bündeln an drei Abenden ihre Karrieren so richtig zu zünden wie Zippo. Zwei NBG Sounds-Termine stehen im Veröffentlichungszeitraum noch an: 11. April und 8. Mai. Da sollte man gewesen sein, wenn man wissen will, was gespielt werden wird! 
Einen halben Schritt weiter sind in der Regel die Künstler:innen, die sich im regulären Programm des Club Stereo finden. Carlo Karacho wäre da z.B. mal zu nennen, der ein Elektro-Soundtüftler ist, der mal eben die Neue Deutsche Welle wiederbelebt hat und nun auf schrullig, nerdige Weise von ganz oben auf der Hipsterwelle runtergrüßt. Am 25. April grüßt euch Carlo im Stereo. 
Zwei Tage später wird da unten ein Geburtstag gefeiert und alle sind eingeladen, weil alle sie kennen und lieben: Die Mata Hari Bar wird 30 und feiert im Stereo. Klasse Idee. Live: Wild Evel & The Trashbones (Garage-Punk, Österreich), Ukulele Insanity (Hits und Lieblingslieder, auf bis zu 10 Ukulelen gespielt). Diese Party ist im Übrigen nur der Auftakt für eine ganze Geburtstagswoche, die sich dann aber wieder in der Bar selber abspielt. Alles mitnehmen! 
---
CLUB STEREO
Instagram: @stereonuernberg





IT’S ERÖFFNET
Was den Rheinländern der Karneval ist, also eine fünfte Jahreszeit, ist uns hier doch eigentlich ehrlicherweise die Biergartensaison. Manche wären vielleicht sogar orthodox genug, um zu sagen: Die Z-Bau-Biergartensaison, die auf besondere Weise die feiste Traditionsgemütlichkeit mit frecher Subkultur zur schönsten Kombination des Sommers verbindet (siehe aber auch: Desi Biergarten, klar). Äh, jedenfalls, der Z-Bau-Biergarten eröffnet am 4. Mai – und zwar mit Liegestühlen, Tischtennis und DJ-Pult, also allem, was dazu gehört. Zur Eröffnung legt DJ Mela Soul schon ab 15 Uhr Funk, Soul, Disco und a bisserl House auf, dazu nehmen wir uns Grillgut und Kaltgetränke. Im weiteren Verlauf ist der Biergarten dann Mi bis Sa von 17.30 bis 23 Uhr geöffnet und wird zur Spielwiese für allerhand Sonderformate vom traditionellen Bingo bis Lesungen und kleine Festivals und hastenichgesehn. 
Das wird geil, klar, vergesst uns aber das Programm drinnen nicht vor lauter Biergartenhockerei. Zum Beispiel spielen ja unsere liebsten local HipHop-Jungs namens Ferge x Fisherman am 19.04., am 28.04. gibt‘s eine wahrscheinlich bewusstseinserweiternde Theaterperformance, Phantasmagoria. Und wer lieber selber tanzen will, kommt am 20.04. zu Monsters of Jungle oder auch am 30.04. zu High life low Budget. So geht das. 
---
Z-Bau - Haus für Gegenwartskultur
Instagram: @z.bau




UTOPIE IN ECHT
Das E-Werk, wenn auch in Erlangen beheimatet, ist eine real existierende Utopie. Das wird beim Blick auf das aktuelle Programm wieder klar, eben weil in dieses eine Haus so viele unterschiedliche, aber gute Sachen reinpassen, so viele Kulturen der Kultur ihren Platz finden, so viele Geschmäcker geschmackssicher nebeneinander her sich ausleben ... Nun ist es z.B. so, dass es am 23.04. mal wieder eine Auflage von Lesen für Bier, dem einzigartigen, sehr lustigen Lesungskonzept mit Lucas Fassnacht gibt. Und schon am 19. April und auch am 10. Mai treffen sich alle und zwar wirklich alle zum gemeinsamen Kneipensingen, zur Massenkaraoke, zum Schmettern bis das E-Werk Funken schlägt. Der Irrsinn wird angeleitet von Männern in bunten Hosen: David Saam und Res Richter. Wenn man doch lieber hören will, wie eine Einzelne und zwar oben auf der Bühne singt, weil sie das besonders gut kann, dann besucht man das Konzert der wahrscheinlich gerade wichtigsten deutschsprachigen Pop-Künstlerin: am 25. April ist Mine im E-Werk. Wird logischerweise präsentiert von yours truly. 
Und dann ist ja, wie gesagt, eigentlich schon Draußen-Saison und es wäre Quatsch, würde man behaupten, da ließen die Erlanger sich lumpen: Vom 11. bis 21. Juli ist wieder Kulturinsel Wöhrmühle, unter anderem mit The Cat Empire und Olli Schulz mit Band! 
---
Kulturzentrum E-Werk
Instagram: @ewerk_erlangen

 




Twitter Facebook Google

#Club Stereo, #Desi, #E-Werk, #Kantine, #Musikverein, #MUZ Club, #Venues of Love, #Z-Bau

Vielleicht auch interessant...

Wir kooperieren mit den coolsten und wertvollsten Locations der Stadt. Eben dort, wo es gut ist und immer irgendwo ein curt rumliegt. Unser Eventkalender blüht wieder in seiner vollen Pracht und zeigt euch verlässlich, wo es lang geht! Und wir schmeissen dank dieser fruchtbaren Zusammenarbeit auf @curt_magazin_nfe mit Gästelistenplätzen nur so um uns! Doch unter den Bühnenbrettern mancher Kulturorte schlummert auch abseits der Veranstaltungen noch viel mehr Wissenswertes, was wir nun für euch bedingungslos ans Tageslicht zerren werden. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere VENUES OF LOVE für April/Mai – samt behutsam recherchierter curt-Tipps. Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!
 >>
“curt tut gut gut” - ein Slogan, wie er in keinem grammatikalisch korrekten Buche stehen sollte, wenngleich er hundertprozentig korrekt ist. Denn wir kooperieren mit den coolsten und wertvollsten Locations der Stadt. Eben dort, wo es gut ist und immer irgendwo ein curt rumliegt. Als Heft, aber auch in Form hemmungslos abfeiernder curt-Mitarbeiter:innen. Unser Eventkalender blüht wieder in seiner vollen Pracht und zeigt euch verlässlich, wo es lang geht! Und wir schmeissen dank dieser fruchtbaren Zusammenarbeit auf @curt_magazin_nfe mit Gästelistenplätzen nur so um uns! Doch unter den Bühnenbrettern mancher Kulturorte schlummert auch abseits der Veranstaltungen noch viel mehr Wissenswertes, was wir nun für euch bedingungslos ans Tageslicht zerren werden. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere aktuellen VENUES OF LOVE – samt behutsam recherchierter curt-Tipps. Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!  >>
Wir kooperieren mit den coolsten und wertvollsten Locations der Stadt und darauf sind wir auch ganz schön stolz. Eben dort, wo es gut ist und immer irgendwo ein curt rumliegt. Zeitgleich blüht unser digitaler Eventkalender in voller Pracht und zeigt euch verlässlich, wo es lang geht. Fein selektierte Tipps zum Wochenende und Gästelistenplätze findet ihr on top auf Instagram @curt_magazin_nfe – multimedialer und grenzenloser Kultursupport. Unter den Bühnenbrettern dieser Locations schlummert auch abseits der Veranstaltungen viel mehr Wissenswertes, das wir für euch in dieser Kolumne bedingungslos ans Licht zerren. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere VENUES OF LOVE für August/ September – samt behutsam recherchierter curt-Empfehlungen. Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!
   >>
Wir kooperieren mit den coolsten und wertvollsten Locations der Stadt und darauf sind wir auch ganz schön stolz. Eben dort, wo es gut ist und immer irgendwo ein curt rumliegt. Zeitgleich blüht unser Eventkalender in voller Pracht und zeigt euch verlässlich, wo es lang geht! Fein selektierte Tipps zum Wochenende und Gästelistenplätze findet ihr on top auf Instagram @curt_magazin_nfe – multimedialer und grenzenloser Kultursupport. Lieben wir, machen wir.
Unter den Bühnenbrettern dieser Locations schlummert auch abseits der Veranstaltungen viel mehr Wissenswertes, was wir für euch in dieser Kolumne bedingungslos ans Licht zerren. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere VENUES OF LOVE für Juni/Juli – samt behutsam recherchierter curt-Empfehlungen. Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!  >>
MAGAZIN  01.12.-31.01.2024
Wir kooperieren mit den coolsten und wertvollsten Locations der Stadt und darauf sind wir nicht unstolz. Es sind Locations, in denen es gut ist und wo auch (fast) immer irgendwo curt rumliegt. Zeitgleich blüht unser digitaler Eventkalender in voller Pracht und zeigt euch verlässlich, wo es lang geht. Fein selektierte Tipps zum Wochenende und Gästelistenplätze findet ihr on top auf Instagram 
@curt_magazin_nfe. Multimedialer und grenzenloser Kultursupport!
Unter den Bühnenbrettern dieser Locations schlummert auch abseits der Veranstaltungen viel mehr Wissenswertes, das wir für euch in dieser Kolumne bedingungslos ans Licht zerren. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere VENUES OF LOVE für Dezember und Januar – samt behutsam recherchierter curt-Empfehlungen. 
Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!
 >>
NüRNBERG, ERLANGEN. Wir kooperieren mit den coolsten und wertvollsten Locations der Stadt und darauf sind wir nicht unstolz. Es sind Locations, in denen es gut ist und wo auch (fast) immer irgendwo curt rumliegt. Zeitgleich blüht unser digitaler Eventkalender in voller Pracht und zeigt euch verlässlich, wo es lang geht. Fein selektierte Tipps zum Wochenende und Gästelistenplätze findet ihr on top auf Instagram @curt_magazin_nfe. Multimedialer und grenzenloser Kultursupport!
Unter den Bühnenbrettern dieser Locations schlummert auch abseits der Veranstaltungen viel mehr Wissenswertes, das wir für euch in dieser Kolumne bedingungslos ans Licht zerren. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere VENUES OF LOVE für Oktober und November – samt behutsam recherchierter curt-Empfehlungen. 
Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!  >>
MAGAZIN  01.02.-31.03.2023
NüRNBERG, ERLANGEN. Wir kooperieren mit den coolsten und wertvollsten Locations der Stadt und darauf sind wir nicht unstolz. Es sind Locations, in denen es gut ist und wo auch (fast) immer irgendwo curt rumliegt. Zeitgleich blüht unser digitaler Eventkalender in voller Pracht und zeigt euch verlässlich, wo es lang geht. Fein selektierte Tipps zum Wochenende und Gästelistenplätze findet ihr on top auf Instagram @curt_magazin_nfe. Multimedialer & grenzenloser Kultursupport!
Unter den Bühnenbrettern dieser Locations schlummert auch abseits der Veranstaltungen viel mehr Wissenswertes, das wir für euch in dieser Kolumne bedingungslos ans Licht zerren. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere VENUES OF LOVE für Februar und März – samt behutsam recherchierter curt-Empfehlungen. 
Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!  >>
MAGAZIN  16.05.2024
KANTINE. Bei SCHUBSEN war die letzten Jahre einiges los. 2014 gründete sich die Schrammelpop-Band und veröffentlichte dann zwei Jahre später ihr erstes Album. Nach einer Zeit voller Konzerte, Festivals und einer internationalen Tour und einem weiteren Album später, gab es 2023 einige Umstrukturierungen in der Band. Mitglieder stiegen aus, neue kamen hinzu. Jetzt sind sie in neuer Formation zurück und bringen ihr neues Album Das Öffnen der Visiere mit. Mehr dazu im Interview auf Seite 98.  >>
20240401_Staatstheater
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Pfuetze
20240401_Idyllerei
20240401_Theater_Erlangen
20240401_ION
2024041_Berg-IT
20240401_Wabe_1
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20240411_NbgPop_360
20230703_lighttone
20240201_VAG_D-Ticket
20240201_mfk_PotzBlitz
20240401_Comic_Salon_3
20240507_NueDigital
20240401_D-bue_600