Literatur en masse: Die Lesungen in der Region

12. OKTOBER 2022 - 30. NOVEMBER 2022, Nü, Fü, ERL

#Babylon Kino, #Club Stereo, #Desi, #E-Werk, #Lesungen, #Literatur, #Mops von Gostenhof, #Stadtbibliothek Nürnberg

Wir reisen nach Istanbul und in die Sebald-Gruft, lauschen dem Ticker der Liveticker und reichen van Gogh ein Ohr. Das alles macht die Literatur. Hinsetzen, zuhören und andere Welten aufschließen. Die Lesungen in der Region.

Literatur ohne Grenzen
Lucie Faulerová: Staubfänger
13.10. / 19.30 Uhr / Stadtbibliothek

In der stets zweisprachigen Reihe in der Stadtbib ist diesmal die tschechische Schriftstellerin, Dramaturgin und Redakteurin Lucie Faulerová zu Gast. Mit "Staubfänger" gelang ihr mit dem ersten Buch gleich ein großer Erfolg in ihrer Heimat, der folgerichtig auch ins Deutsche übersetzt wurde. Der Roman über eine 28-jährige Frau voller Zorn und zynischem Witz, die in einem Call-Center arbeitet und gegen ihre traumatische Vergangenheit ankämpft, ist im Erlanger homunculus-Verlag erschienen.  

Fatma Aydemir: Dschinns
13.10. / 19 Uhr / Desi
(Ausverkauft)
Nach 30 Jahren in Deutschland will Hüseyin nach Istanbul zurückkehren. Er hat sich den Traum einer Eigentumswohnung erfüllt – und stirbt am Tag des Einzugs. Zu seiner Beerdigung reisen sechs grundverschiedene Menschen an, die uns Fatma Aydemir, eine der wichtigsten Stimmen der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur, in diesem großen Gesellschaftsroman über das zufällige Gebilde Familie vorstellt.  

Jan Beinßen: Sebalds Fluch
20.10. / 20 Uhr / Jegelscheune, Wendelstein

Nur ganz selten wird die Gruft von Nürnbergs Stadtheiligem St. Sebald geöffnet. Ein Glück für den Fotografen Paul Flemming,
bei diesem Moment dabei sein zu dürfen. Doch kurz darauf stirbt eine junge Wissenschaftlerin. Sollten tödliche Sporen die Gebeine des Heiligen vor Grabräubern schützen? Oder gibt es eine andere Ursache? Aus dem Fotografen wird wieder einmal ein Detektiv: Jan Flemming ermittel zum 16. Mal. Autor Beinßen wird bei seiner Lesung in Wendestein von Fred Munker am Akkordeon begleitet.

Lesung + Ausstellung + Musik
Robert Segel: So nah
14.10. / 19 Uhr / Mops von Gostenhof
Robert Segel, bekannt und beliebt von der "Schaffenskrise" und der curt Schreibkrise (!), haben wir euch ja bereits vorgestellt, bzw. viel mehr ans Herz gelegt: Sein Buch "So nah" versammelt 26 melancholische, träumerische Miniaturen rund um die Sehnsucht und kombiniert sie mit den stillen Analogfotos von Benno Wagner. Momentan befindet sich Robert auf Lesetour, watch out. Im der Kneipe Mops von Gostenhof hängen dazu auch Bennos Bilder und Kris Rocket macht Musik. Nice.

Die Idee von Freiheit
15.10., 29.10. / 17.30 Uhr / Spiegelfabrik + Babylon Kino, Fürth
Der Verband der Schriftstellerinnen und Schriftsteller erweist sich grad als äußerst fleißig, insbesondere in Fürth, wohin zu verschiedenen gesellschaftsrelevanten Lesungen hochkarätige Autor*innen gelotst werden, als gäb´s kein Morgen mehr. Am 15.10. lesen zum Thema "Erinnern": Krystyna Kuhn, Bettina von Minnigerode und Kristina Pfister, Prag-Stipendiatin des Verbands. Ihr zweiter Roman "Ein unendlich kuzer Sommer" erschien 2022 bei S. Fischer.  Am 29.10. heißt das Programm dann "Geballte Ladung: Der Blick der Frauen". Angela Kreuz, Ulrike Schäfer und Ulrike Kleinert eröffnen die noch immer unterrepräsentierte weibliche Perspektive.

Fußball-Show
Hendrik von Bültzingslöwen + Ole Zeiler: Doppelsechs live
26.10. / 20 Uhr / Club Stereo

Wann erhält Bastian Schweinsteiger endlich das Bundesverdienstkreuz für seine messerscharfen Analysen? War Tomáš Galásek der feinste Fuß, der jemals für den Club gespielt hat? Wie revolutioniert Thomas Doll den indonesischen Fußball? Diesen und weiteren wirklich wichtigen Fragen gehen der Schauspieler Hendrik von Bültzingslöwen und der Sportjournalist Ole Zeisler in ihrem Podcast DoppelSechs nach. Der, fragt man die 11Freunde-Redaktion, beste Fussi-Podcast des Landes. Entsprechend spritzig, quirilig und, äh, dribbelstark sind auch die Liveauftritte dieser beiden, die nur zu gut wissen: Es ist keine Nebensache.

Lesen für die Demokratie
Anja Gmeinwieser: Liveticketicktick
02.11. / 19 Uhr / Desi

curt-Schreibkrise-Autorin Anja Gmeinwieser eröffnet die VS Bayern initiierte Reihe Lesen für die Demokratie in der Desi. Obwohl sie selbst im Internet lieber den Status einer Beobachterin einnimmt, hat die Digitalisierung Einzug in ihre Texte gehalten. Wir besuchen Venedig online und lauschen dem Ticken der Liveticker.

Lesen für die Demokratie
Sabine Burkhardt: Ein Wort-Tanz in der Kniebeuge des Windes
10.11. / 19 Uhr / Desi

Sabine Burkhardt tanzt in der Vielfalt der Worte und stellt im Schreiben staunende Fragen. Heraus kommen lyrisch-philosophische Entwürfe, in denen sie im Nachhinein nach der Demokratie suchen mag.

Lesen für die Demokratie
Philip Krömer: Ein Vogel ist er nicht
17.11. / 19 Uhr / Desi

Und nochmal curt-Schreibkrise-Power: Philip Krömer needs no introduction. Sein Erzählband "Ein Vogel ist er nicht" beinhaltet neun Umschreibungen, in denen sich illustre Personen der Weltgeschichte von Sisi bis van Gogh die Hand und das Ohr reichen. Burleske Lügengeschichten eines sprudelnd kreativen Geistes.

Ann-Kristin Tlusty/Carolin Wiedemann: Süß/Zart und frei
19.11. / 19 Uhr / E-Werk, Erlangen

Zwei Journalistinnen haben sich zusammengetan, denn sie sind beide in der Sprache stark und im Thema vereint: Sexismus und das Ende des Patriarchats. Ann-Kristin Tlustys Buch "Süß" nennt sich in der Unterzeile "Eine feministische Kritik" und ist eine messerscharfe Analyse der gläsernern und zuckrig-klebrigen Wände strukturellen Zwangs. Bei Carolin Wiedemann kommt nach "Zart und frei" ebenfalls eine Unterzeile: "Vom Sturz des Patriarchats". Wiedemann stiftet uns an, zum rebellisch-zärtlichen Miteinander.
 




Twitter Facebook Google

#Babylon Kino, #Club Stereo, #Desi, #E-Werk, #Lesungen, #Literatur, #Mops von Gostenhof, #Stadtbibliothek Nürnberg

Vielleicht auch interessant...

STADTBIBLIOTHEK NüRNBERG. 650 Jahre Stadtbibliothek (wir berichteten). Die Bib feiert mit ihrer literarischen Roadshow. Dafür durfte sich jeder und jede bewerben, die/der eine geeignete Veranstaltungsidee zum Thema Worte. Leben. Stadtgesellschaft in der Westentasche mit sich herumtrug. Eine äußerst geeignete Jury entschied, was davon mit Stadtbibliotheks-Geld umgesetzt wird. Und dann kam der Virus zurück und es war wieder Lockdown. Trotzdem: Die literarische Roadshow findet statt, curt weiß wie.    >>
20221201_MfK_Avatar
20210304_Mam_Mam_Burger
20221216_Stadtmuseum_Erlangen_Regine_von_Chossy
20210201_Allianz_GR
20210318_machtdigital
20221201_Waldorf
20221220_SuP
20220812_CodeCampN
20221221_KuF_Cover
20220201_berg-it
20230201_Retterspitz
20221201_BA_Beef_Club
20221122_KUF_Literaturpreis
20221001_GNM
20221201_Kulmbacher_Moenchshof
20220601_Hofpfisterei
20221201_WLH
20221101_curt_Terminkalender