Z-BAU. Bis Oktober 2022 war Moritz Hürtgen Chefredakteur des legendären Satiremagazins Titanic – eine Aufgabe, die offenbar noch genug Zeit übrig lässt, um auch noch als Autor für das ZDF Magazin Royal von Jan Böhmermann zu arbeiten und als wär das nix, auch noch einen formidablen Roman zu schreiben. Boulevard des Schreckens handelt von einem jungen Journalisten, Martin Kreutzer, der ein Interview mit einem angesagten Künstler, Lukas Moretti, gefälscht hat. Fälschen musste, muss man korrekterweise sagen, denn der aufgeblasene Künstler wollte mit seinem ehemaligen Kommilitonen nix mehr zu tun haben. Der liefert ein Interview ab, so gut als wäre Moretti dabei gewesen. Doch als der Künstler wenig später tot aufgefunden wird, nimmt die Geschichte eine neue Wendung. Kreutzers Zeitung setzt ihn auf die Story an und schickt ihn nach Kirching, den Münchner Vorort, wo alles anfing und enden wird.

Moritz Hürtgen liest am 02.02., 19.30 Uhr im Z-Bau.  >>
NEUES MUSEUM. Marian Wild im Gespräch mit Holger Rieß. Fotos: Instagramer*innen der @igers_nürnberg
Die Gegenwart wirft alte Gewissheiten zunehmend über Bord. Da scheint der „kontroverse Tabubruch“, nämlich Kunst und Design im direkten Gegenüber zu zeigen, im Rückblick tatsächlich recht niedlich. Seit 2020 präsentiert das Neue Museum in seinem Erdgeschoss mit der „Mixed Zone“ eine direkte Mischung aus Kunst und Design, die im Frühjahr 2022 mit der aktuellen Ausstellung „Double Up!“ in die bildgewaltige, zweite Runde ging.  >>
Neues Tagesseminar der IHK Akademie Mittelfranken: Unter Anleitung und inspiriert von Krispin Rützel vom Essigbrätlein Nürnberg zaubern die Teilnehmenden ein außergewöhnliches Menü. Im Vorfeld und zur Einführung erfahren sie Hintergründe zur Geschichte und Philosophie sowie die Bedeutung von Gemüse in unserer Küche. Sie lernen über saisonale Besonderheiten, den perfekten Reifegrad von Gemüse und wie man es am besten zubereitet und kombiniert.
Nach den Worten folgen Taten: Gemeinsam wird ein Gemüse-Menü erstellt und dieses auch zubereitet.

Für Kurzentschlossene sind kommenden Montag noch Plätze frei. Schnell anmelden!
---
16.01. von 9 bis 17 Uhr in Rothenburg ob der Tauber
Ein kulinarische Genusshighlight zum Mitmachen mit
#Krispin Rützel vom #Essigbrätlein in Nürnberg
Kosten: 180,- inkl. Materialkosten und Lehrgangsunterlagen

Link zur Kursanmeldung: KLICK.

   >>
MUSEUM FüR KOMMUNIKATION. Gamer*innen wissen es: Lara Croft, Super Mario oder der Werwolf im Fantasy-Rollenspiel – Avatare, also steuerbare Figuren, sind wichtige Elemente in digitalen Spielen. Sie tragen zum Erzählen von Geschichten bei, verkörpern verschiedene Identitäten und mit ihnen können Handlungen in der jeweiligen Spielwelt ausgeführt werden.
Noch bis Frühjahr 2023 dreht sich im
Museum für Kommunikation alles um Avatare – in der Ausstellung „WhoAmIWantToBe – Avatare in digitalen Spielen“. Sie entstand in Kooperation mit dem Institut für Theater- und Medienwissenschaft der FAU Erlangen-Nürnberg und präsentiert studentische Arbeiten rund um die virtuellen Personifikationen aus medien- und kulturwissenschaftlicher Sicht. Wir haben uns mit Dr. Peter Podrez, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Theater- und Medienwissenschaft der FAU Erlangen-Nürnberg, und Museumsdirektorin Dr. Annabelle Hornung unterhalten.
 
 >>
20221201_BA_Beef_Club
20221221_KuF_Cover
20220812_CodeCampN
20210201_Allianz_GR
20221201_WLH
20221216_Stadtmuseum_Erlangen_Regine_von_Chossy
20221122_KUF_Literaturpreis
20220601_Hofpfisterei
20210318_machtdigital
20221001_GNM
20221201_Kulmbacher_Moenchshof
20221201_MfK_Avatar
20221201_Waldorf
20210304_Mam_Mam_Burger
20221220_SuP
20220201_berg-it
20221101_curt_Terminkalender