7 Lesungen - 7 Orte: Eine Lesereise durch die Altstadt

13. JUNI 2024 - 22. JULI 2024, NüRNBERGER ALTSTADT

#Lesereise, #Lesungen, #Literatur, #Nürnberger Altstadt

Hiermit laden wir euch ein zu einer Lesereise durch die Altstadt, genauer gesagt, durch die beiden sogenannten Stadterneuerungsgebiete Nördliche Altstadt und Altstadt-Süd. Denn das Quartiers-
büro Altstadt hat, nun im zweiten Jahr, sieben Autor:innen eingeladen, um an sieben verschiedenen Orten im öffentlichen Raum aus ihren Werken zu lesen. Die Spots sind allesamt sehr smart und Lesungen kosten keinen Eintritt. Finden wir großartig.

curt durfte ein wenig mitmischen und Jennifer Ganek, der Quartiersmanagerin, nicht nur Schreibende als Lesende vorschlagen, sondern auch einen Bewerbungsaufruf starten und ein bisschen Jury spielen. Ausgesucht wurde Thomas Suwito, der gerade mit seinem Debütroman „KAMBO“ fertig ist und am 26.06. daraus vorlesen wird – Bezug zur Stadt Nürnberg inklusive. 
Thomas lebt mit seiner Familie in Nürnberg, unterrichtet an einem Gymnasium Deutsch und Französisch, war mal Preisträger beim Literaturpreis für fränkische Literatur, danach „irgendwie mit Kinderkriegen und -haben und Arbeit beschäftigt“, und hat vor fünf Jahren wieder mit dem Schreiben begonnen. Da bewerbe ich mich doch gleich mal bei curt, dachte er sich – und schon beglückt er uns im Pocketpark Peststadel. Ein schöner Ort, wir freuen uns darauf. 

Ebenfalls mit dabei bei der Lesereise sind der Thriller-Krimi-SciFi-Autor und Kulturpreisträger Lucas Fassnacht, die Poetin und ebenfalls Kulturpreisträgerin Pauline Füg, die NN-Kolumnistin Anette Röckl, der Frankenbarde Jürgen Leuchauer, die Mundart-Autorin Christine Rieger und der überhaupt größte Hochstapler im Kulturbetrieb, curt-Redakteur Andreas Thamm. Was der Thammi wohl lesen wird? Kurz und frech, geheimer Jeansladen? Wir kennen das selbst noch nicht, am 18. Juli wissen wir dann mehr.

---

7 lesungen – 7 orte – lesereise durch die Altstadt
vom 16.06. bis 22.07. mitten in der City, Nbg.  
Der Eintritt ist frei.   
www.altstadt.nuernberg.de
 

Do. 13. Juni / 18 Uhr / Nägeleinsplatz, Nbg
Jürgen Leuchauer – Deutsche Sprache – lustige Sprache

Di. 18. Juni / 18 Uhr / Hintere Ledergasse 43, Nbg
Anette Röckl – Hallo Nürnberg-Kolumne Best-of

Mi., 26. Juni / 19 Uhr / Pocketpark Peststadel. Nbg
Thomas Suwito – KAMBO

Do., 4. Juli / 18 Uhr / Pocketpark Nonnengasse, Nbg
Lucas Fassnacht alias Robin Hill – Strom – Das Dunkle Erwachen

Mi., 10. Juli / 18 Uhr / Parklet Hans-Sachs-Gasse 1, Nbg
Christine Rieger – Su sinns hald, däi Franggn – dou konnsd nix machn

Do., 18. Juli / 19:15 Uhr / Klara, Klaragasse 3, Nbg
Andreas Thamm (der von curt ;) – Der geheime Jeansladen. Kurze Texte, große Frechheit

Mo., 22. Juli / 18 Uhr / Parcouring-Anlage, Westtormauer, Nbg 
Pauline Füg – „nach der illusion“




Twitter Facebook Google

#Lesereise, #Lesungen, #Literatur, #Nürnberger Altstadt

Vielleicht auch interessant...

ALTSTADT. Das Quartiersbüro Altstadt hat, diesmal mit ein wenig Support von curt, zum zweiten Mal die Fühler in die lokale Literaturszene ausgestreckt, um ein fabelhaftes Programm für die Lesereise durch die Altstadt auf die Beine zu stellen. Im Juni und Juli werden an sieben Tagen an verschiedenen Orten im öffentlichen Raum Lesungen von sieben Autor:innen stattfinden. Und ihr könnt dabei sein – und zwar nicht „nur“ als Zuhörende.  >>
MAGAZIN  07.07.-09.07.2023
KATHARINENRUINE. Die Schreibenden, und curt fühlt sich ausdrücklich mitgemeint, haben in Nürnberg im Sommer einen besonderen Platz in der Stadt. Ein Wochenende lang gehört der Literatur, den Literaturschaffenden, den Literaturfans die Katharinenruine und das Drumherum. Die texttage mit textualienmarkt holen große Namen in die Stadt und präsentieren gleichzeitig die gesamte Bandbreite der regionalen Szene. Wie genau das alles von statten geht, wissen die Organisatorinnen Kathleen Röber und Grazyna Wanat.  >>
MAGAZIN  19.04.-01.06.2024
T7. Ein bisschen größer als ein VW-Bus ist dieser Raum schon, der sich T7 nennt, weil er am Taubenweg Haus Nummer 7 liegt. Aber das Bild eines KulturPalasts muss man und Frau wohl korrigieren. Egal, Platz ist in der kleinsten Hütte. Für Kultur allemal. Dass dieses Kultur-Wohnzimmer vor der Haustüre Nürnbergs und Fürth funktioniert, hat es beim Eröffnungswochenende mit LaBrassBanda-Gründer, Echo-Gewinner, Mozarteum-Professor und Tuba-Spötter Andreas Hofmeir (samt Piano-Original Johannes Billich aus Fürth) bewiesen. Menschliche Wärme und juchzende Stimmung im intimen Rahmen. So kann’s weitergehen. So soll’s weitergehen.  >>
NüRNBERG. Ihr seht es an den vielen Lesungen, manche von ihnen sind mit regionaler Beteiligung, von fern winken doch schon wieder die texttage, die Stadtbibliothek ist eine der ältesten überhaupt ... usw. Nürnberg ist eine Bücherstadt! Damit man das im Stadtraum Nürnbergs noch besser erfahren und erleben kann, haben sich die klugen Leute von der Stadtbibliothek etwas Schlaues ausgedacht: Die LiteratourenApp verbindet lokale Literaturgeschichte mit historischen Schauplätzen zu spannenden Spaziergängen.  >>
20240601_Staatstheater_Wiese
20240601_LiteraTouren
20240601_Staatstheater_Erlangen
20240715_supermART
20240715_Youngagement
20240601_Retterspitz
20240201_VAG_D-Ticket
20240709_Leipzig-Nbg
20230703_lighttone
20220401_esw_schorsch
03072024_Klangtherapie Festival
20240708_Jakobsmarkt
20240601_Kaweco
20240411_NbgPop_360
No upcoming events found