Kinderkultur auf AEG: Open-Air-Spaß mit Theater und Musik

27. JUNI 2020 - 25. JULI 2020, KULTURWERKSTATT AUF AEG

#Geraldino, #Kinder, #Kulturwerkstatt Auf AEG, #KURTi

Lange genug mussten Kids der Region (und ihre Eltern) auf Geraldino-Konzerte und Kindertheater-Vorführungen verzichten. Eine traurige Zeit, auch natürlich für die Künstler*innen der Kinderkultur selbst, die ihr Publikum bestimmt schmerzlich vermisst haben. Jetzt kommt die Kinderkultur zurück: das Amt für Kultur und Freizeit organisiert das KinderKulturPicknkick.

Der Hof der Kulturwerkstatt auf AEG eignet sich zum Glück gut, um Open-Air-Veranstaltungen durchzuführen, bei denen der Mindestabstand eingehalten werden kann. Auf die Schnelle konnte daher in Zusammenarbeit mit dem KUF ein Programm für sieben Wochenenden auf die Beine gestellt werden. Gerade als Abwechslung von den vielen digitalen Ablenkungsangeboten ist so ein bisschen Show mit echten Menschen extrem wohltuend. 

Die Reihe wird eröffnet vom Theater Rootslöffel, das am 27. Juni ein Stück mit altbekanntem Helden nach AEG bringt: Kaspar und der silberne Ring. Der silberne Ring, von dem da die Rede ist, gehört rechtmäßig der Prinzessin, wurde aber von fiesem Räubern entwendet. Irgendjemand muss ihn zurückholen, völlig klar, dass sich der König mit dieser gefährlichen Aufgabe an den Kaspar wendet. Am 19. Juli kehren die Rootslöffel dann mit dem nächsten Abenteuer zurück: Kaspar und der Müllteufel.

Auch das Theater Lanzelot beteiligt sich am Picknick. Am 4. Juli zeigt es seine Theater-Musik-Mitmach-Show, Freunde, Tiere und nix wie raus, bei der unter anderem so Lieblinge wie der Grüffelo oder Lars der Eisbär auftreten. Ihre Botschaft: Lasst uns raus gehen und die Welt entdecken!

Ein bisschen beschaulicher geht es am 11. Juli zu, wenn Andrea Gonze Märchen aus aller Welt erzählt und Dieter Weberpals sie mit Musik aus aller Welt begleitet. 

Apropos aus aller Welt: Der Kinderliedermacher Ben van Haeff ist gebürtiger Australier und lädt mit seinem Freund Mr. Higgins (Kontrabass, Akkordeon) am 12. Juli zum zweisprachigen Konzert: Let’s go animal. Im Rahmen von Ben-van-Haeff-Veranstaltungen machen Kids spielerisch-musikalische Erfahrungen mit der englischen Sprache.

Geraldino, der am 18. Juli auf AEG spielt, braucht man in der Region nicht weiter vorstellen, er ist der Rockstar der Kinderzimmer. Den Abschluss der Reihe besorgt das Purzeltraumtheater, das auf Unterwasser-Fantasiereise geht. Schi-scha-Schatzsuche

Alle Veranstaltungen beginnen um 16 Uhr. Familien können sich für je 20 Euro eine Picknickdecke für bis zu 4 Personen reservieren. Bestuhlte Plätze gibt es für 2 oder 3 Personen für 10 bzw 15 Euro. Das KUF bittet um telefonische Reservierung unter 0911 / 231-224.

Alle Termine findet ihr HIER.




Twitter Facebook Google

#Geraldino, #Kinder, #Kulturwerkstatt Auf AEG, #KURTi

Vielleicht auch interessant...

FILMHAUS. Festivals für Kinderfilme gibt es bestimmt einige, aber meistens sind es doch die Erwachsenen, die aussuchen, was da läuft. Nicht so beim Little Big Films im Filmhaus, dem ältesten Kinderfilmfestival, das von Kindern organisiert wird. Elf Filmfans zwischen 9 und 13 waren an der zehnten Ausgabe von Litte Big Films beteiligt, die am 15.07. und 16.07. stattfinden wird. Ihre Festivalzeit begann bereits im Februar mit einem Ausflug zur Filmsichtung bei der Berlinale. Knapp 80 Kinder waren seit 2014 insgesamt an Little Big Films beteiligt, einige von ihnen sind mittlerweile selber Filmemacher.

Eröffnet wird Little Big Films am 15.07. um 11.30 Uhr mit dem norwegischen Animationsfilm
Sowas von super, in dem Hedwig von einem Moment auf den anderen den Job ihres Vaters übernehmen und Superheldin werden muss. Die beiden elfjährigen Synchronsprecher*innen Aurelia van Cauwelaert und Hans Heinrich Hünnebeck kommen für das Festival nach Nürnberg. Genauso wie Rosa von Leeuwen, der Hauptdarstellerin im Film Kiddo. Der handelt von der elfährigen Lu, die in einer Wohngruppe lebt, weil ihr Mutter eine berühmte Schauspielerin in Hollywood ist. Eines Tages taucht sie wieder auf und die beiden starten einen abenteuerlichen Roadtrip nach Polen. Ein sehr ernstes Thema verhandelt der Film mit dem Titel Comedy Queen: Die 13-jährige Sasha ist wütend auf ihre Mutter – weil sie sich das Leben genommen hat. Um ihren Vater trotzdem wieder zum Lachen zu bringen, fasst Sasha ein Ziel: Sie will, sie muss Comedy Queen werden.

Der Zeichentrickfilm Titina erzählt von einem italienischen Luftschiff-Ingenieur, der mit dem Abenteurer Roald Amundsen und der titelgebenden Hündin zum Nordpol aufbricht. Die deutsche Synchronfassung feiert in Nürnberg Premiere, zu Gast sind die Sprecher*innen Oona Diz Butzmühlen, Silvestre Diz Butzmühlen, Yascha Finn Nolting und Thomas Witte. In The Ghastly Brothers – Lilith und die Geisterjäger lernen wir eine paranormale Detektivin kennen, die gegen ihren Willen aufs Internat geschickt wird. Dort spukt es natürlich, doch zusammen mit den kauzigen Ghastly Brüdern kann Lilith ihre Mitschüler*innen von dieser Plage befreien.

Dounia und die Prinzessin von Aleppo erzählt von einem Mädchen, das in einer magischen Stadt aufwächst, Aleppo. Doch als ihr Vater von Soldaten festgenommen wird, muss Dounia bei ihren Großeltern leben und wenig später aus der Stadt fliehen. Auf der Suche nach einem neuen Zuhause hilft der Familie Dounias Zauberkraft und ihr grenzenloser Optimismus. Und zuletzt: Sweet As, die Geschichte von Murra, die bei einer alleinerziehenden Mutter aufwächst und von ihrem Onkel zu einer therapeutischen Fotoexkursion überredet wird. Auf dieser erlebt Murra Herzschmerz, findet Freund*innen fürs Leben und stößt auf die Wurzeln ihrer Ahnen.

___
Little Big Films #10
Das Kinofestival von Kindern für Kinder
15. und 16. Juni im Filmhaus, Eintritt frei!  >>
HEILIG-GEIST-HAUS. Aus Heilig-Geist-Haus wird in der Vorweihnachtszeit traditionell das Nürnberger Sternenhaus, das ein reichhaltiges Programm aus Theater, Geschichten, Musik, Ballett und der Märchenstunde mit dem Nürnberger Christkind bereithält. Veranstaltungen gibt es hier täglich. Unter anderem mit: Der Zauberer von Oz, eine abenteuerliche Reise in ein magisches Land, inszeniert von der Musical Company. Brummkönig und Teigprinzessin, eine mehlstaubige Geschichte über eine Prinzessin, die keinen Pfefferkuchen backen kann, von Thomas Herr (Theater Rootslöffel). Kleiner Ärger, riesen Zorn, Geschichten und Momente zu einem wichtigen, aber schwierigen Gefühl, erzählt vom Theater Morgenroth & Schwester. Die Prinzessin, die nicht schlafen konnte, Ines Honsel erzählt von einem seltsamen Wesen, das Träume zum Abendbrot verspeist. Endlich gute Kinderlieder - mit Toni Komisch (El Mago Masin) und vieles, vieles mehr. Der Besuch im Sternenhaus lässt sich wunderbar mit der Nürnberger Kindeweihnacht verbinden – die findet nämlich direkt vor der Tür statt. Das gesamte Programm findet ihr online: www.sternenhaus.nuernberg.de  >>
THEATER MUMMPITZ. Text von Andreas Radlmaier

Hatschi! Diese Räuberpistole hat Pfeffer und trifft. Auch, weil gute Lieder, Klassiker zumal, wie Pistolen sind. Spontanreaktionen sind somit unvermeidlich. Das Nürnberger
Kindertheater Mummpitz um Regisseurin Andrea Maria Erl hat sich zum Saisonstart mit der Uraufführung „Jazz für Räuber oder Gretels großer Auftritt“ eine wunderbar ver-rückte Ergänzung zu seinen erfolgreichen „Jazz für Kinder“-Konzerten ausgedacht und räumt in einer kurzweiligen Stunde gleich das Vorurteil ab, Jazz und Humor seien von Natur aus nicht die besten Freunde. Puppenspiel und Blue Notes umarmen sich hier innigst. Am Ende steht das Publikum, Klein und Groß, und singt – frei nach Ray Charles und „Hit the Road, Jack“  -: „Wir brauchen mehr Jazz!“  >>
20240401_Pfuetze
20240401_Staatstheater
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_PolnFilmwoche
20240317_Tafelhalle
20240401_Wabe_1
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20240401_ION
2024041_Berg-IT
20240401_Theater_Erlangen
20240401_Comic_Salon_1
20230703_lighttone
20240401_Idyllerei
20240411_NbgPop_360
20240201_VAG_D-Ticket
20240201_mfk_PotzBlitz
20240401_D-bue_600