Gastro: In Normalität einkehren

MONTAG, 3. AUGUST 2020, NüRNBERG

#Biergarten, #Essen / Trinken, #Gastronomie

Fast fühlt es sich schon wieder normal an. Aber beim Aufstehen, um zum Klo zu Wanken, Mundnasenschutz nicht vergessen. Gut, das kriegen wir hin. Curt schaut nach wie vor ganz genau hin, hat Hunger und durst.

Rottner/Waidwerk/Nussbaumgarten
Das Hotel Rottner ist bekanntlich nicht nur was für Übernachtungsgäste, sondern lockt mit seiner hervorragenden Küche auch Gourmets und Feinschmeckerinnen in seinen urgemütlichen Nussbaumgarten. Die Rottners orientieren sich an der bodenständigen fränkischen Küche und motzen diese ordentlich mit Sterne-Know-How auf. Im Nussbaumgarten kann man sich aber auch ganz basic Sülze oder Spare Ribs oder Makrele zu „normalen Preisen“ einverleiben. Danach ist man in der Regel ganz beseelt und mag gar nicht mehr zurück in die heimische Küche. Das muss nicht so sein: Abhilfe schafft der neue Automat an der Rückseite des Hotelpavillons. Hier gibts automatentypische Snacks und Drinks, aber auch Rottner-typische selbstgemachte Soßen, Rinderessenz, Rindergulasch, Bärlauchpesto und dazu passend beispielsweise Pasta von delikatEssen oder Cornichons von Tim Raue. Der Automat ist der mit Sicherheit exquisiteste Automat, von dem wir jedenfalls gehört haben – und stets zugänglich, auch sonntags oder in der Nacht.  

Romantik Hotel Gasthaus Rottner.
Winterstraße 15-17, Nbg/Großreuth
www.rottner-hotel.de

Neu: Fuji Yama
Direkt im/unter dem Adina Hotel und ausgebreitet auf 700 Quadratmeter könnt ihr seit Mitte Juni bereits allerfeinst japanisch speisen. Küchenchefin Yongqiao Wu zaubert natürlich herrliche Sushi, schmeißt aber auch gerne mal die Teppanyaki-Stahlplatte an, auf der Fleisch, Fisch und Gemüse nach traditioneller Art gegrillt werden. Das Restaurant lebt nicht unwesentlich von der Einrichtung durch ein bekanntes Architekturbüro: Fast alles ist aus Holzstreben, die wie aus einem Guss ineinander fließen. Das Auge isst quasi in doppelter Hinsicht mit. Bar und Loungebereich für den After-Work-Drink wurden auch direkt mit integriert.

Fuji Yama.
Dr.-Kurt-Schumacher-Straße 1-7, Nbg.
www.fujiyama-nuernberg.de

Neu: Stereo Sommergarten/Sonnendeck
Club-Stereo-Vermisser*innen wie wir haben jetzt zwei neue Alternativen, um einerseits ein bisschen Stereo-Feeling zu atmen und andererseits auch einfach den Lieblingsclub zu supporten, damit es ihn noch lange, lange gibt. Direkt gegenüber vom Stereoeingang findet ihr das Sonnendeck, die kleine Parkplatzkneipe mit Liegestuhl und Sonnenschirm. Das Sonnendeck ist gleichzeitig auch der Souvenirshop, in dem ihr die Supporter-Dingelchen von Shirt über Aschenbecher bis Wackeldackel für euch und eure Liebsten besorgen könnt. Ein paar Meter weiter, am Kornmarkt, hat sich der Club Stereo mit Sondergenehmigung seinen eigenen Biergarten hingestellt, den Sommergarten. Der Sommergarten ist ein solidarischer Koproduktions-Hub, wo ihr beispielsweise auch Eis von Eis im Glück und Hotdogs von KitchenMade oder anderen Foodtrucks bekommt. Beide Stereo-Gärtchen haben Do. und Fr. ab 17, und Sa. ab 15 Uhr geöffnet. Wer sich zwischen den Locations nicht entscheiden mag, kann einfach pendeln.

Club Stereo.
Klaragasse 8, Nbg.
www.club-stereo.net

Alte Bierhüttn
Willkommen im Bieradies! Ja, der Slogan ist vielleicht etwas sehr gewollt. Aber sehr gewollt haben wir auch die Rückkehr der coolen Hütte mit dem kühlen Schanzenbräu. Im Rahmen des dezentralen Volksfests, das sich über die ganze Stadt ausbreitet, steht die Bierhüttn bis 06.09. auf dem Platz vor der Dreieinigkeitskirche für geselligen Open-Air-Biergenuss bereit. Und nicht nur das: In der direkten Nachbarschaft stehen auch noch ein Grill, ein Früchtewagen und ein Kinderkarussel. Wir nehmen das alles mit, aber das Karussel besser am Anfang, als zum Schluss. Servus, Kurti!

Alte Bierhüttn.
Glockendonstraße, Nbg.
www.facebook.com/altebierhuettn

Tucher: Lokal-Helden
Die Tucher-Brauerei ist in der Region ja in vielerlei Gastronomie präsent. Mit dieser Aktion, den Lokal-Helden, möchte sie ihren Partnern in schwerer Zeit etwas Gutes tun, bzw. auch deren Gästen. Lokal-Helden funktioniert folgendermaßen: Für alle Gäste von Wirt*innen, die Partner von Tucher oder Grüner sind, gibt es jetzt 10.000 Tickets zu gewinnen. Die Karten sind wahlweise für Spiele der SpVgg Greuther Fürth, Nürnberg IceTigers, HC Erlangen, Nürnberg Rams oder der Johannis Grizzlys. Ob ihr bei einem dieser Partner einkehrt, merkt ihr daran, dass ihr eine Teilnahmekarte ausfüllen könnt, auf der ihr auch gleich euren Ticketwunsch angebt. Es handelt sich um über 800 Lokale, die sollten also nicht allzu schwer zu finden sein.

Tucher Bräu.
Tucherstraße 10, Fürth.
www.tucher.de

Saigon Bar
Wir haben ehrlicherweise so langsam den Überblick verloren, wo es in dieser Stadt mittlerweile überall neue Mini-Biergärten gibt, in denen man sich seine Feierabendschorlen genehmigen kann. Ganz neu ist der Innenhof-Biergarten der Saigon Bar, die sich damit nun auch endlich aus iher Corona-Zwangspause zurückmeldet. Damit kehrt eine der traditionsreichsten Kneipen der Altstadt zurück. Ihr wisst, was es gibt und haltet euch an die neue Losung: Fangt früher an zu trinken, denn um 22 Uhr müsst ihr nach Hause gehen.

Saigon Bar.
Lammsgasse 8, Nbg.
www.facebook.com/SaigonInYourFace

Downtown/USG6/Bierfestung
Und auch den haben wir, wenn man so will, der Pandemie zu verdanken: Bierfestung heißt der Biergarten im Burggraben unterhalb der Brücke zum Tiergärtnertor-Platz. Um diesen kümmern sich die Bar-Profis von Downtown-Trinkbar und USG 6 in herrlicher Kooperation. Die Betreiber laden sich zusätzlich Gastronom*innen ein, die Essen vorbeibringen, zum Beispiel die Gulasch-Junkies vom Gregor Samsa. Beide Bars im übrigen, also Downtown und USG 6, angesiedelt beide am Burgberg, können ebenfalls besucht werden, weil sie kleine, schicke Außenbereiche etabliert haben. Es heißt, alle drei Open-Air-Möglichkeiten finden großen Anklang, sodass zur Primetime eine reservierung ratsam sei: Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

Downtown.

Obere Schmiedgasse 5, Nbg.
http://www.downtown-trinkbar.de

USG 6.
Untere Schmiedgasse 6, Nbg.
www.facebook.com/usg6nbg

Kuhmuhne
Der Innenbereich der Kuhmuhne ist wegen der Abstandsregelungen recht minimiert, aber draußen sitzt sich‘s ja auch sehr schön. Und sehr safe, dank zusätzlicher Trennwände. Zudem könnt ihr euch die köstlichen Burger aus regionalen Zuateten auch zur Abholung bestellen oder im Umkreis von drei Kilometern liefern lassen – beides täglich bis 21.30 Uhr. Schöne Nachricht aus der Burgerbraterei: Dank eurer Unterstützung der Kuhmuhne in der Lockdown-Zeit musste das Restaurant genau 0 von 30 Kuhmuhnsties freistellen. Anders: Alle blieben dabei. Stark!

kuhmuhne.
Weintraubengasse 2, Nbg.
www.kuhmuhne-nuernberg.de

Mitte Soundbar
„Happy people, good music, cool drinks“ schreibt sich die Mitte Soundbar dieser Tage auf die Fahnen und das, obwohl sie eigentlich ein Nachtclub ist und deshalb doch strenggenommen gar nicht geöffnet haben dürfte ...? Was ist da schon wieder los? Nach der ersten Wandlung zu einem Gemüseladen („Der Kleine Markt“) hat die Mitte eine zweite vollzogen und sich in eine lässig-gemütliche Bar mit Terrasse verwandelt. Es gibt Kaffe aus Süditalien, Weine aus Franken und immer wieder DJs an den Reglern: Draußen und drinnen! Schaut schön aus, fühlt sich gut an.

Soundbar Mitte.
Hallplatz 27, Nbg.
www.facebook.com/mitte.soundbar

Frischling
Ist schon wieder Weihnachtszeit? Ne. Im Hof des Spielzeugmuseums besuchen wir dieser Sommertage nicht das wärmende Glühschwein, sondern sein erfrischendes Geschwisterchen, den Frischling. Zwischen historischem Gemäuer genießt man hier italienischen Kaffee, hausgemachten Kuchen, Weinchen, Spritz, kühle alkfreie Getränke und frisch zubereitete Snacks (siehe: Leberwurschtbrot). Die Bude kann auch ohne Museumseintritt besucht werden, das Team von Horst Dornberger ist täglich außer Montag von 15 bis 22 Uhr für euch da.

Frischling.
Im Hof des Spielzeugmuseums,
Karlstr. 13-15, Nbg.
www.facebook.com/frischlingcafe

Café Hühnerstall
Wir erinnern uns gern an das Kulturhauptstädtla vor einem Jahr auf dem Platz vorm Nürnberger Theater. Auch wegen des coolen, nachhaltigen Konzepts zur Verpflegung der Gäste mit geretteten Lebensmitteln. Dafür war vor allem Johanna aus der Gruppe N.Ort verantwortlich. Jetzt macht Johanna ihren Traum wahr und kümmert sich ab sofort jeden Sonntag von 12 bis 17 Uhr um das Café Hühnerstall auf dem Gelände der Umweltstation Jugendfarm im Erlanger Meilwald. Das Konzept bleibt gleich: Aus den Sachen, die zu schade für die Tonne sind, bereiten Johanna und Team diverse Köstlichkeiten zu. Der Tipp für den Sonntagsausflug!

Café Hühnerstall.
Spardorferstr.
82, Erlangen.
www.jugendfarm-er.de

Ol‘ Dirty/Alte Dörte
Alles ein bisschen anders, aber trotzdem schön, so ungefähr lautet das Motto der Ol‘ Dirty Soundbar, um gut durch den Sommer zu kommen. Und in diesem Bisschen-Anders-Sinne hat man der Bar gleich einen neuen Namen verpasst. Aus Ol‘ Dirty wird die Alte Dörte und die ist eine Weinbar, die die „wahrscheinlich schönste Gasse der Welt“ mit sorgsam ausgewählten Vinos versorgt. Zu diesem Zweck konnte der Außenbereich erweitert werden. Wer keinen Wein mag, bekommt auch die üblichen Longdrinks, Biere, Schnäpse, alles. Wer Hunger hat, kann Salami, Käse und Oliven zum Weinchen verzehren. Oder kommt am Wochenende, dann gibt‘s zusätzlich Bowls von Keepers& Cooks. Alte Dörte, du machst das ganz richtig.

Alte Dörte Weinbar.
Weißgerbergasse 16, Nbg.
www.oldirtynbg.com

Steichele
Das fränkische Weinrestaurant in der Innenstadt ist in der Post-Coronazeit plötzlich zum Konzertort geworden und veranstaltet freitags, samstags und auch an manchen Donnerstagen Livemusik im Weinhof mit regionalen Künstler*innen auf Spendenbasis. Das ist insbesondere für Menschen, deren Brieftaschen von Corona unbeeindruckt dick geblieben sind, ein lohnenswerter Termin, um sich zugunsten derjenigen, die‘s gebrauchen können, zu erleichtern. Oder kurz: hin da! Und dann spätestens im September wieder hin, dann sind nämlich herbstliche Entenwochen. Die Ente mit Blaukraut und Kloß gibt‘s für 14,90 Euro.

Steichele.
Knorrstraße 2-8, Nbg.
www.steichele.de

Guerilla Gröstl
Mit der neuen Guerilla Gröstl App kann man für das Foodhouse sein Take Away auch bequem vorbestellen, freitags wird auch geliefert. Mittags (11-14 Uhr) gibt es ein kleines Lunch Angebot.

Foodhouse.
Lorenzer Straße 23, Nbg
Die Foodtrucks sind aber ebenso ganz normal unterwegs. Die aktuellen Standorte findet man auf
www.guerillagroestl.de/tour




Twitter Facebook Google

#Biergarten, #Essen / Trinken, #Gastronomie

Vielleicht auch interessant...

20200801_BuendnisfK_160
20200601_Staatstheater
20200920
20200801_Tucher
20200801_Losteria
20200801_NMN_Stadtmacherei
20200520_Umweltbank
20200801_Symphoniker
20201001_Consumenta
20201001_Consumenta_GinTonic
curt_Corona_Nachbarhilfe