5 17

2. Nürnberger Weininseln

SAMSTAG, 26. SEPTEMBER 2015

#Bar, #Gastronomie, #Ludwigs, #Shop, #Trinken, #Wein

Gluck, Gluck, da sind sie wieder. Nach der Auftaktveranstaltung im letzten Jahr tauchen auch heuer wieder 14 ( +1 ) Weininseln kleiner, inhabergeführter Weinhandlungen und Vinotheken auf und laden Weinkenner und Weinunkenner zum Landgang und Kennenlernen ein.

Für viele Nürnberger endet das Expertenwissen über Wein direkt nach den Begriffen Frankenwein und Boxbeutel. Während beim Kaffee und Bier schon seit einiger Zeit ein Trend entstanden ist, bei dem sich die Konsumenten mit Hintergrundinfos versorgen, das Handwerkliche in den Fokus rücken und dem Ganzen so ein Stück neues Lebensgefühl zukommen lassen, rollen Weinfässer diesen Trend noch hinterher. Viele junge Nürnberg kaufen Wein nur auf den Nachhauseweg im Supermarkt oder sogar lieber online. Gründe dafür gibt es mehrere. Um solche Gründe zu entkräften und Vorurteile aufzuräumen hat Initiatorin Nicola Neumann die Weininseln ins Leben gerufen.

Mit den Weininseln sollen lokale, inhabergeführte Weinhandlungen und Vinotheken bekannt gemacht und gefördert werden. Viele Menschen interessieren sich zwar für Wein, aber wenige wissen auch, wo es in Nürnberg gute Weine gibt. Und selbst wenn, so scheitern viele an den nächsten Hürden: Berühungsängste vor der "akademischen" Weinwelt mit blumig umschreibenden, schwer nachvollziehbaren Sätzen, Weintrinken als das Golfspielen der Getränke und der Weinladen eine einzige Apotheke.
Das stimmt eben nicht, weiß Nicola Neumann. Einen Flammbusco im 5-Liter-Tretapackgebinde für 1,99 Euro findet man im Weinhandel sicher nicht, dafür aber sehr gute Alltagsweine für ein paar Euro. Bei Bedarf und Wunsch bekommt man dazu Beratung und Zusatzinformationen von netten Menschen, die Wein und das Handwerk lieben.

"Eine Weinhandlung ist kein Ort nur für Weinkenner, sondern ein Ort für jeden, der wissen möchte, wo ein Produkt herkommt und wie es produziert wurde. Hier bekomme ich mehr als nur ein Produkt, ich bekomme auch ein Stück Lebensgefühl. So ein handwerklich erzeugtes Produkt macht auch beim Trinken mehr Spaß, wenn man Hintergrundinfos dazu hat", bringt es Nicola auf den Punkt.

Akademische Weinwelt kann man machen, muss man aber nicht. Und an dieser Stelle holen uns die Weininseln wieder ein. Insgesamt vierzehn an der Zahl, verteilt in Nürnberg, gibt es. Die meisten sind gut erreichbar in der Innenstadt, zu den fünf etwas dezentraler gelegenen Inseln pendeln ständig Shuttlebusse.

Kick-off der Veranstaltung ist um 12 Uhr im Weinbunker des Restaurant Steichele. Verkostet wird auf allen Inseln, also in den teilnehmenden Läden, bis 20 Uhr. Für 5 Euro pro Location bekommt man mindestens drei handwerklich produzierte Weine zu verkosten. Ab 20 Uhr steigt die Abschlussfeier im Ludwigs mit Riesling Bulli von Balthasar Ress und dem Swagman Food Truck vor der Tür, sowie DJ Sascha im Ohr.  

WEININSELN IN DIESEM JAHR:
Weinstelle (Radbrunnengasse 4),
Weinhandel Kern (Albrecht-Dürer-Str. 12),
Bulli (Innere Laufer Gasse),
Ludwigs Bar & Cafe (Innere Laufer Gasse 35),
Lieferamt (Rosental 32),
Ludwigs Festhütte (Hintere Insel Schütt),
Grape Food (zu Gast im Goldenen Pudel, Grasergasse 15),
Das Steichele (Knorrstr. 8),
Vetrina Toscana (Obere Kreuzgasse 15),
in vino veritas (Krelingstr. 44),
Pinot Weinhandel (Bucherstr. 70),
Vineria (Kleinreuther Weg 87),
Karl Kerler Weinimport (Braillestr. 20),
K&U - Die Weinhalle (Nordostpark 78)

+1 Weininsel ganz aktuell: Dürrer Hase (Untere Schmiedgasse 5)

Als Inselpirat in Hersbruck: Feine Weine, Sekt & Secco (Martin-Luther-Str. 29).

www.nuernberger-weininseln.de


 

2. NüRNBERGER WEININSELN
Samstag, 26.09.2015 // 12:00-20:00h

NüRNBERG




Twitter Facebook Google

#Bar, #Gastronomie, #Ludwigs, #Shop, #Trinken, #Wein

Vielleicht auch interessant...

 20160626_STaatstheater
 20140000_Viva Con Agua_bird
 20160702_Hair_for_Care
 KuKuQ_NoMeansNo