NEWSTICKER

Nürnbergs erstes Fahrradparkhaus

DONNERSTAG, 1. OKTOBER 2020, NELSON-MANDELA-PLATZ

#Fahrrad, #Nürnberg

Das größte Schwein im ganzen Land ist und bleibt nicht der Denunziant, sondern der Fahrraddieb, das weiß jede*r, der/die jemals Opfer dieser feigen Sau geworden ist! Und wir kennen quasi NIEMANDEN, der noch kein Fahrrad geklaut wurde!
Weil der Mensch so verkommen ist, ist man gewungen, sein Fahrrad zu schützen, anzuleinen, wegzusperren. Wer eine Reise tut, nach Forchheim zum Beispiel oder in andere per Bahn erreichbare Orte, kann sein Bike nun neuerdings in die Obhut des Fahrradparkhauses am aufgehübschten Nelson-Mandela-Platz geben. Ihr findet den Fahrradspeicher also direkt neben dem Eingang an der Südseite des Bahnhofs und 400 Räder haben darin Platz. Kostet 70 cent pro Tag, sieben Euro pro Monat und 70 Euro pro Jahr. Außerdem gibt‘s im Inneren eine Servicestation mit Luftpumpe und Schlauchautomat. Der Eingang wird überwacht. 
___
FahrradSpeicher – das Fahrradparkaus
Platz für 400 Fahrräder, auch für Lastenräder usw.
Inkl. Pump- und Reparaturstation, Spinten und Auflademöglichkeit für Elektrozeugs wie Handys uns E-Bike-Akus.




Twitter Facebook Google

#Fahrrad, #Nürnberg

Vielleicht auch interessant...

NÜ/FÜ/ER. Es begann in Fürth. Im April, als das ganze Lockdown-Ding noch neu und frisch für uns war, hörte man auf einmal, in der Kleeblattstadt geschehe Unglaubliches: Konzerte. Vor Publikum. Die Initiative Kultur vor dem Fenster, ins Leben gerufen von Katja Lachmann und Marc Vogel, brachte und bringt seither Menschen in Fenstern und auf Balkonen mit ihren Lieblingskünstler*innen zusammen. Es dauerte nicht lange, bis sich auch Nürnberg dem Kultur-Fensterln anschloss.   >>
NüRNBERG. Den Raumkompass, als neuer Hebel, der Leerstände der Kunst und Kultur zuspielt, haben wir euch ja bereits vorgestellt. Der ist noch recht frisch und neu und zeigt dennoch bereits erste Effekte. Zum Beispiel in Zusammenarbeit mit dem curt, der Teile seines Büros als Pop-Up-Studio zur Verfügung stellen wird, oder in Zusammenarbeit mit dem curt-Mitarbeiter Marian Wild. 200 Ateliers plus X heißt das Projekt von Raumkompass, das Institut für moderne Kunst und unserem Marian. Und genau darum geht es auch.    >>
STADTBIBLIOTHEK NüRNBERG. 650 Jahre Stadtbibliothek (wir berichteten). Die Bib feiert mit ihrer literarischen Roadshow. Dafür durfte sich jeder und jede bewerben, die/der eine geeignete Veranstaltungsidee zum Thema Worte. Leben. Stadtgesellschaft in der Westentasche mit sich herumtrug. Eine äußerst geeignete Jury entschied, was davon mit Stadtbibliotheks-Geld umgesetzt wird. Und dann kam der Virus zurück und es war wieder Lockdown. Trotzdem: Die literarische Roadshow findet statt, curt weiß wie.    >>
20201201_schaufenster-erlangen
20201215_Lysu
20201201_Staatstheater_Fundus
20201112_Filmhaus_Kino3
20201001_Literaturpreis
20210117_BuendnisfK_160
20201201_KlosteKitchen
20201128_Martha_Maria
20200520_Umweltbank
20201201_Berg-IT_360
20201201_Ohm_Prof
20201201_KommVorZone
20201201_oekostrom
20201201_N2025
20201201_Kaweco
20201201_OTH_A_W
20200920
20201201_Coronaleitstelle
curt_Corona_Nachbarhilfe2