7. Nürnberger Seifenkistenrennen

SONNTAG, 20. SEPTEMBER 2015, TIERGARTEN

#Löwensaal, #Seifenkistenrennen, #Sport

Nürnberg hat den Norisring, das Radrennen um die Altstadt, die rasanten curt-Boten: man kann also von einer traditionsreichen, stattlichen Rennmetropole sprechen. Das Spektakel vom Schmausenbuck reiht sich da perfekt ein. Vollste Unterstützung aus dem Hause curt!

 

Schwerer Spätsommerregen prasselt auf den Asphalt, dennoch hat unsere Boxencrew keine Regenreifen aufgezogen. Wir sind Gewinner und Regenreifen sind für Verlierer. "3, 2, 1, Start!" Majestätisch setzt sich der curt-Bolide in Bewegung. Wir klatschen uns ab, feiern schon jetzt selbstsicher den Sieg, während unser Carbongeschoss mit der fellartigen Legierung hinter der ersten Kurve verschwindet. Die Legierung mag man schick finden, aber schick ist auch für die Verlierer. Hingegen für unseren Fahrer Daniel Die Angst” Angerer und das Material ist die entstehende Bremswirkung lebensnotwendig, sonst würde die Wunderwaffe mit NASA-Technik bei der berechneten Höchstgeschwindigkeit samt Fahrer verglühen.
"Jungs, macht die Regenreifen klar. Ich komm in die Box, die Kiste untersteuert", tönt es aus dem Boxenfunk. "Hey, Angst, wir fahren mit einer Null-Stop-Strategie! Wenn du unten bist, bist du unten!", maßregeln wir unseren Fahrer und beschwören damit das Unheil herauf. Getrieben von der Manie, für curt Siegen zu müssen, geht Die Angst ans Limit. An einer der nächsten Schickanen erfahren wir, dass die Physik auch für curt Grenzen gesetzt hat, die Ursachen bleiben jedoch bis heute im Dunkeln. Ein Hybridkugellager, das den Fliehkräften nicht stand hielt und zerbarst, ein gebrochener Haarreif oder billige Sabotage? Vielleicht auch ein Fahrfehler, da wir unserem Fahrer zu oft unser Credo ins Gesicht gebrüllt hatten: "Von curt lernen, heißt siegen lernen!"
Wie auch immer, ein Defekt zwingt uns zur Aufgabe. Bei nächsten Mal werden wir lockerer werden müssen. "Geht nicht" gibt es also doch, auch wenn es uns schwer fällt, das zu akzeptieren. Bestimmt wird curt wiederkommen, aber dann ganz entspannt, ohne Druck und nur zum Spaß. Gewinnen sollen dann andere, wir sicher nicht, und Die Angst auch nicht.

Das nächste Mal ist in diesem September 2015. Zum 7. Mal werden Teams in irren Kisten und in halsbrecherischer Manier den Abgrund hinunterstürzen. curt ist als Medienpartner und (ehemaliger) Titelgewinner (für den schönsten Boliden) mit dabei, Die Angst heben wir auch wieder dabei. Insgesamt gehen 16 Teams aus Nürnbergs Szene-, Gastro-, Medien- und Geschäftswelt in vier Vierergruppen im Duell eins gegen eins auf die 500 Meter lange Strecke. Rennbeginn der Gruppenphase ist um 12:30 Uhr. Die Finalläufe beginnen um 16 Uhr – diesmal eventuell ohne curt.

Bei dem Spektakel zwischen Löwensaal (Start) und Tiergarten-Eingang (Ziel) geht es jedoch um viel mehr, als nur um harte Drifts und Stürze, denn die Teams trumpfen in ihren Boxengassen nicht nur mit Tunings auf, sondern auch mit durchgestylten Fahrern, Schraubern und feschen Boxenludern. Denn all das wird bewertet!

Diesmal wird erstmals am Rennwochenende auch ein GridGirl aus den zehn Gewinnerinnen eines Vorcasts gekürt. Nach dem großen Hype im vergangenen Jahr wird es erneut oben auf dem Buck ein Foodtruck Village geben, einen großen Biergarten und für die Kids eine Active Zone mit Hüpfburg und Mitmachspiele vom Tucherland. Wir reden somit vom idealen Sonntagsprogramm für die ganze Familie. Im letzten Jahr kamen trotz Dauerregens über 3.000 Fans an den Berg beim Tiergarten. Diesmal ist die Sonne als Hauptsponsor mit dabei, da kann nichts schief gehen.


7. NÜRNBERGER SEIFENKISTENRENNEN
mit curt-Beteiligung.
Sonntag, 20.09., vom Löwensaal bis fast zum Eingang Tiergarten, Nürnberg. Von 11-18 Uhr, Rennbeginn 12:30 Uhr.
seifenkistenrennen-nbg.de
 




Twitter Facebook Google

#Löwensaal, #Seifenkistenrennen, #Sport

Vielleicht auch interessant...

 20171231_Staatstheater
 20140000_Viva Con Agua_bird
 20171125_WJ_Barcamp
 KuKuQ_NoMeansNo
 20160815_Curt