Lux Theater: Die Befristeten

23. JUNI 2022 - 25. JUNI 2022, JUNGE KIRCHE LUX

#Kultur, #Lux, #Premiere, #Theater, #Utopie

Wie wäre es, wenn man immer wüsste, wie lange man noch zu leben hat? In der Zukunftsvision von Elias Canettis “Die Befristeten” gibt den Menschen die ablaufende Zeit ihre Namen: Fünfzig heißt der eine, Dreiundzwanzig die andere. Da kann man sich wenigstens drauf einstellen und frei von Furcht und Ungewissheit sein Leben einrichten.

Tatsächlich entpuppt sich diese Ordnung im Laufe des Dramas als wahre Tyrannei des Todes, die ganz andere, neue Hirarchien begründet: Wer alt wird, genießt Privilegien, wer früh stirbt, ist auch vorher schon arm dran. Bis ein Zweifler eine Entdeckung macht, die das System ins Wanken bringt.
Das Theaterteam der Lux-Kirche beschäftigt sich mit einem außergewöhnlichen und dystopischen Stoff.
 

Elias Canetti wurde 1905 in Rustschuk/Bulgarien geboren. 1929 promovierte er in Wien. 1938 emigrierte Canetti nach London, wo er anthropologische und sozialhistorische Studien zu Masse und Macht (1960) aufnahm. Ab den 1970er Jahren lebte er vorwiegend in der Schweiz und erlangte weiterreichende Berühmtheit mit seinen Theaterstücken. 1981 wurde ihm der Nobelpreis für Literatur verliehen. 1994 starb er in Zürich.
 

Termine:
Donnerstag, 23.06. 19:30 Uhr
Samstag, 25.06., 19:30 Uhr

Tickets gibt es an der Abendkasse:
Normal: 10€
Ermäigt: 6 €

---

Lux-Theaterteam
Infos über diese und weitere Veranstaltungen erhaltet ihr jederzeit über die Instagram- und Facebook-Seite
Junge Kirche Nürnberg. www.lux-jungekirche.de




Twitter Facebook Google

#Kultur, #Lux, #Premiere, #Theater, #Utopie

Vielleicht auch interessant...

Z-BAU. Zum ersten Mal findet im September im Z-Bau das Trigger Theaterfestival statt. Vom 14. bis 17. September werden Theaterstücke und performative Inszenierungen zu sehen sein, die sich schwerpunktmäßig mit den Menschenrechten und was sich daraus ergibt – Empowerment, Vielfalt, Demokratie – auseinandersetzen. Theaterleute und Publikum treten in Diskussionsrunden und politischen Talks miteinander in Austausch, Inszenierungen werden auseinandergepflückt und gemeinsam nähert man sich der wichtigen Frage, welchen gesellschaftlichen Beitrag Theater leisten kann und soll.
---
Wir vergeben 5x FREIKARTEN FÜR DIE PREMIEREN-VORSTELLUNG (14.09.)
Schickt uns einfach eine Mail mit dem Betreff “Trigger” und eurem Namen an gewinnen@curt.de
Und wir packen euch auf die Gästeliste!
---
   >>
STAATSTHEATER. Wenigstens die Premiere kommt noch vor dem zweiten Lockdown. So hatte sich das Nürnberger Staatstheater seinen Besetzungs-Coup sicherlich nicht vorgestellt, trotzdem ist die Regiearbeit von René Pollesch in Nürnberg natürlich das Highlight der Saison. Am Freitag feiert Take the Villa and Run! Premiere, am Samstag, 31.10., ist das Stück ein zweites Mal zu sehen. Theaterkritiker Dieter Stoll schreibt im Vorfeld:   >>
20220801_Stadttheater Fürth
20220801_Staatstheater
20210304_Mam_Mam_Burger
20210318_machtdigital
20210201_Allianz_GR
20220920:Tafelhalle_refestival
20220901_OIKO
20220825_nuejazz
20220826_Consumenta
20220916_Gitarrennacht
20220812_CodeCampN
20220601_Hofpfisterei
20220801_Reservix
20220801_refestival
20220201_berg-it
20220801_Woehrl_JOBS
20220914_SuP
20220801_WLH