CURT MAGAZIN #251

1. OKTOBER 2021 - 30. NOVEMBER 2021, NÜ/FÜ/ER

#Bildung, #CURT YOUR LOCALS, #Essen / Trinken, #Familie, #Freizeit, #Gastronomie, #Herbstausgabe, #Kultur, #Kulturmagazin, #Printmagazin, #Stadtmagazin, #Support your locals, #Supporterausgabe, #Theater

VORWORT   (… oder doch lieber direkt zum curt e-Book?)

CURT YOUR LOCALS
VORWORT #251

Verrückt, was innerhalb einer curt-Ausgabe alles passieren kann: Volksparteien gibt´s nicht mehr. Wir haben ein Zukunfts-museum. Bei curt hängen riesige Porträts an der Wand, gemalt von Lisa Wölfel – auch ein Egersdörfer hängt dort. Wir verpflichten unseren Matze zu mehr Mitarbeit. Wir haben Julia, die neue Praktikantin. Wir ziehen mit dem Büro plötzlich um.* Unser Kulturpreisträgerheini Andi Thamm war mit neuem Baby in Elternzeit (nur ein Monat, welch Glück). Lampe hat das so nicht hinbekommen und schrubbt trotz Baby das Heft. Es gab diverse SCHREIBKRISE-Lesungen (weitere werden folgen). Wir versorgen Bands mit jeder Menge Freibier (BANDS BECOME BIER, Seite 18). Die Clubs haben wieder geöffnet.

Selten habe ich gesehen, dass jemand so viel Vorfreude hatte wie Julia, unsere studentische Praktikantin. Darauf, dass sie wieder feiern gehen kann. Für Montag nach dem ersten Feierwochenende hatte sie sich schon mal entschuldigt, die Partytage würden hart werden, das war klar. Nicht zu glauben, wie das den jungen Menschen gefehlt hat. Wir freuen uns für sie, für Julia und auch sehr für unsere vielen Freunde in der Gastronomie und im Nachtleben. 1-2-tip, 1-2-tip, Prös-ter-chen.

* UMZUG: Noch im Oktober ziehen wir ins GLORE HOUSE, wie wir es voller Liebe im Herzen nennen. Bernd und seine glore-Crew haben gleich beim Marientunnel ein ganzes Haus gekapert – und wir dürfen mit rein und Teil des Ganzen werden. Wenn Bernd das mal nicht bereuen wird! Das Mietnomaden-Credo „Wer uns reinlässt, ist selber schuld“ werden wir schon bald in die Wand flexen. „Julia war´s!“, werden wir uns rausnotlügen und uns im Gartenstuhl auf der neuen Dachterrasse weit nach hinten lehnen, ein Pyraser, Sternla oder Schanzenbräu in der Hand, heimlich abgezwackt vom BANDS BECOME BIER-Kontingent. Wir werden in den Sternenhimmel blicken, oder rüber zu den Bahngleisen, oder in die Fenster des Studentenwohnheims. Unser Überfliegerschreiber Andi wird laut rülpsen und vielleicht sogar vom Dach pinkeln und wissen, ihm kann keiner was. Denn er hat ein Baby und den Kulturpreis. „The Winner takes it all!“, wird er sich denken. Vielleicht wird er tanzen. Sicher wird er rauchen. Wilder Typ!

Innigst, hochachtungsvollst, stilvoll und in maßloser Anti-Chuzpe sowie grenzenloser Bescheidenheit,
Eure krass coole curt-Gang

Ihr kennt uns!

---


---

ACHTUNG: Einige der Inhalte dieser Ausgabe könnten irgendwie und unter Corona-Umständen
nicht den neuesten Erkenntnissen, Maßnahmen und curt-Standards gerecht werden.


---

Danke an alle Koop-Partner und Mitwirkenden dieser Ausgabe! CURT YOUR LOCALS!

---

Klick das e-Book curt Oktober/November 2021!
 




Twitter Facebook Google

#Bildung, #CURT YOUR LOCALS, #Essen / Trinken, #Familie, #Freizeit, #Gastronomie, #Herbstausgabe, #Kultur, #Kulturmagazin, #Printmagazin, #Stadtmagazin, #Support your locals, #Supporterausgabe, #Theater

Vielleicht auch interessant...

20210201_Allianz_GR
20210304_Mam_Mam_Burger
20210318_machtdigital
20201201_KommVorZone
20211123_E-Werk_JOB
20210101_Theresien_KH_Baby
20210401_Umweltbank_360
20210117_curt_Image