16inch Race

SAMSTAG, 4. JANUAR 2020, Z-BAU

#Fahrrad, #Funsport, #Party, #Schleudergang, #Z-Bau

Wenn im Januar kleine Jungs und Mädchen im ganzen Stadtgebiet weinend und verzweifelt nach ihrem Fahrrad suchen, weiß man, was im Z-Bau geboten ist: das härteste Radrennen der Stadt. Mommy und Daddy duellieren sich auf Bikes der Radgröße maximal 16 Inch und überwinden wagemutigst den massiv gefährlichen Parcour im großen Saal.

Aufgebaut wird der Spaß von Nürnbergs lässigster Radlertruppe Schleudergang. Die Jungs und Mädels bringen auch ausreichend Pukkis in allen erdenklichen Farben und Designspielarten und angeblich sogar mit Glitzer mit, für all diejenigen, die keine Kinder zum Bestehlen daheim haben.

Maximal 96 Starterinnen und Starter können sich für das Race anmelden, je vier treten pro Runde gegeneinander an, die besten zwei kommen weiter und irgendwann steht dann der schnellste Fahrer, die schnellste Fahrerin fest. Besonders knifflig: Handbremsen sind strengstens verboten, Rücktritt only. Das kann zu überraschend eintretenden Bremsmanövern führen.



16 INCH RACE – PUKY OF DEATH!
Samstag, 4. Januar, ab 20 Uhr im Z-Bau, Frankenstr. 200, Nbg.
Fahranmeldung ab 16 Uhr, Quali-Rennen 17 Uhr.
Einlass Zuschauer 19 Uhr, Rennen ab 20 Uhr. Letztes Rennen 23 Uhr.
Tickets: schleudergang.org, z-bau.com
 




Twitter Facebook Google

#Fahrrad, #Funsport, #Party, #Schleudergang, #Z-Bau

Vielleicht auch interessant...

E-WERK. In diesem Jahr scheinen besonders viele große Jubiläen anzustehen. Auch unser Kooppartner der allerersten Stunde, das E-Werk in Erlangen, hat was zu feiern. Unser Ansprechpartner in quasi allen Belangen ist Holger, der, seit wir das beobachten, dem Kulturort fundiert und geschmackssicher seinen musikalischen Stempel aufdrückt und so nicht nur unzählige Bands, sondern regelmäßig auch uns nach Erlangen lockt. Glückwunsch, liebes E-Werk, du bist super!  >>
KATHARINENRUINE. Wir nennen es nicht Party, wir nennen es nicht Lesung. Wir nennen es: PARTUNG! Jahaaa, so schmissig kann CURT! Wir öffnen unsere Archive und liefern euch Skurilles aus 2,5 Dekaden CURT Magazin-Quatsch! Performed und gelesen im Rahmen der Nürnberger Texttage von curt-Heinis (m/w). Musikalisch untermalt und gepimpt von DJ Haui (Club Stereo) und Jan Bratenstein (The Black Elephant Band). Dazwischen ganz viel Schabernack und noch viel mehr köstliche Kaltgetränke. Eine seltene Gelegenheit, bis zur maximalen Niveau-Grenze aufgeblasen. Eine ganz klassische Partung eben!   >>
20210318_machtdigital
20210304_Mam_Mam_Burger
20221201_Waldorf
20221015_Feuchtwangen
20210201_Allianz_GR
20221125_Kuenstlerhaus
20221129_E-Werk_Proseccolaune
20221122_KUF_Literaturpreis
20220601_Hofpfisterei
20220201_berg-it
20220812_CodeCampN
20221101_curt_Terminkalender