It's the End of the Kerzenwerkstatt as we know it

MONTAG, 14. NOVEMBER 2022, NüRNBERG

#Gostenhof, #Kerzenwerkstatt, #Kulturort, #Muggenhof, #Verkauf

Nach über 200 Jahren ist Schluss: Die Kerzenwerkstatt, aka Kerzen Herrmann, aka Kerzi, zieht aus ihren Räumlichkeiten in der Pestalozzistraße in Muggenhof aus. Der kleine Familienbetrieb hat sich in den vergangenen Jahren vor allem auch wegen dieser Räumlichkeiten mit dem versteckten, oasigen Hinterhof mit Trauerweide zu einem Kultur- und Begegnungsort mit besonderer Atmosphäre entwickelt.

Umso größer ist jetzt der Schmerz. Aber: Für Julia Lang war die Immobilie nicht mehr tragbar. Die Krise begann im Grunde während der Corona-Pandemie, hinzu kam die Umstellung vieler Kirchen auf LED. Sie waren zuvor die wichtigsten Kunden der Manufaktur. Die momentan an allen Enden steigenden Betriebskosten besiegelten das Ende der Pestalozzistraße 7.

Für Nachbarschaft ist das ein brutaler Verlust. Julia Lang hat aus der Manfukatur in den vergangenen Jahren einen Begnungsort gemacht. Hier spielten Bands, fanden Lesungen und kleine Feste statt. Ein Naschzaun entstand und das Kerzi-Aufklapp-Café bespielte den Hof im Sommer. “Ich wünsche mir, dass die Oase, die wir erschaffen haben, bleiben kann”, sagt Julia, “befürchte aber, es wird alles abgerissen, einschließlich unserer geliebten Weide, und es kommt ein Betonklotz.” 

Auch wenn ein solcher Ort nicht zu ersetzen ist, für das Unternehmen an sich geht es weiter. Julia hat in der Müllnerstraße in Gostenhof eine neue Werkstatt gefunden: “Wir machen weiter, in mini.” Veranstaltungen soll es aber auch dort möglicherweise wieder geben. Bis zum Umzug kann man die Kerzenwerkstatt weiterhin durch Kerzenkauf und beim großen Abverkauf des Inventars der Pestalozzistraße ab Ende November unterstützen. Ende Januar wird es noch ein letztes Lichterfest in der alten Location geben.

www.kerzen-herrmann.de




Twitter Facebook Google

#Gostenhof, #Kerzenwerkstatt, #Kulturort, #Muggenhof, #Verkauf

Vielleicht auch interessant...

GOSTENHOF. Ein Termin, den wir den Nürnberger:innen nicht mehr vorzustellen brauchen, aber für alle neu zugezogenen ganz wichtig: Bierchen & Bühnchen heißt das Kneipenfestival in dieser Stadt, das sich am 06.04. in jeder Ritze von Gotenhof ausbreiten wird. Zum Beispiel  im Bistro West, im Gostenhofer Dorfschulze, im Edel Extra oder Open Air im Go Garten und am Veit-Stoß-Platz: überall Livemusik von Indie über Punkrock und HipHop bis Kneipenchor, nette Menschen, kühle Getränke. Immer wieder schön und gar nicht mehr wegzudenken!

Auf dem neuen
Insta-Kanal des Festivals werden peau a peau die einzelnen Acts vorgestellt. Mit dabei sind unter anderem Average Pizza und die Disco Dolphins, beide mit curts Timmy!, im Palais Schaumburg, das feministische Rap-Duo Die Arschlöcherinnen im Mops von Gostenhof, gleich zwei Chöre singen im Bistro West, Meandreas spielen ihren melancholischen Pop-Punk im Kiosk West und apanorama schicken Elektro-Klanglandschaften über den Veit-Stoß-Platz, im Gostenhofer Dorfschulze jammen sich Naioma durch loopy TripHop-Welten, im Gogarten gibt’s viel Gitarrenmusik von Bluesrock über Psychedelic bis Punkrock mit Worst Advice, Jen Kova zeigt uns im Tellerrand was Urban Pop ist und das Wurst Kollektiv zeigt KI-Wurst im Edel Extra. Und noch viel mehr! Fantastisch.





   >>
NACHBARSCHAFTSHAUS GOSTENHOF. Das Bistro West (im Nachbarschaftshaus Gostenhof) ist ein schöner Ort und macht erstmals mit einer Lesung auf sich aufmerksam. Zwei gute Gründe, sowas lieben wir ja. Zu Gast ist, auf Einladung der Buchhandlung Jakob, am Donnerstag, 09.11., die erfolgreichste dänische Gegenwarts-Autorin Stine Pilgaard mit ihrem Buch Lieder aller Lebenslagen. Sie erzählt von einem Paar, das in Aarhus endlich die erste richtige, eigene Wohnung bezieht: in einem Genossenschaftshaus. Das Leben dort, zusammen mit vier Generationen unter einem Dach, entwickelt bald eine eigene Dynamik. Als sich dann herumspricht, dass die Erzählerin ein Talent für das Dichten von sog. Gelegenheitsliedern für z.B. Geburtstage o.ä. hat, stehen die Nachbar*innen Schlange, um ihr, der Neuen, ihr Liebesleben auszubreiten. Ein liebevoller Roman, der das menschliche Miteinander besingt. Es moderiert der Übersetzer Hannes Langendörfer, Beginn 19 Uhr. Tickets: www.buch-jakob.de  >>
20240401_Pfuetze
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Staatstheater
20240201_mfk_PotzBlitz
20230703_lighttone
20240401_Theater_Erlangen
20240507_NueDigital
20240401_Comic_Salon_3
20240411_NbgPop_360
20240401_ION
20240401_Idyllerei
20240201_VAG_D-Ticket
20240401_Wabe_1
20240401_Neues_Museum_RICHTER
2024041_Berg-IT
20240401_D-bue_600
No upcoming events found