NEWSTICKER

Max liest viel Goldtiges

DONNERSTAG, 29. DEZEMBER 2016

#E-Werk, #Hubertussaal, #Lesung

Max Goldt, Jahrgang 1958, Schriftsteller und Musiker, gehört längst zu den Autoren und Kolumnisten, die man einfach gelesen haben muss. Er verpackt die Komik vermeintlicher Nebenschauplätze des Lebens mit einer stilsicheren Eleganz und Intelligenz in wunderschön komische und manchmal bitterböse satirische Texte, die er dann auch mal zusammen mit Stephan Katz in Comicbüchern herausgibt, in Hörbüchern einliest, vorliest oder auf alten Druckmaschinen drucken lässt.

Das brachte ihm den Kasseler Literaturpreis für grotesken Humor, den Richard-Schönfeld-Preis für literarische Satire, den Kleist-Preis und den Hugo-Ball-Preis ein.

In Kooperation mit dem E-Werk holt er am 29. Dezember im Hubertussaal, Zweigstelle des Gostner Hoftheater, mit unveröffentlichten und bekannten Texten wieder zum Rundumschlag gegen Sprachbarbaren aus.

Beginn 20 Uhr, Dauer ca. 100 Min.,
Ticket im VVK 14,85 Euro.

MAX GOLDT
Donnerstag, 29.12.2016 // 20:00h

HUBERTUSSAAL




Twitter Facebook Google

#E-Werk, #Hubertussaal, #Lesung

Vielleicht auch interessant...

E-WERK ONLINE . Ein Stream kann ein Live-Geschehen eines Konzerts, eines Theaterstücks oder auch eines Poetry-Slams niemals ersetzen. Entsprechend lange hat das E-Werk-Slam-Team überlegt, ob Live-Streams aus dem E-Werk wirklich sinnvoll sind. Doch das E-Werk hat nun beschlossen: Ja! Und dank der Unterstützung von funklust, der studentischen Medieninitiative der FAU Erlangen, kann der Livestream-Slam nun realisiert werden. Bis in den Juni rein werden Euch insgesamt vier Streams präsentiert. Den Auftakt macht schon diesen Samstag Kathi Mock mit einer Poetry Slam Mixed Show.  >>
20200601_Staatstheater
20200801_BuendnisfK_160
20200801_NMN_Stadtmacherei
20200801_Symphoniker
20200520_Umweltbank
20200801_Losteria
20200801_Tucher
20200920
curt_Corona_Nachbarhilfe