Alle Literatur aus Franken: Wortlaut 29

DIENSTAG, 23. JANUAR 2024, KUNO - KULTURZENTRUM NORD

#Kuno, #Lesung, #Literatur, #Theo Fuchs, #Wortlaut, #Zeitschrift

Eine jährliche Meldung, die uns stets sehr freut, weil wir sie wichtig finden: Die neue Wortlaut ist fertig, wird präsentiert und gefeiert! Es ist die 29. Ausgabe der Zeitschrift für Literatur aus Franken. Wortlaut, herausgegeben vom Kulturzentrum Nord, präsentiert einen jährlich aktualisierten Querschnitt durch das literarische Schaffen in unserer Region, ist für manche junge Schreibenden der erste Ort einer Veröffentlichung und für viele alte Recken der Kunst eine liebgewonnene Tradition. 47 Autorinnen und Autoren sind drin, macht 120 Seiten. Das Cover kommt von Benjamin Moravec (auch bekannt von curt Locked In). Am 23. Januar, 19 Uhr, findet der Release mit Kurzlesungen von zahlreichen Beteiligten im KUNO statt. Unter anderem mit dabei: curts finest Theo Fuchs, Iwona Lompart, Irfan Taufik, Axel Görlach und und und. Musik kommt von der Liedermacherin Caro Hack, Siegfried Straßner moderiert und der Eintritt ist frei. Das ist fabelhaft, wir freuen uns.
Alle Infos: Wortlaut 29 im KUNO.

Alle Autorinnen:

Norbert Autenrieth, Kamali Bauer, Konrad Biller, Ariane Böckler, Mia Brod, Ingo Cesaro, Steffen M. Diebold, Amadé Esperer, Tobias Falberg, Anne Maike Filsinger, Heidi Fischer, Andreas Friedrich, Theobald O. J. Fuchs, Axel Görlach, Klemens Hofmann, Manfred Kern, Zena Kießner, Matthias Kröner, Fitzgerald Kusz, Fabian Lenthe, Ruth Lenz-Tichai, Iwona Lompart, Michael Lösel, Martin Meyer, Bettina v. Minnigerode, Klaus Naseband, Vincent E. Noel, Michael Pietrucha, Horst Prosch, Ulrike Rauh, Andreas Reuß, Kerstin Riechert, Carolin Roth, Ulrike Schäfer, Gerd Scherm, Monika Schilfarth, Christian Schloyer, Ulla Schuh, Manfred Schwab, Armin Steigenberger, Brigitte Stenzhorn, Irfan Taufik, Lydia Wagener, Uwe Wartha, Christian Weiglein, Michael Zeller, Hanns Peter Zwißler.




Twitter Facebook Google

#Kuno, #Lesung, #Literatur, #Theo Fuchs, #Wortlaut, #Zeitschrift

Vielleicht auch interessant...

STADTBIBLIOTHEK NüRNBERG. 650 Jahre Stadtbibliothek (wir berichteten). Die Bib feiert mit ihrer literarischen Roadshow. Dafür durfte sich jeder und jede bewerben, die/der eine geeignete Veranstaltungsidee zum Thema Worte. Leben. Stadtgesellschaft in der Westentasche mit sich herumtrug. Eine äußerst geeignete Jury entschied, was davon mit Stadtbibliotheks-Geld umgesetzt wird. Und dann kam der Virus zurück und es war wieder Lockdown. Trotzdem: Die literarische Roadshow findet statt, curt weiß wie.    >>
Z-BAU. Bis Oktober 2022 war Moritz Hürtgen Chefredakteur des legendären Satiremagazins Titanic – eine Aufgabe, die offenbar noch genug Zeit übrig lässt, um auch noch als Autor für das ZDF Magazin Royal von Jan Böhmermann zu arbeiten und als wär das nix, auch noch einen formidablen Roman zu schreiben. Boulevard des Schreckens handelt von einem jungen Journalisten, Martin Kreutzer, der ein Interview mit einem angesagten Künstler, Lukas Moretti, gefälscht hat. Fälschen musste, muss man korrekterweise sagen, denn der aufgeblasene Künstler wollte mit seinem ehemaligen Kommilitonen nix mehr zu tun haben. Der liefert ein Interview ab, so gut als wäre Moretti dabei gewesen. Doch als der Künstler wenig später tot aufgefunden wird, nimmt die Geschichte eine neue Wendung. Kreutzers Zeitung setzt ihn auf die Story an und schickt ihn nach Kirching, den Münchner Vorort, wo alles anfing und enden wird.

Moritz Hürtgen liest am 02.02., 19.30 Uhr im Z-Bau.  >>
20240201_Staatstheater
20240201_Mummpitz_160
20240201_Kaweco
20240201_AFAG_akustika
20240201_Referat_Umwelt_Konferenz
20240201_KuF_11xFAIR
20240201_VAG_D-Ticket
20240201_Theater_Erlangen
20240201_NMN_Weaver
20230703_lighttone
20240201_Retterspitz