Lesart: KLeine Städte, große Autor:innen

4. NOVEMBER 2023 - 12. NOVEMBER 2023, SCHWABACH / ANSBACH / LAUF

#Ansbach, #Lauf a.d.Peg., #LesArt, #lesen, #Literatur, #Schwabach

Im Leseherbst schließen sich die Kleinstädte der Region traditionellerweise zum Literatur-Hotspot zusammen: Lesart heißt das Festival in Schwabach, Lauf und Ansbach – und in allen drei Orten werden vom 
4. bis 12. November Bestseller, Newcomerinnen, preisgekrönte Autor:innen, gewichtige Persönlichkeiten und echte Geheimtipps zu entdecken sein. Das Programm steckt voller literarischer Entdeckungen – an jedem einzelnen Abend. Wir schauen ausschnittsweise drauf. 

Wie üblich gibt es Autor:innen der LesArt, die auf alle drei Festival-Stages kommen, andere werden in zwei Städten oder in einer auftreten. Insgesamt lockt das LesArt-Team fast dreißig Schreibende aus dem deutschsprachigen Raum in die Mittelfränkische Literaturlandschaft. 

Zur Eröffnung am 04.11. kommt direkt ein großer Name, ein schreibender Schauspieler nach Schwabach. Benno Fürmann erzählt in Unter Bäumen von seinen Sehnsüchten, von entscheidenden Situationen seines Lebens und vor allem von seinem Bedürfnis nach unberührter Natur. 

Am 05.11. liest dann die Bachmann-Preisträgerin von 2019 Birgit Birnbacher, zunächst Ansbach, danach in Schwabach und am 06.11. auch noch in Lauf. In Wovon wir leben erzählt sie von der Krankenschwester Julia, die ihren Job verliert und zurückkehrt in das Dorf ihrer Kindheit. Ihr Vater ist in einem bedauernswerten Zustand, die Mutter hat ihn mit Julias Bruder alleingelassen. Und Julia muss sich auf einmal viele existenzielle Fragen stellen.   

Maxim Leo ist ausgezeichneter Journalist, Tatort-Drehbuch-Autor, Krimi-Autor und natürlich Spiegel-Bestseller-Autor. Der Held vom Bahnhof Friedrichstraße ist eine turbulente Hochstapler-Geschichte über einen Videothekenbesitzer, der angeblich Menschen zur Flucht aus der DDR geholfen haben soll ... (07.11. / Lauf). 

Die junge Suhrkamp-Autorin Dana Vowinckel erzählt in Gewässer im Ziplock von der 15-jährigen Margarita, die den Sommer bei ihren Großeltern verbringt, eigentlich lieber in Berlin bei ihrem Vater wäre und bald schon zu ihrer Mutter nach Israel geschickt wird. Auf Reisen durch das Heilige Land brechen alte Wunden wieder auf (08.11., Schwabach). 

Das LesArt-Studio am 09.11. hat gleich zwei spannende Autorinnen zu Gast: Caroline Wahl und Kristine Bilkau. Wahl hat mit 22 Bahnen ein vielbeachtetes Debüt geschrieben, das von Tilda erzählt, die sich, wegen der Alkoholabhängigkeit der Mutter, auch um die kleine Schwester kümmern muss. Bilkau widmet sich in Wasserzeiten in größter Ausführlichkeit ihrer größten Leidenschaft: dem Schwimmen. 

Und mit Frédéric Schwilden kommt ein verlorener Sohn nach Franken zurück. Der „Totalreporter“ stammt aus der Fränkischen Schweiz, in diesem Jahr erschien sein erster Roman Toxic Man über einen Fotografen, der kurz vom Durchbruch steht, Vater wird, eine depressive Frau hat und verzweifelt versucht, dem Terror der Mittelschicht zu entkommen (09.11., Schwabach).

Tipp für kids
07. November, 16 Uhr, Kulturforum Ansbach. 
Rüdiger Bertram: Willkommen im Hotel zur Grünen Wiese
Unter anderem in Ansbach findet im November das LesArt-Festival statt, mit ganz vielen Autor*innen, die aus Büchern für Erwachsene vorlesen. Eine Veranstaltung richtet sich allerdings an Kinder ab 6 Jahren, das ist die Lesung mit dem Kinderbuchautor Rüdiger Bertram. Sein neustes Buch Willkommen im Hotel zur Grünen Wiese ist ein wimmeliges, wuselgies Insektenabenteuer. Adlon der Grashüpfer ist mit Leib und Seele Hotelmanager, seine Mitarbeiter sind die eifrige Ameise Alexa und die Fliege Margot. Gäste wie der Mistkäfer, der seine Mistkugel, nicht vor dem Hotel abstellen will oder Madame Spinoza, die die Glühwürmchen einfängt, die sich um die Beleuchtung kümmern sollen, halten die drei immer auf Trab. Als die Bienenprinzessin eintrifft, verliebt sich Adlon Hals über Kopf. Doch dann verschwindet Karl der Käfer und alle müssen zusammenhelfen, um ihn wieder zurückzubringen. 

---

Lesart   
Vom 04.11. bis 02.11. in Schwabach, Ansbach und Lauf. 
Komplettes Programm und Tickets ab 02.10. hier: 
ansbach.de  /  literatur-tage-lauf.de  /  schwabach.de/lesart




Twitter Facebook Google

#Ansbach, #Lauf a.d.Peg., #LesArt, #lesen, #Literatur, #Schwabach

Vielleicht auch interessant...

MAGAZIN  07.07.-09.07.2023
KATHARINENRUINE. Die Schreibenden, und curt fühlt sich ausdrücklich mitgemeint, haben in Nürnberg im Sommer einen besonderen Platz in der Stadt. Ein Wochenende lang gehört der Literatur, den Literaturschaffenden, den Literaturfans die Katharinenruine und das Drumherum. Die texttage mit textualienmarkt holen große Namen in die Stadt und präsentieren gleichzeitig die gesamte Bandbreite der regionalen Szene. Wie genau das alles von statten geht, wissen die Organisatorinnen Kathleen Röber und Grazyna Wanat.  >>
ALTSTADT. Das Quartiersbüro Altstadt hat, diesmal mit ein wenig Support von curt, zum zweiten Mal die Fühler in die lokale Literaturszene ausgestreckt, um ein fabelhaftes Programm für die Lesereise durch die Altstadt auf die Beine zu stellen. Im Juni und Juli werden an sieben Tagen an verschiedenen Orten im öffentlichen Raum Lesungen von sieben Autor:innen stattfinden. Und ihr könnt dabei sein – und zwar nicht „nur“ als Zuhörende.  >>
NüRNBERG. Ihr seht es an den vielen Lesungen, manche von ihnen sind mit regionaler Beteiligung, von fern winken doch schon wieder die texttage, die Stadtbibliothek ist eine der ältesten überhaupt ... usw. Nürnberg ist eine Bücherstadt! Damit man das im Stadtraum Nürnbergs noch besser erfahren und erleben kann, haben sich die klugen Leute von der Stadtbibliothek etwas Schlaues ausgedacht: Die LiteratourenApp verbindet lokale Literaturgeschichte mit historischen Schauplätzen zu spannenden Spaziergängen.  >>
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Pfuetze
20240401_Staatstheater
20240411_NbgPop_360
20240201_mfk_PotzBlitz
2024041_Berg-IT
20240401_ION
20230703_lighttone
20240201_VAG_D-Ticket
20240401_Wabe_1
20240401_Theater_Erlangen
20240401_Idyllerei
20240507_NueDigital
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20240401_Comic_Salon_3
20240401_D-bue_600
No upcoming events found