Bücher mit Geschichte: Die Schätze der Bibliothek als Hörbuch

MITTWOCH, 27. JANUAR 2021, STADTBIBLIOTHEK NüRNBERG

#Ausstellung, #Bücher mit Geschichte, #Hörbuch, #Jubiläum, #Stadtbibliothek Nürnberg

Sie sind uralt, riechen vielleicht ein bisschen modrig, sehen dafür aber wunderschön aus. Gemeint sind diesmal nicht curt-Redakteure, sondern die Schätze der Stadtbibliothek. Die Bücher mit Geschichte sollten jetzt eigentlich in einer Jubiläumsausstellung zu sehen sein – sind sie auch, aber eben online. Dafür auch als Hörbuch. 

Zu diesem Zweck hat sich die Stadtbibliothek die Dienste von zwei Profis gesichert. Die beiden aus zahlreichen Film- und Fernsehproduktionen bekannten Schaispieler Sinja Dieks und Max Woelky lesen die Geschichten, die die Bücher erzählen. Los geht es mit den ältesten Handschriften, die die Stadtbibliothek zu bieten hat. Schwer zu verstehen für die meisten von uns, sind sie doch durchwegs auf Latein und Griechisch. 

Außerdem zeigt die digitale Hörbuch-Ausstellung eine goldglänzende Mitgift für eine Prinzessin, ein einmaliges Druckexperiment mit Handschrift aus dem Katharinenkloster, ein Kriegssouvenir, das eine regelrechte Odyssee hinter sich hat und vieles mehr. Ein Exponat ist spannender als das andere und durch die Aufbereitung mit integriertem Audioguide lässt sich das ganze Ausmaß der bibliophilen Historie ganz neben auf dem Sofa liegend inhalieren. Diese Bücher erzählen von Leben und Tod, von Krieg und Frieden, von Religion und Herkunft und Liebe und der Geschichte dieser geschichtsträchtigen Stadt Nürnberg. Sie sind die besten und eben zudem die schönsten Zeugen, die man sich wünschen kann. 

Curt empfiehlt daher zunächst den Besuch der digitalen Ausstellung und dann, sobald ein Ersatztermin bekannt ist, die Anschauung der Originale in der Stadtbibiliothek. 
Zu den Büchern mit Geschichte

Stadtbibliothek im Bildungscampus
Gewerbemuseumsplatz 4, Nbg

 




Twitter Facebook Google

#Ausstellung, #Bücher mit Geschichte, #Hörbuch, #Jubiläum, #Stadtbibliothek Nürnberg

Vielleicht auch interessant...

STADTBIBLIOTHEK NüRNBERG. 650 Jahre Stadtbibliothek (wir berichteten). Die Bib feiert mit ihrer literarischen Roadshow. Dafür durfte sich jeder und jede bewerben, die/der eine geeignete Veranstaltungsidee zum Thema Worte. Leben. Stadtgesellschaft in der Westentasche mit sich herumtrug. Eine äußerst geeignete Jury entschied, was davon mit Stadtbibliotheks-Geld umgesetzt wird. Und dann kam der Virus zurück und es war wieder Lockdown. Trotzdem: Die literarische Roadshow findet statt, curt weiß wie.    >>
KüNSTLERHAUS. Im Künstlerhaus läuft seit dem 24.05. eine neue Ausstellung: DAS WAR SCHWERMETALL. Wider Erwarten geht es nicht um tonnenschwere Schweißarbeiten oder Bronzeskulpturen, sondern um das legendäre Comic-Magazin Schwermetall, das von 1980 bis 2000 veröffentlicht wurde und in der Welt der Erwachsenen-Comics immer noch einen echten Kultstatus hat. Zusammen mit seinem Schwestermagazin U-Comix war Schwermetall ein riesiger Hit im deutschsprachigen Raum und hat vielen Künstler:innen ihre erste große Chance auf Veröffentlichung gegeben.  >>
AUF AEG. Ein Kunstfestival für all die Kunst, die im tradierten, hochoffiziellen Sektflöten-Betrieb nicht stattfindet. Outsider Art oder Art Brut nennen die Veranstaltenden der Idyllerei das, was vom 31. Mai bis 2. Juni in der Kulturwerkstatt auf AEG gezeigt und stattfinden wird. 
Mit dabei sind natürlich die Künstler:innen aus dem Kunstraum der Lebenshilfe, aber auch viele, viele internationale Gäste.   >>
NüRNBERG. Ihr seht es an den vielen Lesungen, manche von ihnen sind mit regionaler Beteiligung, von fern winken doch schon wieder die texttage, die Stadtbibliothek ist eine der ältesten überhaupt ... usw. Nürnberg ist eine Bücherstadt! Damit man das im Stadtraum Nürnbergs noch besser erfahren und erleben kann, haben sich die klugen Leute von der Stadtbibliothek etwas Schlaues ausgedacht: Die LiteratourenApp verbindet lokale Literaturgeschichte mit historischen Schauplätzen zu spannenden Spaziergängen.  >>
MEMORIUM NüRNBERGER PROZESSE. Am 20. Juli 1944 versuchte eine Gruppe Widerstandskämpfer um Graf von Stauffenberg Adolf Hitler zu töten. Der Rest der Geschichte ist bekannt, die Widerstandskämpfer wurden hingerichtet. 1951 diffamierte Otto Ernst Remer, der als Mitglied des Wachbattailons Großdeutschland an der Niederschlagung des Umsturzversuchs beteiligt war, die Attentäter vom 20. Juli als Landesverräter. Der später unter anderem wegen des Eichmann-Prozesses berühmte Generalstaatsanwalt Fritz Bauer brachte Remer daraufhin wegen übler Nachrede und Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener vor Gericht. Remer wurde zu einer Freiheitsstrafe verurteilt und das Gericht erkannte den Umsturzversuch als rechtmäßig an. Bauer: “Ein Unrechtsstaat, der täglich Zehntausende Morde begeht, berechtigt jedermann zur Notwehr.”

Das Memorium Nürnberger Prozesse übernimmt Von der Gedenkstätte Deutscher Widerstand von Mittwoch, 20. März, bis Sonntag, 26. Mai 2024, die Wanderausstellung „‚Verräter‘ oder ‚Helden‘? Fritz Bauer und der ‚Prozess um den 20. Juli 1944’“. Sie ist von Mittwoch bis Montag jeweils zwischen 10 und 18 Uhr im Cube 600 des Memoriums, Fürther Straße 104, zu sehen.Die Festrede zur Eröffnung am 19. März, 19 Uhr, hält Kuratorin Dr. Claudia Fröhlich, Leiterin des Lern und Erinnerungsorts Martin-Niemöller-Haus in Berlin. Sie beleuchtet verschiedene Aspekte der Ausstellung sowie die geschichtlichen Hintergründe: Warum galten die Männer des Widerstands Anfang der 1950erJahre als „Verräter“? Wie konnte Fritz Bauer nachweisen, dass sie „Helden“ waren? Und warum ist der „Prozess um den 20. Juli 1944“ auch heute noch so aktuell?

Memorium Nürnberger Prozesse  >>
FüRTH. Jewish Music Today“ in Fürth – das höre ich zum ersten Mal!, werden einige von euch sagen. Und trotzdem ist es korrekt, dass das Festival bereits zum 19. Mal stattfindet. Hört sich komplizierter an, als es ist: Das „Internationale Klezmer Festival Fürth“ hat sich einen neuen Namen verpasst. Schließlich bildet es schon lang viel mehr ab als nur ein Genre der jüdischen Musik. Vom 8. bis 17. März findet diese großartige multikulturelle, internationale Feier der Musik von Klezmer-Fusion bis Kabbala-HipHop in diesem Jahr statt. curt sieht ausschnittsweise ins Programm.  >>
20240601_Staatstheater_Wiese
20240507_NueDigital
20240411_NbgPop_360
20230703_lighttone
20220401_esw_schorsch
20240601_Retterspitz
20240401_ION
20240601_Staatstheater_Erlangen
2040301_Biennale
20240601_Kaweco
20240601_LESEN
No upcoming events found