NEWSTICKER

(Nachwuchws-) Künstler gesucht

DONNERSTAG, 3. MAI 2018

#Auktion, #Design, #Diakonie Mögeldorf, #Germanisches Nationalmuseum, #Kunst, #Markt / Messe

Mache Kunst und tue Gutes damit! Im Herbst (4. November) findet im Aufseßsaal des Germanischen Nationalmuseums zum achten Mal die Kunstauktion zugunsten der Hospizarbeit in Nürnberg statt. Die im 2-Jahres-Turnus stattfindende Kunstversteigerung der Diakonie Mögeldorf hat sich längst zu einer überregionalen, hochkarätigen Benefizveranstaltung mit großer Aufmerksamkeit und namhaften Unterstützern entwickelt.

In der letzten Ausgabe sind ca. 80 gespendete Exponate fränkischer Künstlerinnen und Künstler mit einem Reinerlös von 32.000 Euro für den guten Zweck unter den Hammer gekommen. Als Träger des stationären Hospizes im Mathilden-Haus ist die Diakonie verpflichtet, 5 Prozent des vereinbarten Pflegesatzes aus eigener Kraft aufzubringen. Mit den Aufwendungen für die ambulante Hospizarbeit, die nur zu 60 Prozent von den Krankenkassen bezahlt wird, sind das rund 160.000 Euro pro Jahr, die aus Spenden oder Erlösen solcher Benefizveranstaltungen aufgebracht werden müssen. Neben gestandenen, bekannten Künstlern sind vor allem auch junge, aufstrebende Nachwuchskünstler herzlich eingeladen, die Benefizauktion mit einem Kunstwerk zu unterstützen. Neben einem guten Gefühl geholfen zu haben, winken natürlich auch Ruhm und Ehre und die Veröffentlichung auf der Website sowie im hochwertigen Kunstkatalog. Auf Wunsch kann ein Muster der letzten Auktion angefordert werden.

Weitere Infos: www.diakonie-moegeldorf.de




Twitter Facebook Google

#Auktion, #Design, #Diakonie Mögeldorf, #Germanisches Nationalmuseum, #Kunst, #Markt / Messe

Vielleicht auch interessant...

GERMANISCHES NATIONALMUSEUM. Text von Marian Wild.

Beim Flanieren durch die Straße der Menschenrechte in Nürnberg wird einer neugierigen Person die erstaunliche Bronzeplastik neben dem Haupteingang des Germanischen Nationalmuseums auffallen. Die Statue „Il Guerriero“ des florentinischen Bildhauers
Marino Marini, die 1966 – damals noch vor dem alten Eingang am Kornmarkt – aufgestellt und 2020 umgesetzt wurde, illustriert durch ihren Blick auf die Stelen der Menschenrechtskolumne präzise die aktuelle Weltlage, in der es letztlich auch um das Primat der Politik geht. Gewalt oder Diplomatie, Krieg oder Kompromiss?  >>
20221216_Stadtmuseum_Erlangen_Regine_von_Chossy
20210304_Mam_Mam_Burger
20221201_MfK_Avatar
20210318_machtdigital
20221201_Waldorf
20210201_Allianz_GR
20220201_berg-it
20221221_KuF_Cover
20221122_KUF_Literaturpreis
20221201_Kulmbacher_Moenchshof
20220812_CodeCampN
20221001_GNM
20221220_SuP
20221201_WLH
20220601_Hofpfisterei
20221201_BA_Beef_Club
20221101_curt_Terminkalender