Genau 7 Sachen, die dein Wochenende veredeln

9. OKTOBER 2020 - 11. OKTOBER 2020, NüRNBERG

#Ausstellung, #Comedy, #Konzert, #Kultur, #Kunst, #Liste, #Markt / Messe

Wie viele andere auch, schlängelt sich der curt durch diese kulturmäßig immer noch komische Zeit. Aber auch interessant, wie schnell man sich doch an die eingeschränkten Bedingungen, das Masketragen und die Laufwege gewöhnt, oder? Wir sind froh, dass trotz allem ein bisschen was möglich ist in dieser Stadt. Was mach ich am Wochenende, 10. und 11. Oktober 2020? Wir haben ein paar Ideen für euch zusammengestellt. 

Sektchen auf der Vernissage im heizhaus trinken
Gentle machine heißt die Wanderausstellung, die am Samstag, 10.10. im heizhaus einzieht. Sie beschäftigt sich mit Fakten und Alternativen zur Fast Fashion. Am Samstag, zur Vernissage gibt’s ab 17 Uhr lecker Sektchen und Musik, am Sonntag ist sie im Rahmen des Künstrasens geöffnet, ebenfalls ab 17 und jeweils bis 22 Uhr. Es dürfen immer zwei Personen oder zwei Paare zur selben Zeit hinein.
Zur Veranstaltung

Was Neues aus alten Rädern machen
Dein alter, löchriger Fahrradschlau könnte auch ein Geldbeutel oder Gürtel sein anstatt im Müll zu landen. Die Gruppe N.Ort lädt am Samstag, 10.10., ab 10 Uhr zum Upcycling-Workshop auf die Insel Schütt. Michael hat sämtliche Ideen und handwerklichen Fähigkeiten, die es braucht, um vermeintlichen Müll nachhaltig zu veredeln. 
Zur Veranstaltung

Nürnberg Pop im Stream genießen
Ja, das wahrscheinlich begehrteste Festival der Stadt ist wenig überraschend ausverkauft. Aber: Nürnberg Pop bietet euch in diesem Jahr die Möglichkeit, via Stream teilzunehmen. Sowohl an den Konzerten am Samstagabend (Umme Block, Elena Steri, Fischer & Rabe) als auch an den Panels der Konferenz, in denen u.a. Kultur in der Krise und Nürnbergs Nachtleben diskutiert werden. Durch das Programm führt unser Matthias Egersdörfer. 
Zu den Streams

Einen Comedy-Ausflug nach Roth unternehmen
Apropos Egersdörfer: Der fränkische Stern am Kabaretthimmel ist momentan ja wieder auf Tour, wobei die Karten naturgemäß ein rares Gut sind. Am Samstag steht er in der Kulturfabrik in Roth mit seinem neusten Programm Ein Ding der Unmöglichkeit auf der Bühne, Stand Freitagvormittag kann man noch Tickets erwerben. Also, auch mal raus nach Roth, vorher vor Ort das Schloss anschauen oder was man da so macht, I don’t know. 
Zur Veranstaltung

Guten Gewissens shoppen in Anwanden
Die Grüne Lust, der Markt für nachhaltige Sachen auf dem Gut Wolfgangshof, hat sich in diesem Jahr wegen der Einlassbeschränkungen ja verdoppelt und findet an diesem Wochenende gleich nochmal statt. Gute Idee: Gleich jetzt Weihnachtsgeschenke für die ganze Familie dort erledigen. Auf der Grünen Lust findet man nämlich viele regionale Biosachen, die du nicht am 23.12. im Edeka kaufen kannst. 
www.gruenelust.de 

Geburtstag feiern mit dem Z-Bau
Tja, der Z-Bau hat sich das wahrscheinlich auch bisschen anders vorgestellt, wie er seinen fünften Geburtstag feiern würde, aber es ist, wie es ist und er hat im Rahmen seiner Biergartenmöglichkeiten das absolut Beste draus gemacht. Am Samstag geht die Sause zu Ende und der Zetti bittet zu großen Abschluss-Electronic-Night mit Gleb Lasarew, Die Japanische Clubjacke, Falicia und Roumex. Das wird funkelschön. 
Zur Veranstaltung

Enthüllungen machen im Edel Extra
Wie wird eigentlich Realität produziert und von wem? Solcherlei Fragen geht die Berliner Künstlerin Maria Manasterny auf den Grund, deren Arbeiten derzeit und noch bis Sonntag, 11.0., im Edel Extra gezeigt werden: Schon wieder Enthüllungen (II). Manasterny taucht filmisch in Verschwörungsabgründe ein und baut selbst Collagen mit wissenschaftlichem Wert. Spannende Sache, letzte Chance. 
Zur Veranstaltung


 




Twitter Facebook Google

#Ausstellung, #Comedy, #Konzert, #Kultur, #Kunst, #Liste, #Markt / Messe

Vielleicht auch interessant...

KULTUR.LOKAL.FüRTH. Mal wieder was Spannendes aus dem kultur.lokal.fürth, das sich zum Anfang des Jahres in einen artsy Postkartenshop verwandelt. Schöne Grüße aus Fürth ist ein Konzept von Barbara Engelhard und Stephan Schwarzmann, die den Raum in der Fürther Innenstadt vom 12. bis 23. Januar in ein offenes Atelier verwandeln, in dem tatsächlich Postkarten produziert und ausgestellt werden und auch erworben werden können. Die Postkarte feierte 2019 ihren 150. Geburtstag und hat es in diesen Zeiten der permanenten digitalen Kommunikation und Bilderverschickerei in die Familiengruppe wahrscheinlich so schwer wie noch nie. Aber mal ehrlich: Über so eine richtige Karte freut man sich doch eigentlich viel mehr. Insbesondere, wenn es dich dabei zudem um ein Kunstwerk handelt. Barbara Engelhard setzt und näht Karten aus alltäglichen Materialien, Zeichnungen und Malereien collagenartig zusammen. Stephan Schwarzmann greift zum scharfen Messer und Linoleum und druckt mit der Druckerpresse plakative Postkarten im Hochdruckverfahren. Ziemlich gut geeignet zum Zwecke des netten Neujahrsgrußes.

Öffnungszeiten: Vom 12. bis 23. Januar 2024 von Dienstag bis Samstag von 14 bis 18 Uhr.
Eröffnung am Donnerstag den 11. Januar 2024 um 19 Uhr statt.
   >>
MUSEUM FüR KOMMUNIKATION. Gamer*innen wissen es: Lara Croft, Super Mario oder der Werwolf im Fantasy-Rollenspiel – Avatare, also steuerbare Figuren, sind wichtige Elemente in digitalen Spielen. Sie tragen zum Erzählen von Geschichten bei, verkörpern verschiedene Identitäten und mit ihnen können Handlungen in der jeweiligen Spielwelt ausgeführt werden.
Noch bis Frühjahr 2023 dreht sich im
Museum für Kommunikation alles um Avatare – in der Ausstellung „WhoAmIWantToBe – Avatare in digitalen Spielen“. Sie entstand in Kooperation mit dem Institut für Theater- und Medienwissenschaft der FAU Erlangen-Nürnberg und präsentiert studentische Arbeiten rund um die virtuellen Personifikationen aus medien- und kulturwissenschaftlicher Sicht. Wir haben uns mit Dr. Peter Podrez, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Theater- und Medienwissenschaft der FAU Erlangen-Nürnberg, und Museumsdirektorin Dr. Annabelle Hornung unterhalten.
 
 >>
NEUES MUSEUM. Marian Wild im Gespräch mit Holger Rieß. Fotos: Instagramer*innen der @igers_nürnberg
Die Gegenwart wirft alte Gewissheiten zunehmend über Bord. Da scheint der „kontroverse Tabubruch“, nämlich Kunst und Design im direkten Gegenüber zu zeigen, im Rückblick tatsächlich recht niedlich. Seit 2020 präsentiert das Neue Museum in seinem Erdgeschoss mit der „Mixed Zone“ eine direkte Mischung aus Kunst und Design, die im Frühjahr 2022 mit der aktuellen Ausstellung „Double Up!“ in die bildgewaltige, zweite Runde ging.  >>
20240401_Pfuetze
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Staatstheater
20240507_NueDigital
20240401_Wabe_1
20240411_NbgPop_360
20240401_Theater_Erlangen
20240201_VAG_D-Ticket
2024041_Berg-IT
20240401_Comic_Salon_3
20240401_ION
20240201_mfk_PotzBlitz
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20230703_lighttone
20240401_Idyllerei
20240401_D-bue_600