Digit+ Medienfestival

19. OKTOBER 2019 - 11. NOVEMBER 2019, FüRTH

#Ausstellung, #digit+, #Festival, #Fürth, #Medien, #Multimedia, #Vortrag, #Workshop

„Irgendwas mit Medien“ ist unter jungen Menschen auf Studiumssuche lange schon zum Klischee verkommen. Als Schublade ist das aber eigentlich zu groß, Medien sind in unserer digitalisierten Welt schliesslich überall. Wo genau, darüber gibt Digit+ Auskunft, das Fürther Medienfestival. 

Digit+ beschreibt sich selbst als „dezentrales Festival“. Das heißt, es gibt nicht einen Veranstaltungsort, sondern zahlreiche, an denen rund 20 Insitutionen, Vereine, Unternehmen, Experten ihre Veranstaltungen kuratieren zum Thema Digitalisierung, Wandel und was nicht alles noch dazugehört.

Mit dabei ist zum Beispiel Videospiel-Journalistin Nora Beyer, die am 22. Oktober im Zett9 einen Einblick für alle Nachwuchsprogrammierer liefert, die sich fragen: Wie komm ich rein in die Gaming-Branche? Irgendwas mit Spielen statt irgendwas mit Medien. Der Vergleich mit dem Babylon Kino zeigt dann, wie weit gefächert der Medienbegriff eben ist und was das alles heißen kann: hier wird nicht gezockt, sondern still gelesen, denn das Kino schmeißt am 23. eine Silent Reading Party. Getränke gibt‘s vor Ort, Bücher darf man mitbringen. Wer keines hat, kann eins vom Babylon leihen.

Das Jüdsche Museum Fürth demonstriert am 24.10. mit einer speziellen Führung,wie die Digitalisierung das Museumserleben verändert: Der zerstörte Schulhof kann mit Hilfe eines 3D-Modells und der Panoramaansicht auf dem Smartphone besichtigt werden. Ebenfalls im Zett9 und in Zusammenarbeit mit dem stark involvierten Jugendmedienzentrum Connect läuft am selben Abend die preisgekrönte Doku „The Cleaners“, die den Arbeitsalltag der Content-Moderatoren beleuchtet, die in Manila Facebook, YouTube und Twitter durchforsten und verbotene Inhalte löschen.

Am 26.10. kommt dann Dr. André Haller nach Fürth. Der Kommunikationsiwssenschaftler von der Uni Bamberg beschäftigt sich damit, wie die Digitalisierung die politische Kommunikation verändert. Er erzählt davon in der Fürther vhs. Dort trifft sich dann am 27.10. die kommende elektronische Musikszene der Stadt. Die vhs lädt dazu ein, mit Codes und kostenloser Software zu komponieren und Stücke zu entwerfen, die immer weiter verändert werden können, während sie schon laufen. Im November geht‘s weiter im Digit+-Programm – unter anderem mit Kurzfilmen im Gemeindehaus St. Michael und einer Postkarten-Druckwerkstatt in der kunst galerie Fürth. Mit Nachtleucht-Farbe!

Besonders umfangreich ist das Angebot für Kinder und Jugendliche. Connect lädt in die Jugendredaktion zum gemeinsamen Podcast-
Produzieren, in der kunst galerie wird ein local based game fürs Smartphone entwickelt, das Fablab zeigt seinen 3D-Drucker und im KunstWerkRaum basteln die Kids aus einer gewöhnlichen Spülbürste einen außergewöhnlichen Malroboter. Es brummt und piept also überall und wochenlang in Fürth. „Digital ist besser“ sangen Tocotronic 1995. Heute wissen wir: Digital ist alles.


DIGIT+ MEDIENFESTIVAL.
Vom 19. Oktober bis 11. November, an verschiedenen Orten in Fürth.
Alle Infos und Programm auf digitplus-medienfestival.de




Twitter Facebook Google

#Ausstellung, #digit+, #Festival, #Fürth, #Medien, #Multimedia, #Vortrag, #Workshop

Vielleicht auch interessant...

20191201_Staatstheater_50Abos
20191201_Umweltbank
20191201_Blaue_Nacht_2020
20191118_ARENA_Premium_Paket