Ehrensache: 1. FCN Frauenfussball

DIENSTAG, 6. NOVEMBER 2018

#1. FCN, #Frauenfußball, #Fußball, #Sport

Frauenfußball beim 1. FCN ist seit 30 Jahren auch ein Erfolg ehrenamtlichen Engagements. Die Stadt Nürnberg zeigt sich beeindruckt und lädt am 14. November in die Ehrenhalle des Rathauses. Sportlich gibt es dagegen aktuell eher weniger zu feiern. Im November müssen wieder Punkte her.

Seit dem 24. August 1988 treten auch Frauen für den 1. FCN gegen den Ball. 18 Jahre nachdem die Herren des Deutschen Fußball Bundes DFB ihr Verbot Frauenfußball in Vereinen zu organisieren im Jahr 1970 aufgehoben hatten, ein Jahr vor dem ersten Gewinn der Frauen-Europameisterschaft und zwei Jahre vor Gründung der ersten Frauenbundesliga, war es in Nürnberg dem Engagement von Johann „Hans“ Hoffmann zu verdanken, dass der 1. FCN eine Frauenmannschaft in der Kreisliga ins Rennen schickte. Gleich im ersten Jahr gelang der Mannschaft mit einem Torverhältnis von 112:2 der Aufstieg in die Bezirksliga. Nach dem FC Bayern München und dem FFC Wacker München waren die Cluberinnen in den 90ern die dritte Kraft im bayerischen Frauenfußball. Dreißig Jahre nach dem Beginn haben die Cluberinnen schon einmal in der ersten Bundesliga gespielt (1999/2000), mit Nadine „Natze“ Angerer eine spätere „Welt- und Europafußballerin des Jahres“ und Ikone des Frauenfußballs in den eigenen Reihen gehabt (1995/1996), aktuell vier Frauen- und drei Jugendteams am Start – teilweise in den höchsten Spielklassen – , eine Kooperation mit der Nürnberger Bertold-Brecht-Schule und der Frauenfußball im Allgemeinen einen riesigen Leistungssprung hingelegt. Vom Ballgefühl und der feinen Technik, die die Kickerinnen mittlerweile auf den Platz bringen, können so mancher Fußballer oder gestrige Kritiker selbst nur träumen. Die Damen kicken eine richtig guten Ball. Seit der Umstrukturierung des Hauptvereins und der Ausgliederung der Abteilungen im Jahr 1995 organisieren sich die Frauen selber und treten als eigenständiger Verein, der Mitglied im 1. FCN Dachverein ist, auf und zu.

In dieser Saison spielt die 1. Frauenmannschaft in der Regionaliga Süd, nach der 1. und 2. Bundesliga die dritte Liga im nationalen Damenfußball. Kurzfristiges Ziel ist der Aufstieg in die 2. Bundesliga. Nach hervorragendem Start und zweiten Tabellenplatz nach 6 Spieltagen hat es im Oktober gegen die Torfabrik aus Ingolstadt die erste Niederlage gesetzt. Mit einer knappen Niederlage gegen die Tabellennachbarinnen aus Alberweiler und einer Last-Minute-Niederlage gegen Eintracht Frankfurt ging der Oktober für die junge Mannschaft nicht nur wegen Halloween ziemlich gruselig zu Ende.

Ein 3:2 Auswärtssieg beim FFC Wacker München beendete die Gruselserie und brachte die ersten drei Punkte im November. So darf es weiter gehen, jedoch steht am 11. November mit dem Spiel bei der zweiten Garnitur des Bundesligisten SC Sand ein schwierige Aufgabe an. Immerhin haben sich die Sandfrauen vom letzten Platz Spieltag für Spieltag mittlerweile auf den zweiten Platz vorgekämpft. 

fcn-frauenfussball.de

Frauen-Regionalliga Süd auf BFV.de


1. FCN FRAUENFUSSBALL – unterstützt vom Medienpartner curt!
RL Süd. So, 11.11.2018, 14:00 Uhr    SC Sand 2 : 1.FCN Frauen
RL Süd. So, 25.11.2018, 14:00 Uhr    1.FCN Frauen : Hegauer FV
RL Süd. So, 02.12.2018, 14:00 Uhr    VfL Sindelfingen Ladies : 1.FCN Frauen




Twitter Facebook Google

#1. FCN, #Frauenfußball, #Fußball, #Sport

Vielleicht auch interessant...

20181025_DIFF
20181101_Berg_Personal