St. Katharina Open Air: Schweißtreibende und soulful Nächte

15. JUNI 2023 - 29. JUNI 2023, KATHARINENRUINE

#Festival, #Funkomat, #Katharinenruine, #Ki'Luanda, #Konzerte, #Musik, #St. Katharina Open Air

Wir wissen ja nicht, wie es bei euch aussieht, aber wir gehen im Sommer in die Ruine. Machen wir ja jeden Sommer so, denn das ehemalige Klostergemäuer am Rande der Altstadt verwandelt sich in einen lauschigen, atmosphärischen Open-Air-Konzertsaal alla bonöhr, wie der Franzose sagen würde. Der Auftakt für das Kulturprogramm in St. Katharina heißt st. katharina open air und dauert vom 15. bis 29. Juni. curt checkt das Programm.

Vor zwei Jahren erschien ihr Debütalbum, seither ist sie auf den Bühnen des Landes zu Hause und auch hier in der Region gern gesehen, denn Alli Neumann macht etwas Unerhörtes: deutschen Pop, aber mit Kniff und irgendwie cool. Ihr gehört die Ruinenbühne zur Eröffnung (15.6.). Auf Neumann folgt ein Duo, das ebenfalls Pop macht, aber in ganz anderer Schattierung: Das Geschwisterduo Hundreds (16.6.) arbeitet mit elektronischen Beats und schafft fast orchestrale, euphorisch-melancholische Songs. Ian Hooper (17.06.) war in 2019 bereits zu Gast in der Ruine, damals allerdings mit seiner Band Mighty Oaks. Jetzt wagt er mit Indiepop einen Soloausflug.  

Die Local Heroes haben stets einen Platz im st.-katharina Line-up. Diesmal sind es die Soulful Locals (21.06.): Funkomat huldigt mit großer improvisatorischer Spielfreude und ordentlich Punch den Helden von Motown und Rhythm‘n‘Blues, Der Kingstone Club feiert seine Liebe zu Jamaicas Musik der 60er- bis 80er-Jahre, Ska, Reggae, Rocksteady. Und Ki‘Luanda gehört dank soulful energy und beeindruckender Stimmkraft zu den spannendsten Acts im Neosoul-Bereich. Wenn das nix is! Funkomat im übrigen dürfen dann gleich nochmal ran, als Support von Thabilé. Die Sängerin kommt aus Stuttgart, ist aber in Südafrika geboren. In ihrer Musik kommen ihre afrikanischen Wurzeln mit Jazz und Soul und Pop in eins, performt mit einer Stimme, die tief im Inneren berührt.





Höchst emotional gestalten sich üblicherweise die Auftritte von Prijatelji (26.06.), ebenfalls aus Nürnberg, bzw. mindestens zur Hälfte vom Balkan. Und das heißt, es wird schweißtreibend, laut und wild und wer nicht die Arme in die Luft schmeißen und sich im Kreis drehen will, bleibt daheim! Mit Stella Sommer (28.06.) beehrt im Anschluss die Frontfrau der höchst erfolgreichen Indie-Band Die Heiterkeit die Ruine. Solo macht sie Musik wie aus der Zeit gefallen, zurückgenommener Piano-Pop zum Dahinschwelgen. Zum Abschluss noch ein internationaler Act: Izo Fitzroy (29.6.) nennt ihr Musik Funky Gospel Groove und das heißt, ihre hervorragende Band spielt einen trockenen, erdigen Groove und sie selbst gehört wahrscheinlich zu den besten Sängerinnen, die es im Soul momentan überhaupt gibt. Mal rau schmetternd, mal zwar und subtil, diese Sängerin ist nochmal ein echtes Highlight.



___
St. Katharina Open Air
15 bis 29. Juni. St. Katharina, Nbg.
Präsentiert von curt, dem traditionellen Medienpartner.
curt vergibt Tickets! Checkt unser Insta!




Twitter Facebook Google

#Festival, #Funkomat, #Katharinenruine, #Ki'Luanda, #Konzerte, #Musik, #St. Katharina Open Air

Vielleicht auch interessant...

NüRNBERG. NÜRNBERG POP, das ist das größte Club- und Showcase-Festival im Süden Deutschlands. Das vielfältigen Programm findet in verschiedenen Kulturorten der Nürnberger Altstadt statt: Von Kirchen über Museen bis hin zu Bekleidungsgeschäften und Plattenläden, sogar auf Dächern und öffentlichen Plätzen sowie in Clubs und Kulturzentren finden im Rahmen des Festivals Konzerte statt. Musikbegeisterte und -schaffende kommen zusammen, um sich auszutauschen und gemeinsam zu feiern. Begleitet wird das Ganze von der POP CONFERENCE, die Podiumsdiskussionen, Vorträge und Workshops rund um die Musikbranche und kulturpolitische Themen bietet. Ein besonderes Highlight ist die Verleihung des Nürnberger Popkulturpreises GUNDA, die am Festivaldonnerstag zum dritten Mal stattfindet. Der Vorverkauf zum Festival ist seit dem 10.04. offen, also ran an die veganen Buletten-Tickets!  >>
FüRTH. Jewish Music Today“ in Fürth – das höre ich zum ersten Mal!, werden einige von euch sagen. Und trotzdem ist es korrekt, dass das Festival bereits zum 19. Mal stattfindet. Hört sich komplizierter an, als es ist: Das „Internationale Klezmer Festival Fürth“ hat sich einen neuen Namen verpasst. Schließlich bildet es schon lang viel mehr ab als nur ein Genre der jüdischen Musik. Vom 8. bis 17. März findet diese großartige multikulturelle, internationale Feier der Musik von Klezmer-Fusion bis Kabbala-HipHop in diesem Jahr statt. curt sieht ausschnittsweise ins Programm.  >>
NüRNBERG. Das Nürnberg Pop Festival gilt als das bedeutendste Club- und Showcase-Festival in Süddeutschland. Ein richtig dickes Ding also! Musiker:innen treten an den verschiedensten Orten wie Kirchen, Museen, Bekleidungsgeschäften, Plattenläden, auf Dächern, öffentlichen Plätzen und natürlich in Clubs und Kulturzentren auf. Dieses Jahr sind 15 Venues in ganz Nürnberg dabei.   >>
MAGAZIN  11.08.-12.08.2023
THEODOR-HEUSS-BRüCKE. Wem sollen wir hier was vom Pferd erzählen? Das Brückenfestival stellt seit über 20 Jahren eine mega Bühne unter die Theodor-Heuss-Brücke, packt da tollste Acts drauf und verlangt noch nicht mal Eintritt dafür – da braucht sich keine*r wundern, wenn das auf lange Sicht kein Geheimtipp bleibt. Brückenfestival muss sein. In diesem Jahr am 11. und 12. August. curt ist Medienpartner und sichtet das Programm.   >>
NüRNBERG. Das Musikfest ION, das herausragende Musiker:innen in sakrale Orte der Stadt Nürnberg bringt, findet in diesem Jahr vom 27. Juni bis 7. Juli statt. Das ist ja noch etwas hin. Wir wollen dennoch die Gelegenheit nutzen, euch jetzt schon einmal auf dieses Festival einzustimmen, indem wir ein Highlight des diesjährigen Programms droppen: das Eröffnungskonzert mit dem Stegreif Orchester. Moment mal, ein Musikthema in dieser Strecke mit dem grünen Nachhaltigkeitsbalken? Ganz genau, das ist genau der Punkt.  >>
MAGAZIN  29.04.-13.05.2024
KIRCHE ST. MARTHA.
Im März 1848 erschüttert eine demokratische Revolution Europa, und in Deutschland verabschiedet die Nationalversammlung 1849 in der Frankfurter Paulskirche die erste Verfassung. Dieses Jubiläum feiern Lorenz Trottmann (am Klavier) und Michael Herrschel (als Erzähler) gemeinsam mit ihrem Konzertverein „Dialoge: Wort & Musik e.V.“ im Doppelkonzert „Freiheitslieder – Wolkenträume“. Im ersten Konzert am 29. April, „Ein Kontinent verändert sich“, erzählen sie von der demokratischen Bewegung in den Metternich-Polizeistaaten, mit Werken von Beethoven, Wagner, Strauss, Brahms und Redel. Im zweiten Konzert, „Die Gedanken sind frei“, am 13. Mai, lassen sie Hymnen an Freiheit und Demokratie von Schumann, Kinkel und Smetana erklingen und würdigen bedeutende Kämpferinnen der Frauenbewegung wie Emilie Mayer und Luise Otto-Peters.

---
 
Mo. 29.04. + Mo. 13.05., jeweils 18:30 in der Kirche St. Martha, Nbg. 
Eintritt: 15,- / 12,-. Reservierung + Infos: www.wortundmusik.org
 >>
20240401_Staatstheater
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Pfuetze
20240411_NbgPop_360
20240401_Comic_Salon_3
2024041_Berg-IT
20240401_Theater_Erlangen
20240401_Idyllerei
20240401_ION
20240401_Wabe_1
20240201_VAG_D-Ticket
20240201_mfk_PotzBlitz
20230703_lighttone
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20240507_NueDigital
20240401_D-bue_600