NEWSTICKER

Ausschreibung: Ortung 23

12. DEZEMBER 2022 - 16. JANUAR 2023, SCHWABACH

#kunstpreis, #Ortung23, #Schwabach, #Wettbewerb

Die Goldschlägerstadt Schwabach bringt sich im Winter ´22 bereits in Stellung, um im Sommer ´23 eine glänzende Kunstbiennale mit vielfältigsten Ausstellungen und Veranstaltungen im Zeichen des Goldes auf ihre Straßen und Plätze bringen zu können. Dazu gehört auch wieder der Kunstwettbewerb, der mit 8.000 dotiert ist und für den man sich, so man denn ein Künstler*in mit einer guten Idee ist, bis 16. Januar bewerben kann. Zugelassene Techniken und Sparten sind Malerei, Bildhauerei, Grafik, Textilkunst, alle Arten von Installationen (auch Ton/Licht/Film/Photographie ...) Performance, Architektur und Computerkunst. Die Jury wählt 20 Teilnehmer*innen aus, die im Schwabacher Kunstraum zur ortung gezeigt werden. Am Ende entscheidet das Publikum.

---

Alle Details auf: www.schwabach.de




Twitter Facebook Google

#kunstpreis, #Ortung23, #Schwabach, #Wettbewerb

Vielleicht auch interessant...

MAGAZIN  04.11.-12.11.2023
SCHWABACH / ANSBACH / LAUF. Im Leseherbst schließen sich die Kleinstädte der Region traditionellerweise zum Literatur-Hotspot zusammen: Lesart heißt das Festival in Schwabach, Lauf und Ansbach – und in allen drei Orten werden vom 
4. bis 12. November Bestseller, Newcomerinnen, preisgekrönte Autor:innen, gewichtige Persönlichkeiten und echte Geheimtipps zu entdecken sein. Das Programm steckt voller literarischer Entdeckungen – an jedem einzelnen Abend. Wir schauen ausschnittsweise drauf.   >>
KüNSTLERHAUS IM KUKUQ. So langsam wird das mit dem Spaziergang: Nicht nur das Konfuzius-Institut (bzw. der Kunstraum desselben in der Pirckheimerstraße) stellt momentan Gewinner*innen eines Fotowettbewerbs aus, sondern ab sofort auch das Künstlerhaus. Hinzu kommt das Bernsteinzimmer mit seinem Bernstein-Kabinett (bis 06. Dezember mit den Wunderkammern von Susanne Stiegeler). Googles Vorschlag für unseren Nürnberger Kunstspaziergang siehe unten, dabei sind allerdings die neuen Litfaßsäulen nicht mit eingerechnet, die den ein oder anderen zusätzlichen Schlenker bedeuten würden. Ärzte empfehlen aber eh 10.000 Schritte am Tag, wenn man dabei auch noch Kunst bestaunen kann, trainiert man Herz und, äh, Hirn.   >>
20240401_Staatstheater
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Pfuetze
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20240401_Theater_Erlangen
20240524_REXIT
20240401_Idyllerei
20240401_Comic_Salon_3
20240401_ION
20240201_mfk_PotzBlitz
20240401_Wabe_1
20240411_NbgPop_360
2024041_Berg-IT
20240507_NueDigital
20240201_VAG_D-Ticket
20230703_lighttone
20240401_D-bue_600