High Life Low Budget: Lasst die 10.000 vollmachen!

SAMSTAG, 10. APRIL 2021, LIVESTREAM

#1000 Plakate für Nürnberg, #DJ, #Gold & Butter, #High Life Low Budget, #Livestream, #Lukas Kehrer, #Schanzenbräu

Im vergangenen Jahr haben Christian Köcher und Albert Lich von High Life Low Budget gezeigt, wie man schnell und effektiv eine ziemlich coole, kunstaffine Support-Aktion für die coronagebeutelte Gastronomie auf die Beine stellen kann: 1000 Plakate für Nürnberg. Jetzt kommt der zweite Aufschlag: Lasst mal die 10.000 vollmachen. 

8.990 Euro Spendensumme blieben nach Abzug aller Kosten nämlich übrig. Das eingenommene Geld wird an Kneipen, Bars, Clubs verteilt, die von der Community ausgewählt wurden. Man sei, sagt Mit-Initiator Albert Licht, komplett vom Zuspruch überrascht worden. “Wir konnten und können unsere Dankbarkeit nicht in Worte fassen, nahmen dies aber als Ansporn, die Aktion – in welcher Weise auch immer – fortsetzen zu wollen. 

In diesem Moment der Ideensuche kam die Nürnberger Schanzenbräu auf die Jungs von HLLB zu. Auch die Brauer/Gastronominnen sind Fans der Plakate-Aktion und schlugen eine Kooperation vor. Und das schaut nun folgendermaßen aus: Am 10.04. ab 19 Uhr streamen DJs und Kollektive, die uns normalerweise das Nachtleben bunt und aufregend gestalten, aus den heiligen Hallen der Schanzenbräu. Dieser Livestream soll noch einmal Spenden generieren, die zu null Prozent an die Auflegenden und zu 100 Prozent an die Kulturliga und die zehn ausgewählten gastronomischen Betriebe fließen.

Der Link wird im Laufe der Woche veröffentlicht und dann auch hier zu lesen sein.

Das Lineup setzt sich wie folgt zusammen:

19:00 – 21:00 Uhr
Gold & Butter (Qnoe Matata & Manni)

21:00 – 23:00 Uhr
Lukas Kehrer

23:00 – 01:00 Uhr
High Life Low Budget (Paris Potis & Mondaiji)

highlifelowbudget.de

Mehr über Albert Lich erfahrt ihr übrigens auch in der aktuellen Folge unseres Partner-Podcasts zwei Flaschen Wein:
Unterwegs mit
 




Twitter Facebook Google

#1000 Plakate für Nürnberg, #DJ, #Gold & Butter, #High Life Low Budget, #Livestream, #Lukas Kehrer, #Schanzenbräu

Vielleicht auch interessant...

BRAUEREI SCHANZENBRäU. curt und Nürnberg, curt und Bier, Nürnberg und Bier ... man kann es drehen und wenden, wie man will, wir landen dabei automatisch bei unseren Freunden von Schanzenbräu. Und dabei geht es nicht nur um den Genuss, sondern auch um eine Verbundenheit. Die kommt daher, dass wir uns schon sehr lange begleiten und auch eine ähnliche Anfangshistorie haben: curt wurde zuhause im Wohnzimmer begonnen, Stefan Stretz braute sein erstes Bier in einer Garage. In beiden Fällen wurde aus einem Spaßprojekt ein größeres Spaßprojekt, das autodidaktisch begann, aber jeweils durch ein entsprechendes Studium vorbereitet, untermauert und weiter ausgebaut wurde. Auch jeweils der Rückhalt durch die Familie war und ist immer wichtig – schließlich müssen die das ja alles aushalten und auch daran glauben. Und sowohl beim Bierbrauen als auch beim Heftlesmachen gehört unfassbar viel Herzblut dazu.   >>
E-WERK ONLINE . Ein Stream kann ein Live-Geschehen eines Konzerts, eines Theaterstücks oder auch eines Poetry-Slams niemals ersetzen. Entsprechend lange hat das E-Werk-Slam-Team überlegt, ob Live-Streams aus dem E-Werk wirklich sinnvoll sind. Doch das E-Werk hat nun beschlossen: Ja! Und dank der Unterstützung von funklust, der studentischen Medieninitiative der FAU Erlangen, kann der Livestream-Slam nun realisiert werden. Bis in den Juni rein werden Euch insgesamt vier Streams präsentiert. Den Auftakt macht schon diesen Samstag Kathi Mock mit einer Poetry Slam Mixed Show.  >>
20240601_LiteraTouren
20240601_Staatstheater_Wiese
20240601_Retterspitz
20240709_Leipzig-Nbg
20240601_Kaweco
20240715_Youngagement
20220401_esw_schorsch
20240601_Staatstheater_Erlangen
20240201_VAG_D-Ticket
20240715_supermART
03072024_Klangtherapie Festival
20240708_Jakobsmarkt
20230703_lighttone
2040301_Biennale
20240411_NbgPop_360