Eine schöne Bescherung: Die Rote Engel Spendenaktion

MITTWOCH, 30. NOVEMBER 2016

#Rote Engel, #Sparkasse Nürnberg, #Spenden, #Weihnachten

Viele Menschen unter uns bedürfen der Hilfe und Unterstützung. Auch zahlreiche Initiativen für Kultur, Umwelt oder Sport sind auf zusätzliche Fördermittel angewiesen. Wie schön, dass die Roten Engel der Sparkasse Nürnberg jedes Jahr in der Adventszeit unterwegs sind und mit Sach- und Geldgeschenken Gutes tun. Unter dem Motto „Sie spenden, wir verdoppeln“ packen die Roten Engel dieses Jahr auf alle Online-Spenden auf der Plattform www.gut-fuer-nuernberg.de noch einmal die gleiche Summe obendrauf.

Seit September 2016 ist die neue Spendenplattform „Gut für Nürnberg. Stadt und Land“ online – und anders als in den Vorjahren (per Voting in den Filialen) findet die Spendenaktion der Roten Engel hier nun zum ersten Mal digital statt. So kann jeder selbst zum Engel werden mit einem doppelt gutem sozialem Gewissen, denn jede Spende wird durch die Sparkasse Nürnberg verdoppelt. Dafür stellt die Sparkasse insgesamt 40.000 Euro zur Verfügung: An jedem Adventswochenende 10.000 Euro. Gezählt werden alle von Freitag, 10 Uhr, bis spätestens Montag, 10 Uhr, eingegangenen Einzelspenden bis zu einer Höhe von 200 Euro. Welche Summe jedes einzelne Projekt erhält, bestimmen die Spender durch ihre Auswahl.

Aktuell sind 120 Projekte auf www.gut-fuer-nuernberg.de registriert.

- Beispielsweise benötigt das Projekt des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Nürnberg e.V. Hilfe bei der Betreuung von Kindern und Jugendlichen, die Gewalt oder sexuellen Missbrauch erlebt haben. Sie brauchen vor allem Raum und Zeit zum Reden, zum Spielen, zum Lachen, zum Weinen. Mit dem dargestellten Betrag könnten bis zu 150 Beratungsstunden finanziert werden.

I- mmer häufiger werden freiwillige Feuerwehren zu schweren Einsätzen gerufen. Mancher dieser Einsätze lässt die Helfer psychisch nicht mehr los. Hier setzt der Kreisfeuerwehrverband Nürnberger Land mit seinem Projekt „Auch Helfer brauchen Hilfe – belastende Einsätze im Ehrenamt, wir helfen!“ an.

- Der Tierschutzverein Hersbruck und Umgebung e.V. möchte den Dachboden des Tierheims zu einem Futterlager umbauen. Finanzielle Hilfe wird für die Dämmung des Dachbodens, neue Heizkörper und Regale benötigt.

Damit sind nur drei Beispiele genannt. Egal, ob für Erwachsene, Kinder, Senioren oder für Tiere, Hilfe wird in vielen Bereichen benötigt und jedes Projekt ist auf eine Finanzspritze angewiesen. Gemeinnützige regionale Projekte können auch jederzeit neu einsteigen und so an der Verdoppelungsaktionen teilnehmen.

Parallel zur Spendenaktion sind die Roten Engel auch wieder in verschiedenen sozialen und öffentlichen Einrichtungen und Institutionen im Geschäftsgebiet der Sparkasse Nürnberg unterwegs, verteilen Geschenke oder laden Kinder in Theatervorstellungen und Märchenlesungen ein. Gut 600 Schulkinder gehen dieses Jahr zusammen mit den Roten Engeln in das Stück „Die Geschichte vom Fuchs, der den Verstand verlor“ ins Theater Mummpitz.
Und die Märchenerzählerin Andrea Gonze und die Musikerin Barbara Rotter besuchen zusammen mit den Himmelsbotschafterinnen Jugendhilfeeinrichtungen, Kindertagesstätten und Kinderheime.

curt findet die regionalen Projekte super und schlägt Euch jeden Freitag seinen Favourite hier auf der Website und per Facebook vor, immer mit direkter Verlinkung auf www.gut-fuer-nuernberg.de zum jeweiligen Projekt. Mitmachen, spenden, doppelt unterstützen!




Twitter Facebook Google

#Rote Engel, #Sparkasse Nürnberg, #Spenden, #Weihnachten

Vielleicht auch interessant...

Eine Weihnachtsvorgeschichte

Wir konnten es in diesem Jahr gar nicht oft genug erwähnen: curt feiert 25 Jahre! Doch was geschah eigentlich in unserem Gründungsjahr, an diesem Ort, zu jener Zeit? Welche Ereignisse und Persönlichkeiten können wir überhaupt noch mit unserer Geburtsstunde in Verbindung bringen? Vielleicht saß im Dezember 1997 ein vom Punsch berauschter curt-Redakteur mit rosigen Backen auf dem Schoß des Weihnachtsmannes und fuchtelte mit seinem kleinen, neuen Partyplaner. „Ich wünsche mir, dass dieses Magazin für die Ewigkeit besteht und eine Kiste Bier!“ Eine von vielen, schönen Geschichten rund um die Legende curt. Ihre Glaubhaftigkeit bestätigen könnte jedoch nur der Weihnachtsmann selbst oder eine einzige Zeitzeugin, die damals von ihrer Empore mit wachen Augen auf die funkelnde Stadt blickte: Das Nürnberger Christkind. 

In der Redaktion waren wir uns einig und selten so nah: Wir müssen das Christkind aus dem Jahre 1997 finden und fragen, was sich damals zugetragen hatte. Staubige Akten des Stadtarchives führten uns auf unserer Suche auf falsche Fährten. In Parsberg stießen wir schließlich auf die exakt gleichnamige Stiefmutter, was uns in unserer hektischen, aufopferungsvollen Recherche maximal verwirrte. Und die Stiefmama ebenso, als sie von ihrem Chef erfuhr, dass wir sie suchten. 
Aber so kam es dann doch noch, dass uns – gänzlich unerwartet – ein güldener Brief aus dem fernen Kanada erreichte, der vertraut nach Nürnberger Lebkuchen duftete. Das Christkind von 1997 hatte UNS gefunden, der lieben Stiefmutter sei Dank. 
Auf seidenem Geschenkpapier standen weihnachtliche Grußworte geschrieben, wertvoller als jede alte curt-Anekdote und gerichtet an uns, an euch liebe Leser*innen. An alle.  >>
HEILIG-GEIST-HAUS. Aus Heilig-Geist-Haus wird in der Vorweihnachtszeit traditionell das Nürnberger Sternenhaus, das ein reichhaltiges Programm aus Theater, Geschichten, Musik, Ballett und der Märchenstunde mit dem Nürnberger Christkind bereithält. Veranstaltungen gibt es hier täglich. Unter anderem mit: Der Zauberer von Oz, eine abenteuerliche Reise in ein magisches Land, inszeniert von der Musical Company. Brummkönig und Teigprinzessin, eine mehlstaubige Geschichte über eine Prinzessin, die keinen Pfefferkuchen backen kann, von Thomas Herr (Theater Rootslöffel). Kleiner Ärger, riesen Zorn, Geschichten und Momente zu einem wichtigen, aber schwierigen Gefühl, erzählt vom Theater Morgenroth & Schwester. Die Prinzessin, die nicht schlafen konnte, Ines Honsel erzählt von einem seltsamen Wesen, das Träume zum Abendbrot verspeist. Endlich gute Kinderlieder - mit Toni Komisch (El Mago Masin) und vieles, vieles mehr. Der Besuch im Sternenhaus lässt sich wunderbar mit der Nürnberger Kindeweihnacht verbinden – die findet nämlich direkt vor der Tür statt. Das gesamte Programm findet ihr online: www.sternenhaus.nuernberg.de  >>
FüRTH. Der Frankenkonvoi ist uns nicht erst seit unserer Spendensammlung für die Ukrainehilfe der Fürther ans Herz gewachsen. Die NGO hat ständig diverse Krisengebiete und die Menschen dort im Blick und liefert verlässlich schnelle, unbürokratische und uneigennütze Hilfe (alle Infos in unserem ausführlichen Interview mit Peter Kunz). An diesem Wochenende könnt ihr die Köpfe hinterm Konvoi kennenlernen – und dabei gute, faire Sachen shoppen.  >>
20230201_Pfütze
20210201_Allianz_GR
20210318_machtdigital
20210304_Mam_Mam_Burger
20230201_Staatstheater_Nbg
20230201_Retterspitz
20221221_KuF_Cover
20221001_GNM
20220201_berg-it
20221220_SuP
20220812_CodeCampN
20230201_curt_Tellerrand