Marschieren und Musizieren: The Marching Coronaband

DONNERSTAG, 16. APRIL 2020

#Band, #Corona, #Konzert, #live, #The Marching Coronaband

Erst hört man es nur leise und distant und denkt vielleicht, das kenn ich doch, das ist dings, äh, von den Beatles. Dann sind drei Gestalten auszumachen auf dem verwaisten Bürgersteig. Zwei von ihnen tragen Blechblasinstrumente und tröten im Gehen unsterbliche Melodien.

Das ist die Marching Coronaband, die seit einigen Tagen in Nürnberg für Aufsehen sorgt. Die Menschen sitzen momentan ja viel auf dem Balkon und so ist es nur wenigen entgangen, dass da ein paar junge Leute auf die Idee gekommen sind, das erlaubte Spazierengehen mit dem derzeitg so schwierigen Musikmachen zu verbinden.

Hinter der Marching Coronaband stecken Lorenz am Sousaphon, Jonathan an der Posaune und Nicole, die sich um alles andere kümmert, den Jungs den Rücken freihält, die Instagram-Seite betreut und Interviewanfragen bearbeiten. “Die Idee”, erzählt sie, “kam Lorenz, nachdem er zahlreiche Videos aus Italien gesehen hatte, in denen DJs und Musiker auf Balkonen für die Nachbarschaft spielen.” Eine schöne Sache, fand Lorenz, aber blöd für die, die keinen Balkon haben. Um Musik für alle, die da hinter all diesen Fenstern warten, anzubieten, muss man runter auf die Straße.

Also setzte sich Lorenz mit seinem Kumpel Jonathan in Verbidung. Zwei Tage später liefen die beiden erstmals wie der kleinste denkbare Spielmannszug durch Nürnberger Straßen. Im Gepäck: Hits von Bella Ciao über Always Look On The Bright Side Of Life bis Probiers mal mit Gemütlichkeit.

Nicole überredete die beiden, Videos bei Instagram zu veröffentlichen. Die Reaktionen auf Social Media sind in der Regel euphorisch, im real life ist das nicht viel anders: “Manche Menschen sind zuerst etwas verwundert”, sagt Nicole, “am Ende klatschen aber alle und viele bedanken sich auch. Das ist dann natürlich besonders schön.” Die Marching Coronaband lässt sich, immer unter Einhaltung des Mindestabstands, gern mit Naturalien entlohnen, Wein, Süßigkeiten, Freibier. Noch besser ist natürlich Geld, wie der Fünfer, der einmal vom siebten Stock herabsegelte.

Die Entscheidung, wohin die Band marschiert, wird meistens erst am Vortag getroffen und ist deshalb eine Überraschung. Einen Tourplan gibt es nicht. Neben den Straßenkonzerten, spielen Lorenz und Jonathan auch Hinterhöfe oder zuletzt im Schatten der Türme des Fürther Klinikums (Michael Jackson: Smooth Criminal). Nicole: “Wir versuchen natürlich, sofern es die Gegebenheiten der Straße zulassen, den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten. Die Polizeistreife blieb bisher einmal neben uns stehen, zeigte uns den Daumen und fuhr weiter.”



 




Twitter Facebook Google

#Band, #Corona, #Konzert, #live, #The Marching Coronaband

Vielleicht auch interessant...

NÜ/FÜ/ER. Es begann in Fürth. Im April, als das ganze Lockdown-Ding noch neu und frisch für uns war, hörte man auf einmal, in der Kleeblattstadt geschehe Unglaubliches: Konzerte. Vor Publikum. Die Initiative Kultur vor dem Fenster, ins Leben gerufen von Katja Lachmann und Marc Vogel, brachte und bringt seither Menschen in Fenstern und auf Balkonen mit ihren Lieblingskünstler*innen zusammen. Es dauerte nicht lange, bis sich auch Nürnberg dem Kultur-Fensterln anschloss.   >>
Kultur  13.11.2020
INTERNET . ANKÜNDIGUNG: NUEJAZZ-DIGITAL-EDITION.
Pressetext: Auf Grund der neuen Corona-Maßnahmen muss das NueJazz 2020-Festival in der geplanten Form abgesagt werden. Mit der live produzierten NueJazz Digital Edition präsentieren die Veranstalter mehr als ein musikalisches Trostpflaster. Festivalleiter Frank Wuppinger: „Es tut uns in der Seele weh, aber wir blicken trotzdem nach vorne. Mit der Digital Edition bieten wir Jazz-Fans eine attraktive Alternative.“

Nürnberg, am 31. Oktober 2020 – Es war angerichtet. Mehr als das. Die Bands waren gebucht und voller Vorfreude, die Helfer instruiert und motiviert, das Hygiene-Konzept akribisch ausgetüftelt und: sämtliche Karten waren im Vorverkauf vergriffen. Doch drei Tage, bevor das Preisträger-Konzert des Bruno Rother-Wettbewerbs am 3. November das achte NueJazz-Festival eingeläutet hätte, kam die Hiobsbotschaft: das Event muss auf Grund des besorgniserregenden Pandemie-Verlaufs in seiner geplanten (und ohnehin schon abgespeckten Form abgesagt werden. „Es tut uns in der Seele weh“, sagt Festivalleiter Frank Wuppinger, „aber es hilft nicht. Die Maßnahmen sind auf Grund der aktuellen Entwicklung aber auch nachvollziehbar.“
Digitales Jazz-Erlebnis, vom BR-Klassik unterstützt: die NueJazz Digital Edition

Dass man bei den Veranstaltern des noch jungen Jazz-Events nicht gewillt ist, in Selbstmitleid zu versinken, zeigt die eilig konzipierte Festival-Alternative: die NueJazz Digital Edition. Gemeinsam mit dem BR/Studio Franken soll ein attraktives Jazz-Format produziert werden. Dabei geben am 13. November vier bis fünf junge Jazz-Acts in der Nürnberger Kulturwerkstatt „Auf AEG“ 30- bis 45-minütige Konzerte. Im Anschluss auf die vom BR/Studio Franken aufgezeichneten Shows bittet Beate Sampson, Jazz-Expertin bei BR-Klassik, zum Musiker-Talk. Noch offen ist, wann die Sendung ausgestrahlt wird. Fest steht aber schon jetzt: Wer wissen möchte, wie die junge deutsche Jazz-Szene tickt, sollte sich die NueJazz Digital Edition nicht entgehen lassen. Und: Das schnell auf die Beine gestellte Format beweist erneut die Innovations-Freudigkeit der Nürnberger Festival-Macher – eine Mentalität, die sich stets auch im NueJazz-Programm spiegelt. Weitere Infos finden sich auf der NueJazz-Facebook-Seite.

Den Käufern der Tickets wird der Eintritt selbstverständlich zurückerstattet.  >>
20210801_Bio_Erlebnistage
20210304_Mam_Mam_Burger
20210318_machtdigital
20210201_Allianz_GR
20210801_Filmhaus
20210903_welovemma
20210801_Kunstpalais_Erlangen
20210610_Filmhaus
20210801_Sternla
20210719_0810_think
20210809_Stereo_Prinzip_Hoffnung
20201201_KommVorZone
20210801_OTH_Lost
20210601_MFK_Neuland
20210401_Umweltbank_360
20210916_LangeNachtDemokratie
20210801_Zukunftsmuseum
20210801_berg-it
20210801_Sparkasse_Bildung
20210101_Theresien_KH_Baby
20210801_Herzo
20210801_LOsteria
20210801Paraser
20210801_e-werk
20210801_Figurtentheaterfestival
20210801_Bayern_spielt
20210910_Weinentdeckertage
20210902_StadtStein
20210117_curt_Image