curt präsentiert: NUEJAZZ Festival 2017

8. NOVEMBER 2017 - 12. NOVEMBER 2017, KULTURWERKSTATT AUF AEG

#Auf AEG, #CURT präsentiert, #Festival, #Fotoausstellung, #Jazz, #Konzert, #Kulturwerkstatt, #NUEJAZZ, #Staatstheater Nürnberg, #Weinerei

Das junge, aber bereits viel beachtete und hochgelobte Jazzfestival präsentiert an fünf Tagen wieder jungen, zeitgenössischen, kreativen Jazz und grenzgängerische Projekte in unterschiedlichen Formaten zum Zuhören und Mitmachen. Auf AEG und in der Staatsoper. curt ist als medienpartner mit dabei.

Nürnberg mag den Jazz. Mit Clubs, Studios, Festivals und Vereinen reicht die Jazz-Tradition in Nürnberg bis in die 1940er Jahre zurück. Eine Tradition, die auch eine Bürde sein kann, um ein junges und breites Publikum für den Jazz zu begeistern. Das fanden auch die Jazzmusiker Marco Kühnl und Frank Wuppinger und der Verein Nürnberger Jazzmusiker e.V., die mit dem NUEJAZZ Festival zum fünften Mal den Beweis liefern, dass Jazz auch modern und jung sein kann. Also raus aus den Jazz-Kellern und ab auf AEG!

#KONZERTE: Das Konzertprogramm startet mit dem SHAI MAESTRO TRIO (IL/USA). Die drei Musiker aus Brooklyns aktueller Jazz-Szene um den einfallsreichen israelischen Jazz-Pianisten gelten international als neue Glanzlichter des Jazz-Pianos. Im Anschluss tranced, melodeit und improvisiert THOMAS DE POURQUERYS hochdekoriertes und preisgekröntes Quintett SUPERSONIC (FR) auf den zeitlosen Spuren Sun Ras, des vielleicht kontroversesten Jazzmusikers aller Zeiten.

Beim Dreierpack am Donnerstag steht MAX ANDRZEJEWSKIS HÜTTEnquartett zusammen mit dem sechsköpfigen THE HOMEGROWN ORGANIC GOSPEL CHOIR (D) auf der Bühne. Religiöse Gospel-Music trifft freien Avantgarde-Jazz eines überzeugten Nichtgläubigen? Funktioniert! Swingende Wurzeln aus New Orleans in Gestalt des 1949 nach Frankreich ausgewanderten Sopransaxofonisten Sidney Bechet haben auch der französische Akkordeonist VINCENT PEIRANI und Sopransaxofonist ÉMILE PARISIEN. Frischer Zigarrenrauch aus Kuba weht beim dritten Konzert: Das HAROLD LÓPEZ-NUSSA TRIO (CUB) gehört zur jungen Generation kubanischer Jazz-Musiker, die seit geraumer Zeit traditionellen Latin- und Cuban-Jazz modernisiert.

Der Freitag steht ganz im Zeichen des Jubiläums und ist mit den beiden Jubiläumskonzerten im Staatstheater Nürnberg das Highlight des Festival. Den Paukenschlag zum Auftakt liefern Schlagzeuger MARK GUILIANA und sein – rein akustisches – Jazz-Quartett. Der für seine elektronische Expertimentierfreude und sparsames Drumset bekannte US-Amerikaner spielt – für ihn ungewöhlich – ein klassisches Jazz-Set. Spannend! Den zweiten Namen im Staatstheater muss man eigentlich nicht mehr vorstellen, schließlich war schon letztes Jahr einer der vier Cohens im modernen Jazz der Star beim NueJazz-Abschlusskonzert. Nach dem Bassisten Avishai Cohen und seinem Trio im letzten Jahr, kommt heuer der Trompeter AVISHAI COHEN (IL/USA) mit seinem Quartett in Staatstheater.

Der Konzertsamstag findet wieder Auf AEG statt. Mit dabei ist die Schauspielerin, Sängerin, Lautmalerin und menschliche Baa Box LEÏLA MARTIAL zusammen mit dem Trio BAA BOX. MATTHEW STEVENS TRIO dagegen mag es eher „Präverbal“. Der Gitarrist singt zwar nicht, sein aktuelles Album hat er trotzdem so genannt. Als THE BELLEVUE NURSES verarzten Bandleader Peter Fulda und eine All-Star-Besetzung des Vereins Nürnberger Jazzmusiker in ihrem Konzert das Meisterwerk „The Black Saint And The Sinner Lady“ von Charles Mingus, dem genialen Komponisten, der sich stets zwischen himmelhoch jauchzend und zu Tode betrübt bewegend in einer Psychiatrie namens „Bellevue“ behandeln ließ.

Die Ehre des Abschlusskonzertes am Sonntag gebührt dem CHRISTIAN ELSÄSSER JAZZ ORCHESTRA. Amerikanische Bigband-Tradition kombiniert mit sinfonischer Klassik und der Moderne Europas, zusammengestellt vom Münchner Jazz-Pianisten, Bandleader und Komponisten!
 
#LABOR: Ganz neu in diesem Jahr ist das Labor, eine zweite Bühne Auf AEG und für BesucherInnen kostenlos. Im Labor tüfteln und spielen vier lokale Acts: Das COSKUN WUPPINGER DUO, dessen bipolare Zusammenstellung schon experimentell anmutet, KOALA KALADEVI, die mit HipHop, R´n`B, Hooks, Synthi und fetten Bässen experimentieren; FLINKFINGRO, die von Jazz eigentlich keine Ahnung haben und gerade deswegen damit herumexperimentieren, und FLUT, drei Musiker von der Musikhochschule Nürnberg, die einfach nur spielen und improvisieren wollen.

#KINDERKONZERT: Schon immer hatte die Reihe NUEJAZZ for Kids auch einen Platz auf dem Festival. Mit TIN MEN AND THE TELEPHONE (NL) kommt ein Jazz-Klavier-Trio, das im letzten Jahr schon im Erwachsenenprogramm begeisterte, fürs Kinderkonzert am Sonntag Nachmittag mit einer einzigartigen Mischung aus Musik, Video und Technologie zurück. Vor dem Konzert können sich die Kids die App der Band aufs eigene Smartphone herunterladen und damit den Zinnmännern während des Konzerts Nachrichten auf die Leinwand schicken und die Musik beeinflussen. Schnell, langsam, höher, tiefer, Drum-, Bass- oder Klavier-Solo oder Störgeräusch? Die Kids entscheiden.

#PARTY: Die Clubnacht zum Jubiläum. Zur Feier des fünften NUEJAZZ-Festivals bespielt das sechsköpfige Nürnberger DJ-, Musiker- und Künstlerkollektiv BEAT THANG das Foyer der Kulturwerkstatt mit Visuals und Clubsound. Mittendrin legen die digitalen Soundnomanden FILASTINE & NOVA ihren warmen, spielerischen Klangteppich aus. Mit einem portablen Aufnahmestudio sammeln der US-Amerikaner und die Indonesierin Klang-Artefakte rund um den Globus und vermischen sie zu progressiver Clubmusik mit globalisierungskritischem State-
ment gegen Ausbeutung, Klimawandel und Kriegstreiberei.

#LATE-NIGHT-SESSION: Nach dem Ausflug ins Staatstheater am Samstag geht es vor der Rückkehr auf die Homebase mit einer kostenlosen Jam-Session – also auch für Nicht-Opernhäusler – in der Weinerei (Ostermayr Passage) weiter. Die Eröffnung und Moderation übernimmt das Nürnberger PETER CHRISTOF QUARTETT.

#WORKSHOPS: Um mal so richtig selbst auf die Pauke zu hauen, empfiehlt sich der Schlagzeug-Workshop mit AMIR BRESLER. Der international renommierte Drummer erklärt Technik und Basics für den persönlichen, dynamischen Sound und wie man mit technischer Geschicklichkeit und gezielter Entspannung den Rhythmus ins Blut bekommt. Tipp! Im zweiten Workshop zeigt MATTHEW STEVENS Gitarrenspielern, wie der Spagat zwischen Improvisation und Komposition gelingt und wie man Improvisation ins eigene Spiel, ins Studio und auf die Bühne bringt.

#SAMPLER: Der „5 Jahre NUEJAZZ Sampler“ wird auf dem Festival vorgestellt, zu kaufen ist er auf dem Festival und über die Website.

#FOTOAUSTELLUNG: Während des Festivals und darüber hinaus bis zum 6. Dezember ist auch die Fotoaustellung von ARNE REIMER mit Bildern aus seinen ECHO-preisgekrönten Bildbänden „American Jazz Heros“ im Foyer der Kulturwerkstatt zu sehen.

#LOUNGE: Vor und während der Konzertpausen öffnet die GuitarLounge von BTM-Guitars. Unter dem Motto „Come in and try out“ kann man Gitarren namhafter Hersteller ausprobieren, anschauen und sich darüber auszutauschen. Noch entspannter ist es nur in unserer curt-Lounge. Hier muss man nichts tun, außer nur dasitzen, herumstehen, sich nett unterhalten, trinken und den Sound fließen lassen.


NUEJAZZ 2017 - Internationales Jazz Festival Nürnberg.
Vom 8. bis 12. November in der Kulturwerkstatt Auf AEG und im Staatstheater Nürnberg/Oper, Nbg.
www.nuejazz.de
Tagestickets ab 17,50 (norm.) im VVK (über die Website) und AK.

Präsentiert von curt – darum vergeben wir Tickets:
Einfach eine E-Mail mit dem Betreff “NUEJAZZ Festival” und den oder die gewünschten Konzerttage(n) an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst senden und Daumen drücken. Teilnahmeschluß ist der 1. November 2017.




Twitter Facebook Google

#Auf AEG, #CURT präsentiert, #Festival, #Fotoausstellung, #Jazz, #Konzert, #Kulturwerkstatt, #NUEJAZZ, #Staatstheater Nürnberg, #Weinerei

Vielleicht auch interessant...

 20171231_Staatstheater
 20180131_PROJECT_Immobilien
 20180505_Blaue_Nacht
 20180104_OHM_prof
 20180131_Airport
 20171231_Thalia