NBG Sounds 2024: Das sind die Acts!

22. MäRZ 2024 - 8. MAI 2024, CLUB STEREO

#Aga Labus, #CLSTRFCK, #Club Stereo, #Die Arschlöcherinnen, #Jen Kova, #Konzerte, #NBG Sounds, #Newcomer, #ph4nt, #Philipp Onel, #Thal, #Øl

Neues Jahr, neue Runde NBG Sounds, die Bühne für die besten Newcomer:innen und neuen Acts aus der Region. Das strenge Gremium hat sich durch über 120 Einsendungen gehört und rückt jetzt endlich mit der Auswahl heraus: neun Acts für drei Konzertabende im Club Stereo bei freiem Eintritt plus Netzwerktreffen. Klasse! curt ist natürlich wieder Medienpartner!

22.03.

PHILIPP ONEL
ist ein Solo-Künstler aus Nürnberg. Die musikalische Zwangspause im Corona-Lockdown nutze er um Songs zu schreiben und sich tiefer mit dem Musikproduzieren auseinanderzusetzen. In kompletter Eigenregie sind dabei Indie Pop Songs entstanden, die teilweise einen 80s Synth-Vibe erzeugen. Alles komplett DIY - kein Label, keine Agentur. 2021 veröffentlichte er seine erste, selbstproduzierte Single “Call My Name” - die one-man Indie-Band Philipp Onel war geboren.

PH4NT
Irgendwo zwischen queerem Synthpunk und ökoterroristischem Electro-Industrial macht ph4nt. wütende, laute und scheinbar trotzdem tanzbare Musik. Punk mit Synthesizern eben. Es geht um Queerness, Repression, das Leben im Kapitalismus, die Klimakatastrophe und welche Freiräume sich mensch trotz Alle- dem erkämpfen kann. Ph4nt. Gigs sind ein Antanzen, Stampfen, Singen und Schreien gegen die herrschenden Verhältnisse.

DIE ARSCHLÖCHERINNEN
machen fatherfucking Hip Hop mit fetten selbst produzierten Beats. Die provokanten Texte handeln von feministischen Themen. Ihre Bühnenperformances wurden mit kleinen Choreos verfeinert. Langfristiges Ziel: Patriarchat hops nehmen.

11.04.

CLSTRFCK

Das Punkrock-Quartett aus Nürnberg liefert mit energetischem Punkrock das volle Programm für Bauch, Beine, Kopf. Westcoast-Skatepunk ist der Nährboden der deutschsprachigen Songs. Das Herz schlägt links, für Ohrwurm-Melodien, mehrstimmige Harmonien und eine bessere Welt für alle.

THAL
ist ein Projekt aus Nürnberg, das sich irgendwo zwischen Darkwave, Postpunk und Elektronischer Musik bewegt. Die Texte sind von langen Wegen nach Hause inspiriert, wenn die Öffis nicht mehr fahren und Mensch genug Zeit hat, sich nen Kopf zu machen. Die Musik geht einerseits nach vorne, hat aber andererseits auch eine gewisse Melancholie.

ØL
Die Kombo aus Fürth hat sich dem Skandirock verschrieben! Sie kombinieren musikalische Einflüsse von Bands wie Graveyard oder Red Fang mit lyrischer Punk-Attitüde. Die Kombi aus rauhen Vocals und verspielten, aber treibenden Riffs lässt Stoner- und Punkerherzen gleichermaßen höherschlagen!

08.05.

LUANA
Mit einer unverwechselbaren Mischung aus Stärke und Verletzlichkeit fördert LUANA ihre Zuhöher:innen auf, sich selbst treu zu bleiben. Ihre authentische Präsenz, sowohl in ihrer (Pop)Musik, als auch in den sozialen Medien, macht sie zu einem Vorbild für junge Menschen. Sie zeigt, dass man gleichzeitig kraftvoll und sensibel sein kann.

JEN KOVA
Die bulgarisch-stämmige Sängerin und Rapperin präsentiert Urban Pop, gemischt mit orientalischen Beats und mehrsprachigen Texten. Sie begeisterte unter anderem bereits als Support von Glasperlenspiel. Ihre Musik ist gefühlvoll, melancholisch, energiegeladen und tanzbar zugleich.

AGA LABUS
Die Nürnbergerin macht mit ihrer Mischung aus TripHop und Pop mit Grungefärbung auf aktuelle globale Geschehnisse aufmerksam. In ihren Texten deckt sie die Wurzeln von Problemen wie etwa struktureller Diskriminierung durch eine feministische Perspektive auf und bietet zugleich Lösungsansätze an, die nicht nur Frauen, sondern allen Menschen helfen sollen. Ihre Mission: Achtsamer Aktivismus. Ihre Einflüsse: Sevdaliza, Trixie Whitley, Jeff Buckley, Chris Cornell und OutKast.  

Einlass Netzwerktreffen (im Vorraum) 17:00, Beginn 18:00.
Einlass Konzerte (im Club Stereo) 19:00, Beginn 20:00.



 




Twitter Facebook Google

#Aga Labus, #CLSTRFCK, #Club Stereo, #Die Arschlöcherinnen, #Jen Kova, #Konzerte, #NBG Sounds, #Newcomer, #ph4nt, #Philipp Onel, #Thal, #Øl

Vielleicht auch interessant...

MAGAZIN  01.02.-31.03.2023
NüRNBERG, ERLANGEN. Wir kooperieren mit den coolsten und wertvollsten Locations der Stadt und darauf sind wir nicht unstolz. Es sind Locations, in denen es gut ist und wo auch (fast) immer irgendwo curt rumliegt. Zeitgleich blüht unser digitaler Eventkalender in voller Pracht und zeigt euch verlässlich, wo es lang geht. Fein selektierte Tipps zum Wochenende und Gästelistenplätze findet ihr on top auf Instagram @curt_magazin_nfe. Multimedialer & grenzenloser Kultursupport!
Unter den Bühnenbrettern dieser Locations schlummert auch abseits der Veranstaltungen viel mehr Wissenswertes, das wir für euch in dieser Kolumne bedingungslos ans Licht zerren. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere VENUES OF LOVE für Februar und März – samt behutsam recherchierter curt-Empfehlungen. 
Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!  >>
MAGAZIN  19.04.-01.06.2024
T7. Ein bisschen größer als ein VW-Bus ist dieser Raum schon, der sich T7 nennt, weil er am Taubenweg Haus Nummer 7 liegt. Aber das Bild eines KulturPalasts muss man und Frau wohl korrigieren. Egal, Platz ist in der kleinsten Hütte. Für Kultur allemal. Dass dieses Kultur-Wohnzimmer vor der Haustüre Nürnbergs und Fürth funktioniert, hat es beim Eröffnungswochenende mit LaBrassBanda-Gründer, Echo-Gewinner, Mozarteum-Professor und Tuba-Spötter Andreas Hofmeir (samt Piano-Original Johannes Billich aus Fürth) bewiesen. Menschliche Wärme und juchzende Stimmung im intimen Rahmen. So kann’s weitergehen. So soll’s weitergehen.  >>
NüRNBERG. NÜRNBERG POP, das ist das größte Club- und Showcase-Festival im Süden Deutschlands. Das vielfältigen Programm findet in verschiedenen Kulturorten der Nürnberger Altstadt statt: Von Kirchen über Museen bis hin zu Bekleidungsgeschäften und Plattenläden, sogar auf Dächern und öffentlichen Plätzen sowie in Clubs und Kulturzentren finden im Rahmen des Festivals Konzerte statt. Musikbegeisterte und -schaffende kommen zusammen, um sich auszutauschen und gemeinsam zu feiern. Begleitet wird das Ganze von der POP CONFERENCE, die Podiumsdiskussionen, Vorträge und Workshops rund um die Musikbranche und kulturpolitische Themen bietet. Ein besonderes Highlight ist die Verleihung des Nürnberger Popkulturpreises GUNDA, die am Festivaldonnerstag zum dritten Mal stattfindet. Der Vorverkauf zum Festival ist seit dem 10.04. offen, also ran an die veganen Buletten-Tickets!  >>
MAGAZIN  01.04.-31.05.2024
Unter den Bühnenbrettern dieser Locations schlummert auch abseits der Veranstaltungen viel mehr Wissenswertes, das wir für euch in dieser Kolumne bedingungslos ans Licht zerren. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere VENUES OF LOVE für April und Mai, samt behutsam recherchierter curt-Empfehlungen. 
Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!
 >>
FüRTH. Jewish Music Today“ in Fürth – das höre ich zum ersten Mal!, werden einige von euch sagen. Und trotzdem ist es korrekt, dass das Festival bereits zum 19. Mal stattfindet. Hört sich komplizierter an, als es ist: Das „Internationale Klezmer Festival Fürth“ hat sich einen neuen Namen verpasst. Schließlich bildet es schon lang viel mehr ab als nur ein Genre der jüdischen Musik. Vom 8. bis 17. März findet diese großartige multikulturelle, internationale Feier der Musik von Klezmer-Fusion bis Kabbala-HipHop in diesem Jahr statt. curt sieht ausschnittsweise ins Programm.  >>
MAGAZIN  01.12.-31.01.2024
Wir kooperieren mit den coolsten und wertvollsten Locations der Stadt und darauf sind wir nicht unstolz. Es sind Locations, in denen es gut ist und wo auch (fast) immer irgendwo curt rumliegt. Zeitgleich blüht unser digitaler Eventkalender in voller Pracht und zeigt euch verlässlich, wo es lang geht. Fein selektierte Tipps zum Wochenende und Gästelistenplätze findet ihr on top auf Instagram 
@curt_magazin_nfe. Multimedialer und grenzenloser Kultursupport!
Unter den Bühnenbrettern dieser Locations schlummert auch abseits der Veranstaltungen viel mehr Wissenswertes, das wir für euch in dieser Kolumne bedingungslos ans Licht zerren. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere VENUES OF LOVE für Dezember und Januar – samt behutsam recherchierter curt-Empfehlungen. 
Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!
 >>
NüRNBERG, ERLANGEN. Wir kooperieren mit den coolsten und wertvollsten Locations der Stadt und darauf sind wir nicht unstolz. Es sind Locations, in denen es gut ist und wo auch (fast) immer irgendwo curt rumliegt. Zeitgleich blüht unser digitaler Eventkalender in voller Pracht und zeigt euch verlässlich, wo es lang geht. Fein selektierte Tipps zum Wochenende und Gästelistenplätze findet ihr on top auf Instagram @curt_magazin_nfe. Multimedialer und grenzenloser Kultursupport!
Unter den Bühnenbrettern dieser Locations schlummert auch abseits der Veranstaltungen viel mehr Wissenswertes, das wir für euch in dieser Kolumne bedingungslos ans Licht zerren. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere VENUES OF LOVE für Oktober und November – samt behutsam recherchierter curt-Empfehlungen. 
Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!  >>
20240401_PolnFilmwoche
20240401_Staatstheater
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Pfuetze
20240317_Tafelhalle
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20230703_lighttone
20240201_VAG_D-Ticket
2024041_Berg-IT
20240401_ION
20240411_NbgPop_360
20240201_mfk_PotzBlitz
20240401_Comic_Salon_1
20240401_Wabe_1
20240401_Idyllerei
20240401_Theater_Erlangen
20240401_D-bue_600