Stadternte: Essen, was hier wächst

SAMSTAG, 22. MAI 2021, NüRNBERG

#Amt für Ideen, #Juliane Weigel, #Marion Reinhardt, #Natur, #Quartier U1, #Stadternte

Glaubt man im ersten Moment vielleicht gar nicht, ist aber umso besser zu wissen: Der alltägliche Stadtspaziergang durch die dicht besiedelte Stadt Nürnberg kann, wenn man sich nur auskennt, immer auch mit einer gesunden Ernte einhergehend. Findet Juliane Weigel, die die erste Stadternte auf die Beine stellt.

Der Löwenzahn zum Beispiel, kennen sogar wir, schmeckt Biene und Mensch. Die gesamte Blume kann man in einen Salat packen oder zu Pesto oder Tee verarbeiten. Er regt die Verdauung und die Gallentätigkeit an. Ähnlich verhält es sich mit der Brennnessel, der Linde, der Birke, dem Giersch. Überall und auch in der Stadt wachsen Blumen und Bäume deren Essbarkeit wir irgendwie vergessen haben.

In Zusammenarbeit mit dem Amt für Ideen aus dem Quartier U1 hat die ehemalige TH-Design-Studentin Juliane Weigel ein Konzept für eine hybride Veranstaltung entwickelt, das dieses Wissen zurückbringt. Los geht’s am 22.05. um 16.30 Uhr mit einer Online-Einführung von Wildkräuterexpertin Marion Reinhardt. Marion kennt noch viel mehr essbares, wild wachsendes Grünzeug und weiß, was man beim Sammeln und Zubereiten beachten muss.

Danach starten die Teilnehmer*innen los auf Entdeckungstour rund um den Weißen Turm. Wieder daheim trifft sich die Gruppe im Videochat wieder, um das Gesammelte gemeinsam zuzubereiten. Jede*r Teilnehmer*in erhält ein Stadternte-Büchlein mit Inspirationen, Tipps und nützlichem Wissen, um sich auch in zukunft wsicher und gesund durch die City zu ernten.

Die Anzahl der Tickets für die Veranstaltung ist logischerwiese begrenzt. Anmeldung via Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst
Ticket regulär 25, ermäßigt 19 Euro, jede wietere Person im Haushalt 8 Euro, Kinder unter 12 kostenfrei.

Insta: stadternte.nue
 




Twitter Facebook Google

#Amt für Ideen, #Juliane Weigel, #Marion Reinhardt, #Natur, #Quartier U1, #Stadternte

Vielleicht auch interessant...

MARIENBERGPARK. Am Samstag, den 27. April 2024, lädt die Natur-Erlebnis-Gärtnerei der noris inklusion erneut zum beliebten Kräuterfest ein. Von 10:00 bis 18:00 Uhr erwartet euch ein vielfältiges Programm mit Mitmachaktionen und interessanten Informationen rund um Natur und Kräuter. Ob beim Binden von Kränzen, dem Bedrucken von Jute-Beuteln oder der Herstellung von duftendem Potpourri - hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Auch die kleinen Gäste können sich austoben: Keramikgestalten, Steinebemalen, Rösten von Kräuterstockbrot oder Schminken, da werden die Erwachsenen fast neidisch.  >>
CELTISPLATZ. Das Was wäre wenn …?-Projekt des Urban Lab läuft ja bereits auf Hochtouren, bzw.: die Projekte, die sich im internen Wettbewerb durchgesetzt haben und im restlichen Jahresverlauf umgesetzt werden. Gleichzeitig soll aber auch der Rest der Stadtgesellschaft nochmal mit reingeholt werden, in die Aufgabe, sich auf die Klimakrise und auf das Jahr 2035 in Nürnberg vorzubereiten. Zu diesem Zweck steht der Urban-Lab-Container, das Amt für Ideen, noch bis 29.09. auf dem Celtisplatz (Bahnhof Südausgang)  >>
Kultur  15.07.-09.09.2021
MAFFAIPLATZ. Zum zweiten Mal erlebt die Stadt Nürnberg, wie die sogenannten Akteursprojekte im Stadtentwicklungs-Ding Quartier U1 eins nach dem anderen umgesetzt und Wirklichkeit werden und die Stadt mit unterschiedlichsten Mitteln besser machen. Auch Z-Bau und Buchhandlung Jakob hatten sich unter diesem Schirm zusammengetan, um, inspiriert von der Quartiersdefinition entlang der U-Bahnlinie 1, Literatur in den Untergrund zu bringen. Ganz so wie geplant, mit Lesungen in der U-Bahn, wird das Kapitel U1 nun leider nicht stattfinden, die Zusammenarbeit mit der VGN ist nach langem Hin und Her gescheitert. Es gibt aber einen top Ausweichort.  >>
BURGGRABEN. Dem ein oder anderen dürfte er schon aufgefallen sein, ist er doch ein Ausstellungsstück von Lost & Found 2 im Burggraben: Der Keinkaufskompass des Sänders e.V. Keinkaufs-Dings ... das kommt uns irgendwie bekannt vor: Der Sänders e.V. ist zum zweiten Mal Teil von Quartier U1, dem Stadtentwicklungsprojekt des urban lab. In der ersten Runde entstanden durch die Keinkaufswagen Orte zum Tauschen und Dalassen in der Stadt. Jetzt präsentiert der Sänders in seinem Schaukasten 30 Initiativen und Projekte, die in der Altstadt nonkomerziell arbeiten. Wir haben uns mit Tobi aus dem Team über die Arbeit am Kompass unterhalten.  >>
Das Quartier U1 kümmert sich weiter um die Rundumbetreuung der kreativen Szene der Stadt Nürnberg. Wer eine Idee hat, komme ins Amt für Ideen. Wer sein Projekt finanziell gefördert haben will, hat sich hoffentlich bei der Akteursförderung beworben. Und wer gerade einfach dringend einen Raum für kommende Projekte braucht, sucht ihn sich im neuen Raumteiler.  >>
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Pfuetze
20240401_Staatstheater
20230703_lighttone
2024041_Berg-IT
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20240401_Idyllerei
20240401_Wabe_1
20240507_NueDigital
20240201_VAG_D-Ticket
20240401_ION
20240411_NbgPop_360
20240201_mfk_PotzBlitz
20240401_Comic_Salon_3
20240401_Theater_Erlangen
20240401_D-bue_600