5. Chinesisches Filmfestival 2018

28. NOVEMBER 2018 - 2. DEZEMBER 2018

#CURT präsentiert, #Festival, #Film, #Kino, #Konfuzius-Institut, #Tibor Baumann, #Verlosung, #Vortrag

Es ist, soweit ich weiß, die einzige Filmaufnahme, die es von mir als Kind gibt. Sie ist zufällig entstanden. In China. Ich muss ungefähr sieben Jahre alt sein und man sieht mich nur sehr kurz: ich stehe auf einem riesigen Platz, der mit Steinfliesen ausgelegt ist und auf dem nur wenige, gegen die Kälte vermummte Gestalten ihres Weges gehen. Ich stehe da und staune über einem Baum. VHS-Striemen rennen über das körnige, schief kadrierte Bild und plötzlich schlabbert das Bild wie an einem Riemen gehalten und baumelt über das kalte Grau einer Steinplatte. So weit zu mir in China. Besseren filmischen Zugang gibt es hier:

Vom 28.11. bis 2.12.2018 lädt das 5. CHINESISCHEN FILMFESTIVAL: CHINA OUTDOOR zu erstaunlichen Einblicke nach China ein. Seit 2006 widmet sich die Konfuzius Institut der Vermittlung der chinesischen Kultur und organisiert unter anderem das alle zwei Jahre wiederkehrende Festival, bei dem das Zelluloid, auf dem wir unsere Kultur in Geschichten und Berichte bannen, aus China nach Nürnberg kommt.
Das findet auch der japanische CURT-Underdog-Dog Weber großartig! Und so fördert CURT, das Magazin von Welt, als Medienpartner gemeinsam mit dem CASA e.V., dem MOBILES KINO e.V., dem LAMM Muss laufen e.V. und der Kulturförderung Stadt Erlangen das Filmfestival dieses Jahr in seiner 5. Auflage.

Für Euch wurde von den Veranstaltern ausgewählt und zusammengestellt, was ein komplexes, also (auch) kritisches Bild Chinas zeichnet – mit einem spannenden und vielseitigen Thema! Denn CHINA OUTDOOR meint nicht nur allerlei Sportarten. Es verbirgt sich hinter diesem Thema nicht nur die Leidenschaft des Veranstalters, sondern auch die sich verändernde – will heißen: wohl ständig wohlständiger werdende – chinesischen Gesellschaft. Nicht jeder ist in China imstande, sich die neue, aufblühende Outdoor-Kultur zu leisten. Und so heißt outdoor eben auch schlicht draußen zu sein – und im Übertragenen auch außerhalb von etwas zu sein. Was einen bekanntlich ja schnell zum Außenseiter macht.
Mit tiefer Verbundenheit und dem Wissen um  das Land, aber auch zur tatsächlichen Outdoor-Szene, die teilweise ihre Filme ja auch mehr für Internetplattformen als für das Kino herstellt, ist eine wunderbare Auswahl aus Spielfilmen und Dokumentarfilmen unterschiedlichster Art getroffen worden. Natürlich wird geklettert und Ski gefahren, und Downhill geradelt – was an sich schon beeindruckend genug ist. Aber es wird auch zwischen traditionell und modernem Leben verhandelt, wie die Liebesgeschichte tibetischer Bogenschützen; traditionelle Drachenbootrennen in grünen Flussläufen und Parkourläufer in den grauen Betonschluchten Pekings; ein taoistische Jochträger und sein Porträt in den Bergen, die er täglich erläuft; Wanderarbeiter auf dem Nachhauseweg; Menschen auf dem Weg, dem Jaderausch zu folgend. Filme, die wie das Thema und das Land sind: vielfältig und komplex. Für den interessierten Zuschauer wird bei der Eröffnung auch noch fachkundig eingeführt, so dass die Spielfilme und Dokumentationen für uns einordenbar werden.

All das könnt Ihr im CASABLANCA FILMKUNSTTHEATER in Nürnberg erleben, sowie in den LAMM LICHTSPIELE in Erlangen und, was sich zu den Kletter-Filmen anbietet, in der Boulderhalle E4 in Nürnberg.
www.konfuzius-institut.de/konfuzius-highlights/filmfestival.html
Präsentiert vom Medienpartner curt!

Derweilen werde ich dieses Band raussuchen, auf dem mein kleines Ich kurz den Baum bewundert. Es war das einzige Mal, dass auf einer der vielen Asienreisen das Hobbyfilmen als erwünscht gesehen wurde. Leider wurden „Record“ und „Off“ verwechselt. So gab es einen stundenlangen, sehr zufällig entstandenen Film. Ein zufälliger Eindruck Chinas, der zum Kunstfilm, nicht aber zum heimatlichen Reisefilm taugt. Obwohl der Letztere absolut nicht zu unseren Reisen passte. Dann doch lieber zum China Outdoor Filmfestival reisen.
Konfuzius sagt: Go watch that!

5. CHINESISCHES FILMFESTIVAL: CHINA OUTDOOR 28.11.–2.12.2018

Text: Tibor Baumann


Achtung: curt vergibt hierfür Tickets!
Bedeutet: 2x2 Festivalpässe für die Lamm-Lichtspiele Erlangen und 2x2 für das Casablanca-Kino Nürnberg!
Damit sich die Waage hält, erhalten Gewinner des Casablanca-Passes zusätzlich Zutritt zur Vorführung im E4 am 30. November. Teilt uns mit, welche Stadt ihr bevorzugt oder ob ihr nehmt, was ihr kriegen könnt!
Einfach Mail mit Eurer Postadresse an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst senden, Betreff "China Outdoor" und Däumchen drücken!
Teilnahmeschluss: 25. November 2018
 




Twitter Facebook Google

#CURT präsentiert, #Festival, #Film, #Kino, #Konfuzius-Institut, #Tibor Baumann, #Verlosung, #Vortrag

Vielleicht auch interessant...

20181025_DIFF
20181101_Berg_Personal