NEWSTICKER

So ein Theater ums (Gruit)Bier

FREITAG, 10. NOVEMBER 2017

#Essen / Trinken, #Hausbrauerei Altstadthof, #Theater

Am Sonntag, den 12. November startet Nürnbergs erstes Brauherrentheater in der Hausbrauerei Altstadthof mit dem Stück „Hopfen. Hexen? Halleluja“ in die neue Spielzeit. Nicht immer bierernst spielt die Lokalkomödie in Nürnberg zur Zeit von Pirckheimer und Dürer, als noch mehrere Dutzend Brauereien innerhalb der Stadtmauern Gruitbier, den Urahn des heutigen Bieres, brauten.

Begleitend zum Stück wird ein 4-Gänge-Menü mit Ochsenmaulsalat, Lauchcremesüpplein, Satans-Sauerbraten und Scheiterhaufen serviert und immer dazu ein passendes Bier. Alkoholfreie und vegetarische Alternativen sind auch möglich. Tickets für 58 Euro pro Person gibt es online. Für den November-Termin wird es jedoch schon langsam eng.

Die fünf nächsten Termine starten am 7. Januar 2018, danach monatlich bis in den Mai. curt-Tipp als Einlage unter dem Weihnachtsbaum!

Wer sich bis dahin schon etwas einstimmen will, empfehlen wird den fruchtig frischen „Grünen Hersbrucker“ aus der 2017er Hopfenernte, aktuell (noch) erhältlich vom Fass oder in der 0,7l Bügelflasche im Brauerei-Laden. Achtung, limitierte Auflage!

HOPFEN. HEXEN? HALLELUJA
Sonntag, 12.11.2017 // 17:30-22:30h

HAUSBRAUEREI ALTSTADTHOF
Bergstraße 19-21
90403 Nürnberg
Tel.: 0911 23602731
Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst
www.hausbrauerei-altstadthof.de




Twitter Facebook Google

#Essen / Trinken, #Hausbrauerei Altstadthof, #Theater

Vielleicht auch interessant...

STAATSTHEATER. Wenigstens die Premiere kommt noch vor dem zweiten Lockdown. So hatte sich das Nürnberger Staatstheater seinen Besetzungs-Coup sicherlich nicht vorgestellt, trotzdem ist die Regiearbeit von René Pollesch in Nürnberg natürlich das Highlight der Saison. Am Freitag feiert Take the Villa and Run! Premiere, am Samstag, 31.10., ist das Stück ein zweites Mal zu sehen. Theaterkritiker Dieter Stoll schreibt im Vorfeld:   >>
20201001_Literaturpreis
20201001_Oiko
20201001_Stadtbib_650
20201112_Filmhaus_Kino3
20200920
20201101_Kulmbacher_Rippchen
20201001_KUF_Programm
20201001_Tiergarten_Käfer
20201001_MfK_neuland
20201118_HWK