Tag der offenen Tür im Knoblauchsland

SONNTAG, 3. MAI 2015, NüRNBERG

#Freizeit, #Natur

Am 3. Mai ist Tag der Offenen Tür im Knoblauchsland. Beste Gelegenheit, um Obst- und Gemüse vor Ort zu besuchen und den Erzeugern über die Schulter zu schauen.

Warum in die Ferne schweifen, wenn das Beste liegt so nah? Im Nürnberger Knoblauchsland findet man schließlich alles, was der oder die saisonal denkende, regionale Obst- und Gemüsefeinschmecker/in begehrt.

Wie seit 23 Jahren jeden erstem Sonntag im Mai findet der “Tag der offenen Tür” im Knoblauchsland statt. Insgesamt 22 Betriebe haben ihre Türen für Besichtigungen geöffnet. Zentraler Veranstaltungspunkt ist Gemüse Link, der Besucher und Interessierte mit einem bunten Programm für Groß und Klein einlädt. Um 10 Uhr startet der Tag mit einer kleinen Eröffnungsfeier samt Ehrengästen. Danach gibt es den ganzen Tag Informationen satt für Pflanzenfreunde vom Pflanzendoktor und bei der Betriebsbesichtigung. Gemüse feldfrisch aus dem eigenen Anbau, Spargel, Erdbeeren, Brot und mehr. Dazu frische Milch direkt vom Bauernhof. Wer Angst hat, bei all dem Gesunden vom Fleisch zu fallen, für den gibt es Weißwurstfrühstück, Ochs am Spieß, Ente vom Grill und dazu Bier vom Winklerbräu. Für Leckermäuler gibt es Eis, natürlich frisch vom Bauernhof. Der Entertainmentfaktor kommt mit Modenshow ab 14.00 Uhr  und Kinderprogramm den ganzen Tag nicht zu kurz. Keine Angst vor weniger guten und wankelmütigen Wetter, denn in der großen Festhalle sind Sitzplätze und Veranstaltungen überdacht. Um bequem zu den Höfen zu kommen und so vielleicht dem größeren Andrang auf den Parkplätzen direkte vor Ort zu entgehen, gibt es eine kostenlose Sonderbuslinie, die im Shuttle-Betrieb Besucher von verschiedenen Großparkplätzen bei ihrer Runde durchs Knoblauchsland zu den einzelnen Höfen bringt. Etwas langsamer wird das ganze auch als Kutschenfahrt durchs Knoblauchsland angeboten. Oder auf dem Rad mit dem Gärtnerverband durchs Knoblauchsland? Start 11 und 13 Uhr vom Gemüsehof Link. Eine Karte mit allen teilnehmenden Höfen, deren Aktivitäten, der Sonderbuslinie und der Kutschfahrt gibt es hier als PDF. Also Gründe genug für einen (Familien-) Ausflug ins grüne Knoblauchsland. Auch das ist Kultur und muss wertgeschätzt und erhalten werden und bleiben.

Im Gemüse-Link Hofladen sind die Türen übrigens das ganze Jahr geöffnet. Dort findet man täglich feldfrisch geerntetes Gemüse und Obst, Kräuter, Bio-Produkte und regionale Erzeugnisse wie Honig, Landbrot, Eier- und Bauernnudeln. Ganz süße Früchtchen, die bei aller Regionalität nicht auf Exotik verzichten wollen, erhalten trotzdem auch Südfrüchte aus aller Welt. Dazu fachkundige Antworten und Beratung gratis. Und wenn der Prophet nicht zum Berg kommen kann oder will, dann kommt der Prophet eben zum Berg. Der kommt mit dem Gemüse-Lieferservice direkt vom Feld auf kurzem Weg nach Hause, in Gastronomiebetriebe oder in den Handel. Mehr Infos zum Tag, dem Laden und dem Lieferservice gibt es auf der Website.  



LINK GEMÜSE. AM WEGFELD 21, NBG.
link-gemuese.de

KARTE der teilnehmenden Höfe, deren Aktivitäten und der Sonderbuslinie als PDF




Twitter Facebook Google

#Freizeit, #Natur

Vielleicht auch interessant...

MARIENBERGPARK. Am Samstag, den 27. April 2024, lädt die Natur-Erlebnis-Gärtnerei der noris inklusion erneut zum beliebten Kräuterfest ein. Von 10:00 bis 18:00 Uhr erwartet euch ein vielfältiges Programm mit Mitmachaktionen und interessanten Informationen rund um Natur und Kräuter. Ob beim Binden von Kränzen, dem Bedrucken von Jute-Beuteln oder der Herstellung von duftendem Potpourri - hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Auch die kleinen Gäste können sich austoben: Keramikgestalten, Steinebemalen, Rösten von Kräuterstockbrot oder Schminken, da werden die Erwachsenen fast neidisch.  >>
NüRNBERG & FüRTH. Nun, wo wir alle wieder durften, waren wir auf Konzerten, Festivals, Lesungen, Poetry Slams. Bei der Blauen Nacht, Bardentreffen, Klassik im Park ... Ganz anders, weil geführte Gruppen, funktionieren die wunderbaren Stadt(ver)führungen: Hier geht´s um Bildung, ums kuratierte Flanieren, ums Entdecken, Staunen und natürlich auch ums Spaßhaben.
1 Wochenende, 1.144 Führungen, 539 Führungsthemen,1 Ticket, 1 Wahnsinn. curt hat selbst eine Verwandlungsführung!  >>
BURGVIERTEL. Dass sich curt in Nürnberg ein wenig auskennt, wisst ihr ja. Wie schön für uns, dass wir hier in dieser Koop mit der Congress- & Tourismus-Zentrale Nürnberg, in der wir euch die Schönheit einiger Altstadtquartiere präsentieren, noch einiges lernen können. Bisher haben wir den Weinmarkt, den Augustinerhof, den Jakobsmarkt und den Handwerkerhof unter die Lupe genommen. Diesmal erkunden und verkünden wir, zu laut schmetternden Fanfaren, direkt vom Gipfel der Stadt: Das Burgviertel!
Zu allen Quartieren gibt es viel zu berichten – und wir fordern euch auf: Entdeckt Neues im Alten! Besucht die Quartiere und lasst euch überraschen, welche Perlen es dort gibt und wie wunderschön wir es hier haben, in unserer grandiosen Stadt.   >>
THEODOR-HEUSS-BRüCKE. ... BRÜ ZUM DRITTEN? Nein. Ein drittes Jahr in Folge ohne unser geliebtes Brückenfestival hätten wir schlichtweg einfach nicht verkraftet. Aber wir haben gute, wenn nicht sogar die allerbesten Neuigkeiten: Am 12. und 13. August kehrt einer der wichtigsten Grundpfeiler der Nürnberger Open-Air-Kultur wieder zurück unter die Theodor-Heuss-Brücke. Uns geht das Herz auf und wir zählen die Nächte, bis Bird Berlins Ruf erneut durch den gesamten Wiesengrund zu hören sein wird: BRÜ, BRÜ, verdammt nochmal, endlich wieder BRÜ!  >>
20240401_Staatstheater
20240401_Pfuetze
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_ION
20240201_VAG_D-Ticket
20240401_Comic_Salon_3
20230703_lighttone
20240401_Neues_Museum_RICHTER
2024041_Berg-IT
20240524_REXIT
20240401_Idyllerei
20240201_mfk_PotzBlitz
20240411_NbgPop_360
20240401_Theater_Erlangen
20240507_NueDigital
20240401_Wabe_1
20240401_D-bue_600
No upcoming events found