Musik und Zukunft: Neue Reihe für Konzert und Diskurs / curt vergibt Tickets!

14. OKTOBER 2021 - 11. NOVEMBER 2021, ZUKUNFTSMUSEUM

#A Prouder Grief, #Deutsches Museum Nürnberg, #Dominik Tremel, #Ivan le Mutant, #Konzert, #Musik und Zukunft, #Musikzentrale, #MUZ, #Uli Tsitsos, #Vortrag, #Zukunftsmuseum

Nürnberg wird im Herbst 2021 um eine Konzertreihe reicher. Im Forum des neu eröffneten Deutschen Museums Nürnberg – Das Zukunftsmuseum werden an drei Terminen im Oktober, November und Dezember die Grenzen zwischen Experimentierfreude, populärer Musik und regionalem Kulturschaffen in ihrer Gegenwart und Zukunft neu ausgelotet. Präsentiert von wem? Von curt. 

Zeitgenössische Künstler*innen aus dem Nürnberger und süddeutschen Raum schaffen als musikalische Gäste einerseits ganz eigene Konzerterlebnisse in einem völlig neuen Ambiente – und erlauben darüber hinaus in Gesprächen und Vorträgen dem Publikum einen zusätzlichen Blick: Wie wird das eigene künstlerische Schaffen im größeren Kontext popkultureller Strömungen verortet? Welchen Platz bietet populäre Musik für Utopien bzw. Dystopien – und hat sie vor dem Hintergrund von Retrotrends überhaupt noch Innovationspotenzial? Wie steht es dabei um das Motiv der Repetition? Welche Rolle spielten und spielen technische Entwicklung und Innovationen im Zusammenhang mit Kompositionen, Aufführung, Aufnahme und Reproduktion? 

Do 11.11. / A Prouder Grief / Albumrelease
Uli Tsitsos & Ivan Le Mutant |
Konzert + Gespräch mit Andreas Thamm.

Getreu seinem Wahlspruch ,Ich will spielen' ist Uli Tsitsos einer der produktivsten Musiker der Nürnberger Szene. Er ist The Elephant Circus in wechselnder Besetzung und produziert im eigenen Studio für Bands u.a. aus Nürnberg und Berlin. Bei den Nürnberger Global Art Sessions, die Menschen mit unterschiedlichem künstlerischem Background aus verschiedenen kreativen Szenen zusammenbringen, traf er auf den DJ und Producer Ivan Le Mutant (bürgerlich: Vaha Kandelaki). Da beide Musiker seit jeher einen unkonventionellen und Genre-übergreifenden Weg beschreiten, war es Liebe auf den ersten Blick: Sie wiederholen ihre Experimente in verschiedenen Clubs und geheimen Locations und trafen auf Gegenliebe. 2017 erschien ihr selbstbetiteletes Debutalbum auf Gänseblümchen Tonträger: Folktronic und Electropop mit dem Mut zum Live-Experiment.
Dem gegenüber stellt die MUZ die maskierten Postrocker von A Prouder Grief, die bis zun den EDllenbogen in Kammermusik und Kraut wühlen und dem Dröhnenden stets das Zarte unterjubeln. Improvisation und Sinfonie! Donner und Elegie! Auch in Zeiten von Pandemie und Lockdown waren die Vorreiter des maskierten Auftritts nicht untätig und haben mit dem neuen Album „Is your skull beyond the sky?“ einen würdigen Nachfolger für das hochgelobte „A Golden Boat“ erschaffen. Randvoll mit ausgetüftelter Rhythmik, knackigen Beats und herrlichen Melodien. Dazu setzen an ausgewählten Stellen klangvolle Bläser ein: „A Prouder Grief liefern schon einmal den passenden Soundtrack für ein neues, hoffentlich einmütigeres Zeitalter.“

Vor der Musik haben wir mit Gespräch zu rechnen. Um die Gesprächsleitung bemüht sich curt-Redakteur Andreas Thamm. 

Achtung curt verlost und vergibt 2 x 2 Tickets für Musik & Zukunft am 11.11.! 
Wie das geht? Schreibt uns eine Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst Stichwort: MUZukunft!


Details zu den weitren Terminen folgen. 
Einlass nach 3G plus-Regeln. 
Tickets

Deutsches Museum Nürnberg
Augustinerhof 4, Nürnberg

www.musikzentrale.com 
 




Twitter Facebook Google

#A Prouder Grief, #Deutsches Museum Nürnberg, #Dominik Tremel, #Ivan le Mutant, #Konzert, #Musik und Zukunft, #Musikzentrale, #MUZ, #Uli Tsitsos, #Vortrag, #Zukunftsmuseum

Vielleicht auch interessant...

MAGAZIN  16.05.2024
KANTINE. Bei SCHUBSEN war die letzten Jahre einiges los. 2014 gründete sich die Schrammelpop-Band und veröffentlichte dann zwei Jahre später ihr erstes Album. Nach einer Zeit voller Konzerte, Festivals und einer internationalen Tour und einem weiteren Album später, gab es 2023 einige Umstrukturierungen in der Band. Mitglieder stiegen aus, neue kamen hinzu. Jetzt sind sie in neuer Formation zurück und bringen ihr neues Album Das Öffnen der Visiere mit. Mehr dazu im Interview auf Seite 98.  >>
20240401_Staatstheater
20240401_Pfuetze
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20230703_lighttone
20240401_Theater_Erlangen
20240201_mfk_PotzBlitz
20240507_NueDigital
20240401_Idyllerei
20240401_ION
20240201_VAG_D-Ticket
20240524_REXIT
20240401_Comic_Salon_3
20240411_NbgPop_360
2024041_Berg-IT
20240401_Wabe_1
20240401_D-bue_600