Der Zündfunk Netzkongress zum Nachlesen

MONTAG, 3. NOVEMBER 2014

#Bayerischer Rundfunk, #Computer, #Internet, #Medien

Der BR präsentierte beim „#zf42 – Der Zündfunk-Netzkongress“ Themen zwischen Medien, Netz, Kultur und Wissenschaft. Jetzt gibt es zwölf interessante Themen davon zum Nachlesen.
 

„Don’t panic!“, nur nicht durchdrehen, lautet der zentrale Satz für einen Anhalter, der durch die Galaxis trampt, und ist der vielleicht beste Tipp, den Douglas Adams der Menschheit hinterlassen konnte. Und dennoch stellt sich die Frage, wieviel Panik ist angebracht in der neuen digitalen Welt?

Vom Codeverstehen zu Crowsourcing, über Open Source zu Newsgames, von Hate Speech zu Memen. Das Buch zum Netzkongress stellt wichtige Fragen und gibt auch gleich die richtigen Antworten.

Mit dabei:
Zentrum für politische Schönheit (“Kunst macht Arbeit”)
Dirk von Gehlen (“Die gegenwärtigste Form des Pop”)
Zoë Beck (“Brienner Straße 50. Eine Atmosphäre”)
Anne Schüßler (“Sprechen Sie Cobol?”)
Sebastian Strube (“Vom Outsourcing zum Crowdsourcing”)
Affe im Kopf (“Into the great wide open”)
Friedemann Karig (“Neue Narrative gegen die Überwachung”)
Christiane Frohmann (“Einfach weiterlesen”)
Marcus Bösch (“Journalismus zum Spielen”)
Johannah Illgner (“Hate Speech als Silencing Methode”)
Stefan Holtel (“Politikerlügen in Zeiten der Denkmaschine”)
Michael Bartle (“Crypto City mit Bergblick”)

Download:
PDF-Format >  pdf
eBook > ePUB
Amazon mobipocket > mobipocket


“Verschleiern birgt immer nur die Illusion von Sicherheit” - Frank Rieger, Sprecher vom Chaos Computer Club, beantwortet Markus Köbnik Fragen rund ums Thema Überwachung im Schnelldurchlauf.



“Ich hasse es, dass Wirtschaftskapitäne und andere Arschgeigen zum Fußball gehen!” – Philipp Köster von 11Freunde hasst Hochkultur im Fußball, erklärt er Reporterin Elli Veh.
 




Twitter Facebook Google

#Bayerischer Rundfunk, #Computer, #Internet, #Medien

Vielleicht auch interessant...

20190701_Staatstheater
20190701_Bahnsommer
20190701_Stadtverfuehrungen