curt lässt kochen #13

DIENSTAG, 6. MäRZ 2012

#Essen, #Gastronomie, #Kochen, #Kolumne

Im Dampfnudelbäck sind bis Ende März "Fit in den Frühling"-Wochen angesagt. Hingehen und Feinschmecken ist da schwer angesagt. Wer das nicht schafft, für den hat Maître Dieter Segitz ein feines Fischrezept für zuhause parat. Voilà.

curt lässt kochen #13

Wir holen Euch jeden Monat einen der besten Köche Nürnbergs nach Hause - beziehungsweise dessen Rezepturen. Und wer weiss, vielleicht laden wir Euch ja alle mal zum Essen ein ... vielleicht auch nicht. Vermutlich.

"Hier kommt curt" ist einer der All-times-Smasher bei uns im curt-Büro. Der Interpret ist unser Kumpel und Mäzen Frank Zander ... und schon haben wie die Überleitung zum Gericht. Dass der Zander auch nur mit (Feuer-) Wasser kocht, das wussten wir jedoch schon vorher. (druckfähiges PDF à 4,8 MB >>> HIER)


KNUSPRIGES ZANDERFILET AUF MEDITERRANEM GEMÜSEBETT

Zubereitung:

Den Ofen mit Oberhitze auf 120 Grad vorheizen. Das Gemüse in gleichgroße Stücke schneiden und in einem Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne bei milder Hitze nach und nach anbraten. Als erstes die Karotten zugeben, dann den Knoblauch, dann die Paprika und den Fenchel, danach die Champignons und die Zuchini. Am Schluss die Kirschtomaten darunterheben, mit Salz würzen und in eine feuerfeste Form geben. Die Pfanne kurz auswischen, einen Esslöffel Olivenöl erhitzen und die Zanderfilets auf der Haut zusammen mit dem Rosmarin und Thymian kurz anbraten. Den Zander mit der Hautseite nach oben auf das Gemüse legen, die Kräuter dazugeben und für ca. 10 Minuten in den Ofen stellen.

Die Zanderfilet mit dem Gemüse auf zwei Teller anrichten. Den übrig gebliebenen Gemüsesaft aus der feuerfesten Form über das Gemüse geben. Mit etwas Salz und Pfeffer aus der Mühle nachwürzen.

Guten Appetit wünscht Euch Küchenchef Peter aus dem Dampfnudelbäck!


Zutaten (für 2 Personen):

2x 150 g frisches Zanderfilet mit Haut (Gräten bitte im Fischgeschäft entfernen lassen, und die Haut etwas anritzen lassen). Eine kleine Zucchini, eine rote Paprika, zwei kleine Karotten, ein kleiner Fenchel, sechs Champignons, eine kleine Knoblauchzehe und ca. zehn Kirschtomaten.
Zwei Rosmarinzweige und zwei Thymianzweige, ideal wäre Zitronenthymian. Zwei Esslöffel kaltgepresstes Olivenöl. Salz und Pfeffer aus der Mühle.

Wer will kann eine kleine Chilischote beigeben.


Der „Rezeptor“:
Dieter Segitz, Küchenchef im Dampfnudelbäck.
Peter kochte bereits im Atlantik Hotel in Hamburg für Udo Lindenberg, Heinz Rühmann und andere Prominente, bevor er nach London ging. Dort arbeitete er im Sheraton Park Tower mit Köchen aus aller Herren Länder zusammen. Mittlerweile ist er Chefkoch im Dampfnudelbäck und krierte dort mitunter ein Galamenü zusammen mit dem Sternekoch Alfons Schuhbeck. Seine Spezialität ist die italienische und asiatische Küche, er liebt es aber ganz besonders, seine Gäste mit frischem Fisch zu verwöhnen.

[curt]




Twitter Facebook Google

#Essen, #Gastronomie, #Kochen, #Kolumne

Vielleicht auch interessant...

20200601_Staatstheater
20200801_BuendnisfK_160
20201001_Consumenta
20200801_Tucher
20200801_NMN_Stadtmacherei
20201001_Consumenta_GinTonic
20200801_Losteria
20200520_Umweltbank
20200801_Symphoniker
20200920
curt_Corona_Nachbarhilfe