Red Bull District Ride - Brandon Semenuk gewinnt vor Brett Rheeder

SAMSTAG, 6. SEPTEMBER 2014

#District Ride, #Fahrrad, #Funsport, #Red Bull

Vor 62.000 Zuschauern und dank zweier exzellenter Läufe gewinnt der Kanadier knapp vor seinem Landsmann.

Brandon Semenuk heißt der neue Freeride König in den Nürnberger Distrikten. Beim letzten Wettbewerb 2011 noch unglücklich gestürzt, lieferte der Kanadier diesmal zwei fehlerlose Läufe ab und schnappte sich als Zweiter nach dem ersten Durchgang noch die Krone vor Brett Rheeder.

Mit seinem technisch anspruchvollen Lauf zeigte einmal mehr, dass er einer der absoluten Top-Fahrer der Szene ist und es schwer ist ihn in seiner aktuellen Form zu schlagen.

Mit einem Backflip in die Tiefe runter von der Burgmauer startete er seinen zweiten Lauf. Hohe Wertungsnoten für einen 540° Barspin, Flipwhip, Backflip, Opposite Double Tailwhip, Barspin samt 360° X-Up und einen sehr sauber ausgeführten Backflip samt Barspin und einem One Foot Cannon (Rückwärtssalto und dabei einmal den Lenker 360 Grad drehen und anschließend einen Fuß über die Mittelstange und zurück) ergaben am Ende 92.87 von 100 möglichen Wertungspunkten und den ersten Platz.

Sein härtester Gegner Brett Rheeder war im zweiten Durchgang am dritten District gestürzt und musste sich mit ebenfalls überragenden 92.04 Punkten aus dem ersten Lauf hauchdünn geschlagen geben. Rheeder beeindruckte vor allem mit seinen beiden Sprüngen am Hauptmarkt für die er als einziger Fahrer jeweils über 19 Punkte von 20 möglichen erhielt.

Dritter wurde Thomas Genon aus Belgien mit 86.58 Punkte.


Mehr Bilder vom Red Bull District Ride gibt es hier auf curt.de


Das komplette Video des Events gibt es hier zu sehen.
 




Twitter Facebook Google

#District Ride, #Fahrrad, #Funsport, #Red Bull

Vielleicht auch interessant...

 20140000_Viva Con Agua_bird
 20171231_Staatstheater
 KuKuQ_NoMeansNo
 20171125_WJ_Barcamp
 20160815_Curt