Quell(e) der Freude und des ewigen Lebens!

DIENSTAG, 2. FEBRUAR 2016

#Architektur, #Quelle

Ein zukunftsweisender Bauentwurf des Nürnberger Quelle-Gebäudes verblüfft Experten und Städteplaner. Anlass für diese Zeichnung war ein mit Schreibmaschine verfasstes Dokument, welches eine unbekannte Quelle dem Vorstand des Quellkollektiv e.V. Anfang Januar diesen Jahres zuspielte. Nach einer ersten Begutachtung, die durch das unabhängige Nürnberger IFAH vorgenommen wurde, kann davon ausgegangen werden, dass es sich um die Aufzeichnung eines privaten Gesprächs aus den 1950er Jahren mit dem Bauhaus-Architekten Ernst Neufert handelt.

Neufert war der Architekt des momentan kontrovers diskutierten Quelle-Versandzentrums an der Fürther Straße in Nürnberg und Vater der Bauentwurfslehre. Im Zuge seiner Recherchen um das ominöse Dokument fand das Institut heraus, dass Neufert tatsächlich bereits zu Lebzeiten eine visionäre Zweitnutzung für die Ära nach dem Ende des Versandhauses Quelle vorgesehen hatte – als modernes Lebens- und Arbeitsmodell inmitten von Nürnberg!

Die nun entstandene Zeichnung dokumentiert einen vielschichtigen Entwurf des Zusammenwirkens verschiedenster Stadtprojekte und spiegelt die Anforderungen an unsere Lebensumwelt im 21. Jahrhundert wider. Zu sehen ist eine „Stadt in der Stadt“, mit Bildungscampus, Kultur- und Stadtteilzentrum, Stadtgärten, historischem Quelle-Museum, Spielplätzen, offenen Werkstätten und regionalen Energie- und Wohnraumkonzepten, inklusive curt-Büro.

Die Veröffentlichung dieser Zeichnung kann und soll Anstoß geben, den Umgang und die Denkweise aller am Diskurs beteiligten Personen als mündige Bürger nachhaltig zu bewegen. Eine Realisierung dieser Maßnahme wäre eine Nürnberger Antwort auf grundlegende Fragen unserer Zeit und Zukunft. So, oder so ähnlich!

Alle weiteren Infos zu dem Thema, zum Bauplan und zum aktuellen Stand des Quelle-Gebäudes findet man auf der Website des Instituts für Angewandte Heterotopie: www.i-fah.com




Twitter Facebook Google

#Architektur, #Quelle

Vielleicht auch interessant...