Consumenta 2023 MachT EUCH die Taschen voll!

28. OKTOBER 2023 - 5. NOVEMBER 2023, NüRNBERG

#Consumenta, #Enbau, #Erfindermesse, #GinMarket, #Heimtiermesse, #iENA, #Messe, #Shoppen

Text: Nadine Zwingel

Wusstet ihr schon, dass Bayerns größte Verbraucher:innenmesse  erstmals 1952 unter dem Titel „Die Einkaufstasche“ stattfand? Mit dem Wirtschaftsaufschwung schwoll dann nicht nur das Angebot, sondern auch die Logistik. Ein Locationwechsel wurde anberaumt – vom alten ins neue Nürnberger Messezentrum – und alles gestaltete sich moderner, globaler, erlebnisreicher. Klar, dass dann auch ein neuer Name her musste: Consumenta. Genug Geschichtsunterricht, kramt „Die Einkaufstasche“ vor, denn vom 28. Oktober bis zum 5. November heißt es nun abermals Consumenta, was das Zeug hält. Im Herbst präsentieren über 800 Aussteller:innen ihre Produkte und Dienstleistungen zu sämtlichen Sphären des guten Lebens, allesamt vereint unter dem Motto: Erleben, Entdecken und Genießen. 


Es winkt mehr Angebot als zuletzt, Vielfalt ist besser als Einfalt, und was das Herz begehrt hat nach einigen Jahren der pandemischen Bescheidenheit nun doch wieder Luft nach oben. Die Veranstalter:innen freut’s, die Besucher:innen ebenso. Wohnen, Bauen, Renovieren, Mobilität, Spiel, Technik, Fashion, Beauty, Gesundheit und Genuss sind die Bereiche, die die Hallen füllen (und ambitionierte Geldbeutel leeren). Keine falsche Bescheidenheit, allem voran dominiert das heiß diskutierte Thema Energiewende, zu dem die ENBAU Interessierte einlädt, sich mit den Lösungen erneuerbarer Energien oder dem „How to“ energetischer Sanierungsgepflogenheiten auseinanderzusetzen. Eigens dafür gibt es temporäre Werkstätten, in denen Handwerker:innen ihre Skills präsentieren und sämtliche Belange rund ums nachhaltige Bauen erklären. 
 
Spiel und Action wiederum erwartet kleine wie große Kinder in Halle 3A, wo sich Matches beim E-Sport oder in der Robotik-Arena geliefert werden. Quasi Live-Gaming bei humanoidem Publikum und auf Next Level Ebene. Mitmachen, Spaß haben! 
Die lokale Szene gibt sich ebenfalls die Ehre und rückt regionale Unternehmen, Vereine, Ausflugsziele und Gastronomiebetriebe in den Mittelpunkt. Wer bisher beim Kochen nur dieses sogenannte Umrühren kannte, dem werden staunenswerte Kniffe bei den Kochshows offenbart. Serviervorschläge mit anschließendem Verzehr möglich. Nur mit allerfeinsten Zutaten versteht sich. 
Ist der Magen dann fürs Erste umsorgt, ist freilich ein bisschen Selfcare angesagt. Also nix wie weiter in Halle 4A, wo Beauty-, Wellness- und Gesundheitsfragen beantwortet werden, neueste Skincare-Routinen Einzug erhalten oder Fashionistas Laufstege erwandern. Und weil es da dann sowieso schon so schön glitzert, darf auch der Weihnachtsglam nicht fehlen. Ein bisschen bunte Deko für die bevorstehenden grauen Tage? 
 
Auf Feelgood und Schlümmerchen folgt schnell neues Hüngerchen. Gut, dass es die Markthalle gibt. Und gäb’s obendrein auch noch viel mehr als fünferlei Geschmacksrichtungen, hier würden sie erfunden! Einmal bitte alles mit süß, sauer, salzig, bitter und umami! Zum Hieressen oder zum Mitnehmen? Beides! Kleine Manufakturen, regionale Produzenten, exotische Besonderheiten, es herrscht Geschmacksexplosion. Mund auf, durchprobieren und unbedingt noch Platz im Bauch lassen für all die bunten Köstlichkeiten. 
 
Ein Trauerspiel, wenn die kulinarische Verwöhnung nicht auch daheim zum Standard erklärt würde. Küchenhelfer verhindern künftig das Schlimmste oder schenken bestehenden Kochkünsten ihre gesammelten i-Tüpfelchen. Satte Gemüter rollen deshalb im Anschluss gen Halle 2, wo neueste Küchentrends und -Maschinen gekonnt ihre Zauberfunktionen zeigen, um sie letztlich wie optional auch an heimischen Herden einzusetzen. 
 
Keine Messe ohne Messe. Natürlich wird die Consumenta auch 2023 wieder von zahlreichen Begleiterscheinungen bereichert: Von der flauschigen Heimtier Messe zum Beispiel oder der Erfindermesse iENA, die beide gleich zum Beginnerwochenende in den Nebenhallen stattfinden. Am zweiten Wochenende dürfen dann Glasböden nach Wacholdergeschmäckern ergründet werden, denn der allseits beliebten GINmarket packt seine Spirituosen auf die Tresen. 
So ergibt am Ende einfach alles einen Gin und das „Who is who“ der perfekten Einkaufsliste ist wie durch ein Wunder in die Einkaufstasche gehüpft.  
 
28.10. - 5.11., im Messezentrum Nürnberg.
Themenwelten: Aus der Region -- Für die Region -- GIN+Tonic Messe Haushalt -- Heimtier Messe -- Technik & Spiel -- Car & Style -- Bauen und Wohnen -- Life & Style -- Markthalle -- iENA - Internationale Fachmesse für Ideen & Erfindungen -- Hack & Make

---
ACHTUNG
curt vergibt 5x2 Eintrittcodes via instagram oder per Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst mit dem Stichwort “Consumenta”.
 




Twitter Facebook Google

#Consumenta, #Enbau, #Erfindermesse, #GinMarket, #Heimtiermesse, #iENA, #Messe, #Shoppen

Vielleicht auch interessant...

MESSEZENTRUM. Breit gefächert wie so ein japanischer Wedelfächer wäre untertrieben: Während andere Messen sich spezialisieren, z.B. auf Hundebedarf, Beton & Zement oder Wahrsagerei & Auralesen, finden wir bei der Consumenta quasi Sämtliches aus folgenden Bereichen des guten Lebens: Bauen, Wohnen, Einrichten, Lifestyle, Haushalt sowie Spiel und Genuss. Fehlt da noch irgendwas? Nicht, dass wir wüssten. Deshalb ist die Consumenta, in diesem Jahr vom 26. bis 30. Oktober, ja auch Bayerns größte Verbrauchermesse.   >>
NüRNBERG. Es ist uns wichtig, Gutes, Regionales und gute regionale Brands zu unterstützen. Bei KAWECO aus dem Hause Gutberlet sind die Anknüpfungspunkte klar: Schreiben, Lesen, Lesungen, curt … das passt. Hier haben wir eine sehr schöne und gut funktionierende Koop. Kosmetik jedoch war bisher eher nicht unsere echte curt-Kompetenz – außer Chef Lampes Clown-Schminke, vielleicht. Die Make-Up-Brand GOKOS ist die neue Marke aus dem Familienunternehmen Gutberlet. Eine spannende Marke mit innovativen Produkten, denen die Firmen- Skills der Schreibgeräte und natürlich die Unternehmenshistorie zugutekommen.
Was das bedeutet, und wie sie zu GOKOS kam, hat uns Christiane De La Rosa, die Gründerin der Marke, erklärt.  >>
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Staatstheater
20240401_Pfuetze
20240411_NbgPop_360
20240401_Idyllerei
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20240401_Theater_Erlangen
20240401_ION
20240507_NueDigital
20240201_mfk_PotzBlitz
20240401_Comic_Salon_3
20240401_Wabe_1
20240201_VAG_D-Ticket
20230703_lighttone
2024041_Berg-IT
20240401_D-bue_600