Make-Up-Brand GOKOS: Interview mit der Gründerin

SONNTAG, 1. OKTOBER 2023, NüRNBERG

#Beauty, #GOKOS, #Kaweco, #Make-Up, #Regional shoppen, #Regionalität

Es ist uns wichtig, Gutes, Regionales und gute regionale Brands zu unterstützen. Bei KAWECO aus dem Hause Gutberlet sind die Anknüpfungspunkte klar: Schreiben, Lesen, Lesungen, curt … das passt. Hier haben wir eine sehr schöne und gut funktionierende Koop. Kosmetik jedoch war bisher eher nicht unsere echte curt-Kompetenz – außer Chef Lampes Clown-Schminke, vielleicht. Die Make-Up-Brand GOKOS ist die neue Marke aus dem Familienunternehmen Gutberlet. Eine spannende Marke mit innovativen Produkten, denen die Firmen- Skills der Schreibgeräte und natürlich die Unternehmenshistorie zugutekommen.
Was das bedeutet, und wie sie zu GOKOS kam, hat uns Christiane De La Rosa, die Gründerin der Marke, erklärt.

Wir wissen, Regionalität – auch in der Kommunikation – ist euch sehr wichtig. Was bedeutet das für euch?
Wir, also unsere Familie, fühlen uns in Nürnberg sehr verwurzelt. Auch wenn wir weltoffen in fast allen Erdteilen arbeiten, Kunden und Partner haben, so ist es für uns wichtig, von Nürnberg aus in die „ganze Welt“ zu liefern. Dabei war es immer wichtig eigene Ideen umzusetzen, um sich abzuheben und nicht nur über den Preis zu verkaufen, was mit unserem Manufaktur-Charakter sowieso nicht möglich ist. Deshalb der Schwerpunkt auf unsere eigenen Ideen und Originalität. An unserem Standort in Nürnberg-Langwasser beschäftigen wir mittlerweile über 70 Mitarbeiter in allen Geschäftsbereichen. Die Mitarbeiter kommen aus unterschiedlichsten Nationen. Wir vernetzen uns auch sehr gerne mit Firmen in der Umgebung – siehe die Zusammenarbeit mit euch.
 
Wie erklärt sich der Schritt von Schreibgeräten zur Kosmetik … und warum braucht es GOKOS?
Die Reihenfolge ist etwas anders. Der Ursprung des Unternehmens liegt bei meinem Großvater, Horst Gutberlet, der 1960 eine Vertretung von Schreibgeräteteilen begann. Zu seinen ersten Kunden gehörten Städtler, Faber, Schwan etc. Das über Jahrzehnte entwickelte Knowhow setzte er dann 1987 auch in der Kosmetik um. Allerdings wollten die Kosmetikmarken keine einzelnen Teile, sondern das fertige Produkt. Daraus entwickelte sich das eigene Kosmetik-Konzept in Stiftform. Einige Ideen wurden sogar zum Patent angemeldet. Die erfolgreiche Umsetzung löste dann 1994 den Schritt zum Taschenfüllhalter und der Marke Kaweco aus. Nachdem über 30 Jahre erfolgreich Kosmetikstifte für andere Marken hergestellt werden, erkannte ich eine Marktlücke; und zwar, dass niemand eine dekorative Kosmetikserie ausschließlich in Stiftform und „to go“ anbietet. Damit lag es sehr nahe eine eigene Marke auch in unserem Kosmetikbereich rauszubringen. Das war die Geburtsstunde von GOKOS, von „KOSmetik to GO“.
 
Du bist Gründerin, das Gesicht deiner eigenen Brand – und dabei alleinerziehend. Das ist sicher oft „herausfordernd“.
Oh ja, ich gebe es zu, man braucht manchmal schon Nerven aus Stahl. Besonders, wenn alles zusammenkommt. Insbesondere, wenn meine Kleine krank wird, wirbelt es meinen Terminkalender schon durcheinander. Aber ich habe zum Glück meine Familie, also meine Eltern und die Familie von meinem Bruder, hinter mir stehen, die aushelfen können, wenn alle „Stricke reißen“.
 
Poduktentwicklung ist ja ein ewiger Prozess ...
Eine meiner Prioritäten ist die Nachfüllbarkeit der Produkte. Mein Team und ich arbeiten aber auch ständig an Alternativmaterialien.
 
Wie und wo kann man GOKOS erleben und erwerben?
Wir haben schon ein paar regionale Händler im Portfolio, die kann man auf unserer Website einsehen.
 
Als Nürnbergerin: Verrate uns doch drei favorite Spots oder Events.
Eines meiner Lieblingsspots ist der Augustinerhof. Dort habe ich schon mehrere Fotoshootings organisiert – u.a von meinen Bildern, die man hier sehen kann. Diese Location ist modern und urban, das passt zu GOKOS wie die Faust aufs Auge. Und die Nürnberger Burg liebe ich! Von ganz oben hat man einen tollen Blick auf die komplette Stadt. Ich finde, Nürnberg ist nicht zu groß, aber auch nicht zu klein. Einfach passend eben. Im Sommer gehe ich super gerne auf Open-Air-Festivals wie z.B. „Tanz im Grünen“. Der Marienbergpark verwandelt sich dann kurzerhand zu einer Tanzfläche. Bei solchen Events kann ich gut abschalten und bin einfach mal „nur die Chrisi“, die gerne tanzt.
 
---

GOKOS – Make-Up-Brand aus Nürnberg
Die Produkte in Stiftform sind sehr hochwertig, grafisch sehr clean und prima einsteckbar.
Mehr Infos und Verkaufsstellen unter www.gokos.de

Und: GOKOS hat auch einen Stand beim Stijl Designmarkt am 11. und 12. November!
Ebenso beim Winterkiosk am 9. und 10. Dezember in der Kulturwerkstatt Auf AEG.

---
Christiane De La Rosa
(geb. Gutberlet), 36, ist 2012 ins Familienunternehmen eingetreten, mit Schwerpunkt Kaweco-Verkauf: Aufbau und Leitung Service-Abteilung und Kaweco Store. 2019 schrittweise Einführung in die Kosmetik und Leitung der Kosmetik, als Gesellschafterin und Geschäftsführerin der h&m gutberlet GmbH.
2020 wurde GOKOS gelauncht.

---
Gewinne gewinnen!
curt vergibt drei prall gefüllte Pouchs inkl. 8 GOKOS-Produkten – siehe Bild!
Mitmachen ab 27.10.2023 auf unserer Instagramseite @curt_magazin_nfe
 
 




Twitter Facebook Google

#Beauty, #GOKOS, #Kaweco, #Make-Up, #Regional shoppen, #Regionalität

Vielleicht auch interessant...

Ja, curt-Leser+innen kennen Kaweco – natürlich! Denn: Tolle Schreibgeräte, coole Koops mit regionalen Artists wie Hombre SUK, sowie eine feine Zusammenarbeit mit dem Artist unter den Kulturmagazinen, also mit uns, mit curt. Man sieht: Kaweco ist sehr geschmackssicher unterwegs. Und so wurden am 24. September junge Künstler*innen in die ebenfalls sehr stilsichere neue Event- und Kulturlocation Villibald eingeladen, um die Story hinter der Marke und die Produkte zu ent-decken und zu erleben.
Denn obwohl die Marke seit 1994 in Nürnberg ansässig ist, ist sie hier relativ unbekannt. Daher lud Kaweco zum Austausch mit der jungen Nürnberger Kunstszene ein, zum gegenseitigen Kennenlernen. Zu einem ganzen Tag voller Kreativität und künstlerischem Austausch mit Workshop, Goodies, Drinks, leckerem Essen und Musik. Wir waren auch dabei und freuten uns nicht nur über den Leiter des Workshops, unseren Freund & Künstler Kogan, sondern über einen entspannten Tag. Wir haben das Kaweco-Marketingteam gefragt, was es mit dem diesem ganz besonderen Tag auf sich hatte:  >>
DELIKATESSEN. GEWINNEN. Unsere lieben Freunde von delikatESSEN haben uns wieder Feinstes zur Verfügung gestellt, das wir an euch vergeben dürfen: Gewürze von SOULSPICE.

Achtung, es wird deftig:
3x Schweinbratengewürz + Bratkartoffelgewürz
3x Pastagewürz + Holy Greek für Gyros, Feta & Co

(Wert pro Set: 13,60)

curt-Kochtipp:
Bratkartoffeln, Pasta + Gyros würzen und fertigstellen. Dann alles IN den Schweinebraten packen, gut verschnüren. Schweinebraten mit Schweinebratengewürz würzen und im Biersud über Nacht köcheln lassen.
Genießt man am besten mit Ouso und Bier. Prost Mahlzeit!
 >>
20240601_Staatstheater_Wiese
20230703_lighttone
20240601_Staatstheater_Erlangen
20220401_esw_schorsch
20240507_NueDigital
20240601_Retterspitz
20240601_LESEN
2040301_Biennale
20240601_Kaweco
20240411_NbgPop_360
20240401_ION