NEWSTICKER

Tanz mit den Kulturpreisträgern: Audition am Jugendtanzensemble

SAMSTAG, 20. NOVEMBER 2021, TANZEREI FüRTH

#Audition, #Jugendtanzensemble Nürnberg, #Modern Dance, #Tanz, #Workshop

Das Jugendtanzensemble Nürnberg, Kulturpreisträger der Stadt Nürnberg 2021, lädt einmal mehr interessierte junge Menschen (14-19) dazu ein, das Ensemble und dessen Arbeitsweise kennenzulernen und sich im Endeffekt diesem anzuschließen. Ein Mal wöchentlich trainiert das momentan 20-köpfige Ensemble, hinzu kommen die Auftritte, Workshops mit Gastdozent*innen verschiedener Stile und gemeinsame Ausflüge zu Kulturveranstaltungen. Weil dieses Angebot wirklich allen Jugendlichen unabhängig vom Geldbeutel ihrer Eltern zur Verfügung stehen soll, ist es absolut kostenfrei. Einzige Bedingung ist eine regelmäßige engagierte Teilnahme. Das Jugendtanzensemble gehört zum ehrenamtlichen Verein Tanzerei und fininanziert sich nur durch Spenden und Fördergelder. 

Am 20.11. laden Lina Wagner und Manuela Liszewski alle tanzbegeisterten 13- bis 18-jährigen in die Räume der Tanzerei in Fürth. Die Audition besteht aus Warm-Up, Techniktraining, Improvisation und Choreografie. Vorerfahrung im Modern Dance ist mit Sicherheit von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Die Teilnehmer*innen erfahren am Abend des des Workshop-Tages, ob sie ins Ensemble aufgenommen werden. Falls der Andrang am 20.11. zu groß ist, findet am 04.12. eine zusätzliche Audition statt. 

Alle Infos und Anmeldung auf jugendtanzensemble.de 




Twitter Facebook Google

#Audition, #Jugendtanzensemble Nürnberg, #Modern Dance, #Tanz, #Workshop

Vielleicht auch interessant...

STAATSTHEATER. Goyo Montero im Interview mit Andreas Radlmaier

Frisch dekoriert mit dem bayerischen Verdienstorden „Pro meritis“ steuert
Goyo Montero (47) mit der Retrospektive „Boîte-en-valise“ (13. bis 17. Juli) und der Internationalen Tanz-Gala (21./22. Juli) im Opernhaus ins (ausverkaufte) Grande finale seiner „Jubiläumssaison“. 15 Jahre ist der Madrilene Ballettchef in Nürnberg. Jubiläum hin oder her – eine Ära Montero ist das bislang sicherlich. Medien sprechen respektvoll vom „Nürnberger Ballettwunder“. Das kann man mindestens noch fünf Jahre bewundern. So lange läuft Monteros Vertrag, also bis zum 20. Jubiläum. Andreas Radlmaier sprach mit Montero über seine „Heimat“, den Ballettsaal, seine Oase Nürnberg und Pläne zwischen Hermann Hesses „Steppenwolf“ und der ersten Opern-Inszenierung.  >>
KULTUR.LOKAL.FüRTH. Der Schreibkrise-Autor, Rooftop-Stories-Veranstalter, Exilfürther und Freund des Hauses, Robert Segel, bespielt zusammen mit dem Fotografen Benno Stahl in den Osterferien das Fürther Kulturlokal. Die beiden haben im vergangenen Jahr gemeinsam das empfehlenswerte Büchlein So nah herausgebracht, das Roberts sehnsuchtsvolle Miniaturen mit stillen, schönen Analogfotos von Benno kombiniert. Im Kulturlokal bieten die beiden nun das volle Programm ihrer Kompetenzen, einen Rundumschlag des Kulturschaffens und-herzeigens:  >>
Ja, curt-Leser+innen kennen Kaweco – natürlich! Denn: Tolle Schreibgeräte, coole Koops mit regionalen Artists wie Hombre SUK, sowie eine feine Zusammenarbeit mit dem Artist unter den Kulturmagazinen, also mit uns, mit curt. Man sieht: Kaweco ist sehr geschmackssicher unterwegs. Und so wurden am 24. September junge Künstler*innen in die ebenfalls sehr stilsichere neue Event- und Kulturlocation Villibald eingeladen, um die Story hinter der Marke und die Produkte zu ent-decken und zu erleben.
Denn obwohl die Marke seit 1994 in Nürnberg ansässig ist, ist sie hier relativ unbekannt. Daher lud Kaweco zum Austausch mit der jungen Nürnberger Kunstszene ein, zum gegenseitigen Kennenlernen. Zu einem ganzen Tag voller Kreativität und künstlerischem Austausch mit Workshop, Goodies, Drinks, leckerem Essen und Musik. Wir waren auch dabei und freuten uns nicht nur über den Leiter des Workshops, unseren Freund & Künstler Kogan, sondern über einen entspannten Tag. Wir haben das Kaweco-Marketingteam gefragt, was es mit dem diesem ganz besonderen Tag auf sich hatte:  >>
BILDUNGSZENTRUM / KATHARINENRUINE. Jahr für Jahr begleitet der curt das noch junge Literaturfestival Texttage, das weniger das Lesen als vielmehr das Schreiben, den Prozess, die Arbeit in den Mittelpunkt des Interesses stellt und zudem ganz viel regionale Szene auf die Bühne holt. Und Jahr für Jahr findet dieses besondere Event ein bisschen mehr zu sich selbst und etabliert sich zu einer festen Größe im Kulturkalender dieser Stadt. Dass curt und curt-Leute da auch mitmischen dürfen, ist uns eine große Freude und Ehre!  >>
20240201_Mummpitz_160
20240201_Staatstheater
20240201_Theater_Erlangen
20240201_Referat_Umwelt_Konferenz
20240201_NMN_Weaver
20240201_VAG_D-Ticket
20240201_Retterspitz
20230703_lighttone
20240201_KuF_11xFAIR
20240201_AFAG_akustika
20240201_Kaweco