NEWSTICKER

Deutscher Fußball-Kulturpreis 2018

FREITAG, 26. OKTOBER 2018

#Deutsche Akademie für Fußballkultur, #Sport, #Tafelhalle

Wer braucht schon einen Fußballpokal, wenn man den Fußball-Kulturpreis gewinnen kann? Zum 13. Mal wird dieser am Freitag, 26. Oktober in der Nürnberger Tafelhalle unter der Moderation von Katrin Müller-Hohenstein verliehen. Wie auch in den letzten Jahren werden im Rahmen der großen Gala ab 20 Uhr Auszeichnungen in fünf Rubriken vergeben.

Wer allerdings den Walther-Bensemann-Preis empfangen und damit Nachfolger von Persönlichkeiten wie Vicente del Bosque oder Günter Netzer wird, entscheidet sich erst im Herbst. Neben dem besten Fußballbuch der Saison, dem Fußballspruch des Jahres und dem Fußballbildungspreis, betritt mit dem Fanpreis eine neue Kategorie das Spielfeld: Die Deutsche Akademie für Fußball-Kultur gaben gemeinsam mit Sponsor easyCredit den Startschuss und suchten den besten „Fußball-Podcast des Jahres“. Alle vier Preise sind mit jeweils 5.000 Euro dotiert. Besonders spannend: die Abstimmung des Fußballspruchs des Jahres per Publikumsaal-Voting.

Wer keine Karte erbeutet hat und trotzdem am Ball bleiben will, kann die Preisverleihung per Livestream auf der Website der Deutschen Akademie für Fußball-Kultur mitverfolgen. www.fussball-kultur.org

Eintritt: 25 Euro (normal), 16,- (erm.)

DEUTSCHER FUSSBALL-KULTURPREIS
Freitag, 26.10.2018 // 20:00h

TAFELHALLE
Äußere Sulzbacher Str. 62
90491 Nürnberg
www.kunstkulturquartier.de/tafelhalle




Twitter Facebook Google

#Deutsche Akademie für Fußballkultur, #Sport, #Tafelhalle

Vielleicht auch interessant...

TAFELHALLE. Ein Gastbeitrag von Steffen Kircher.

Am Samstag, den 10.12., dem Internationalen Tag der Menschenrechte, steht die 13. Vergabe des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises an. Die feierliche Preisverleihung wird Kabarettist und Fernsehmoderator Christoph Süß (BR-Quer) moderieren, dazu spielt das
David Soyza Quartett. Ehrengast und Schirmherrin des Wettbewerbs 2022 ist Ferdos Forudastan von der CIVIS Medienstiftung. Man darf sich auf spannende Preisträger*innen freuen – und deren Filme. Diese werden nach der Verleihung ab circa 21 Uhr in der „Langen Nacht des Menschenrechts-Films" in voller Länge gezeigt.
Der Preisträgerfilm in der Kategorie Langfilm passt jedoch nicht mehr ins Abendprogramm, und so kann A Black Jesus von Luca Lucchesi am Tag darauf im Casablanca Filmkunsttheater angesehen werden.  >>
20210304_Mam_Mam_Burger
20210318_machtdigital
20230201_Staatstheater_Nbg
20210201_Allianz_GR
20230201_Pfütze
20220201_berg-it
20221001_GNM
20220812_CodeCampN
20221221_KuF_Cover
20230201_Retterspitz
20221220_SuP
20230201_curt_Tellerrand