curt lacht: Kabarett & Comedy im März

29. FEBRUAR 2024 - 17. MäRZ 2024, NüRNBERG, ERLANGEN

#Burgtheater, #Comedy, #E-Werk, #Kabarett, #Tafelhalle

Ich sag mal so: Wir sollte lachen, solange es noch was zum Lachen gibt. Unsere wunderbare Region hat hier allerlei zu bieten.
Der Überblick von Tommy Wurm

Bruno Jonas: Meine Rede
29. Februar  / Tafelhalle Nürnberg
Bruno Jonas ist ein kabarettistisches Urgestein. Scheibenwischer war, anfangs an der Seite von Dieter Hildebrandt und später unter Jonas‘ Leitung, das öffentlich rechtliche Aushängeschild für politisches Kabarett. In den letzten Jahren ist es eher ruhig um Bruno Jonas geworden. Umso schöner ist es, dass er zurück auf die Bühne kommt um uns mit einer Rede zum Zustand der Demokratie hoffentlich zu erhellen. So ganz sicher kann man sich ja bei den ganzen kabarettistischen Geisterfahren nicht sein, ob auch bei ihm die Ereignisse der vergangenen Jahre den Kompass ein wenig in die falsche Richtung gedrückt haben. Glaub ich aber nicht.

Nektarios Vlachopoulos: Das Problem sind die Leute
2. März / Burgtheater Nürnberg
Endlich sagt’s mal einer. Die Leute – meine Güte. Und es gibt so viele davon. Und jede und jeder weiß ganz viel im Moment und will darüber auch nicht diskutieren. Nektarios ist ein Sprachakkrobat erster Güte und ein Seismograph aktueller Stimmungen der Straße, die er sehr klug bloß stellt, aber auch immer eine gute Antwort parat hat. Er kommt vom Slam und darum macht es überaus Spaß seinen Worten zu folgen. Sein Name? Nun gut, das kann schon ein wenig mit dem Verinnerlichen dauern. Top Burgtheater Booking.

Patrick Salmen: Yoga gegen rechts
17. März / Tafelhalle Nürnberg
Patrick Salmen ist ein Autor, Vorleser und Satiriker. Seine neuste Kurzgeschichtensammlung Yoga gegen rechts widmet sich dem großstädtischen Selbstoptimierungswahn. Sein Bühnenprogramm besteht aus klassischem Stand-up und dem Vorlesen seiner großartigen Texte – meist Auszüge aus seinem Buch. Das wirklich schöne ist, dass er sich durchaus bewusst ist Teil dieser großstädtischen Gesellschaft zu sein und somit nicht nur satirisch draufschaut sondern oft auch mittendrin steckt. Das macht es echter, tragischer, aber auch lustiger.

Lara Ermer: Zuckerjokes und Peitsche
17. Februar / E-Werk Erlangen
Lara ist in Fürth geboren und hat auch ihre ersten zarten, komödiantischen Gehversuche in der Region getan. Jetzt ist sie weg und hat Erfolg. So ist das eben mit dem Künster:innentum  in unserer Region – das ist aber ein anderes Fass, das wir jetzt zu lassen. Ihr Thema ist den eigenen moralischen Ansprüchen (die man ja vor allem von allen anderen erwartet) unsere Tage gerecht zu werden. Ich sag mal aus eigener Erfahrung: Wenn ich mein Geschwätz, das ich so in großer Runde zu den wichtigen Themen und Problemen unsere Zeit absetze, wirklich leben würde... Puh. Lara geht’s auch so und sie meint, man soll nicht so streng mit sich sein. Okay!

Ingmar Stadelmann: KOMMT IHR KLAR?
7. März / Theater Fifty Fifty Erlangen
Ingmar Stadelmann ist im Moment ganz schön präsent. Richtig gut ist sein neues Talkformat bei dem in der letzten Ausgabe der einzigartige Bastian Pastewka zu Gast war. Sein neues Programm ist ja im Moment bei jedem Programm, oder kommt ihr klar? Wer kommt das schon. Die Bauern kommen nicht klar, die Rechten kommen ja sowieso nicht klar und auf die Rechten kommt der Rest nicht klar. Ingmar glaubt hier auf die Superkraft des Humors und will uns das auch erklären. Ziemlich guter Typ und sehr lustig. Alles im allem ein Pflichttermin.

Mago Masin: Kleinkunstflieger
2. März / Gutmann Nürnberg
Eine Premiere dahoam quasi. Inhaltlich weiß der Künstler wie immer auch nicht so recht wie das wird. Ich gehe mal von einer Masche aus, denn mit Inhalt prahlen ja die Anderen in ihren Infos.  Aber eigentlich auch egal, denn was Herr Masin so aus dem Hut zaubert (wenn’s denn so spontan ist), ist immer großartig und einen Besuch wert.

Oliver Tissot: Will Helm! Tell!
17. März / Rote Bühne Nürnberg
Friedrich Schillers Wilhelm Tell ist jetzt nicht gerade leichte Unterhaltung. Aber der wunderbare Oliver Tissot nimmt sich zum 220en Bühnenjubiläum der Premiere das Ding vor, samt Apfel, Pfeil, Rütlischwur und Helm und es kann nur gut werden. Über den Künstler schreibt die Presse “Unterhaltung mit Mehrwert” und dem kann man sich nur anschließen. Und wer denkt der Oliver kann nur Klamauk der irrt. Schaut euch diese wunderbare Photoshop-Schöpfung (Pressebild) an, die der Künstler selbst geschaffen hat. Ein Meisterwerk.

 




Twitter Facebook Google

#Burgtheater, #Comedy, #E-Werk, #Kabarett, #Tafelhalle

Vielleicht auch interessant...

20240601_LiteraTouren
20240601_Staatstheater_Wiese
2040301_Biennale
20240201_VAG_D-Ticket
20240601_Kaweco
20240715_Youngagement
20230703_lighttone
20240709_Leipzig-Nbg
20220401_esw_schorsch
20240715_supermART
20240411_NbgPop_360
20240708_Jakobsmarkt
20240601_Staatstheater_Erlangen
20240601_Retterspitz
03072024_Klangtherapie Festival
No upcoming events found