Street Food Convention

DIENSTAG, 3. NOVEMBER 2015

#Business, #Foodtruck, #Kochen, #Messe, #Messezentrum Nürnberg, #Streetart

Die Streetfood Region Nürnberg macht wieder mobil. Nach den Franconian Streetfood Round-ups für Endverbraucher kommt nun erstmals das B der Geschäftigen im Streetfood Business auf der B2B Streetfood Convention zusammen. Beides im Doppelpack an einem Wochenende. Curt rollt als Medienpartner mit.

Wenn man Nürnberg als Keimzelle der Foodtruck-Szene bezeichnet, dann ist nicht zuletzt Klaus Peter Wünsch daran schuld. Als er und sein Geschäftspartner Peter Wolf begannen, mit ihrem RibWich Foodtruck durch Nürnberg zu rattern, gab es gerade mal noch den Swagman Foodtruck. Bald wurde Klaus P. Wünsch zum inoffiziellen Ansprechpartner der aufkommenden Foodtruck-Gemeinde, kümmerte sich um Pressearbeit, machte Foodtrucks Deutschland zur Marke und entwickelte zusammen mit Markus Wolf von Nürnberg und so eine Foodtruck App. Er stellte den Franconian Foodtruck Roundup auf die Beine und vor die Nürnberger Messe. Jetzt zieht es ihn mit der Street Food Convention erstmals in die Messe.

Anders als bisher sind auf der ersten Convention in Nürnberg die Männer und Frauen hinter dem Tresen gefragt, solche, die schon im Business zuhause sind oder erst einsteigen wollen. „Alle Teilnehmer erwartet ein Rundumblick auf und in die noch relativ junge Street-Food-Szene und viel Gelegenheit zum Netzwerken“, verspricht Wünsch. Dafür ist die Convention nicht wie eine typische Messe aufgebaut, sondern in Areas im Citystyle mit Straßenzügen fürs passende Streetfood-Feeling. Wer clever läuft, bekommt leicht sein ganzes Business zusammen. Für die richtigen Ideen, zum Netzwerken und Kennenlernen startet man in der Foodies Area und Concept Corner. Hier kann sich der Interessierte das passende Gefährt respektive Stand von Herstellern, Umbauern und Importeuren an der Service Station aussuchen. Die Infos zur Innenaustattung, Werkzeug, Bekleidung und Zubehör holt man sich im General Store und der BBQ Area, die Infos für Lebensmittel und Getränke von den Erzeugern, Lieferanten und Händler im Food Market. Bevor man jetzt loslegen kann, stehen noch Verwaltung und Bürokratie im Weg. Hilfe zu Existenzgründung, Finanzierung, Versicherungen, Hygienevorschriften, Personal und Buchhaltung kommt aus der City Hall.

Noch mehr Hilfe und Infos gibt es auf der Main Stage und in der Speakers‘ Corner. Hier servieren Experten Streetfood in Vorträgen, Talkrunden, Workshops und beim Live-Cooking. Zum Auftakt werfen Klaus P. Wünsch, Ernährungsethnologe Prof. Dr. Marin Trenk und Stefanie Rothenhöfer vom Food Entrepreneurs Club Berlin einen Blick auf die Street Food Branche in Europa. Außerdem on stage: der Buchautor („Auf die Hand“) und Foodblogger Stevan Paul, die Lunch-Karawane Hamburg, die Gründungs- und Unternehmensberatung four-quarters, die Schaffensschwestern, Bioland Gastroberatung, Fahrzeugspezialist Ekonzept Mobility und viele mehr.

Nach eineinhalb Tagen Business und Gesprächen und kleinen Snacks in der Liquid Area öffnen am Freitag 15 Food Trucks und weitere Street-Food-Stände im Messeeingang ihre Verkaufsluken und geben ein eindrucksvolles Beispiel von der Vielfalt der Streetfood-Leckereien. Von 16 bis 20 Uhr findet dann der bekannte Street Food Market für Jedermann mit Street Music und Street Art. Dieser Eintritt ist frei.


STREET FOOD CONVENTION
Am 12. und 13. November in und hinter der Messe Nürnberg.
Zwei-Tages-Ticket 36 Euro, Do. auch gültig für die BrauBeviale.
Tagesticket Freitag 26 Euro.
streetfoodconvention.de

STREET FOOD MARKET
Am 13. November von 16 bis 20 Uhr. Eintritt frei.

 

STREET FOOD MARKET
Freitag, 13.11.2015 // 16:00-20:00h

MESSEZENTRUM
Karl-Schönleben-Straße
90471 Nürnberg
www.nuernbergmesse.de




Twitter Facebook Google

#Business, #Foodtruck, #Kochen, #Messe, #Messezentrum Nürnberg, #Streetart

Vielleicht auch interessant...

20200801_NMN_Stadtmacherei
20201001_Consumenta
20201001_Consumenta_GinTonic
20200920
curt_Corona_Nachbarhilfe