Ausstellung und Theater in der Villa Leon: Mittelmeer und Menschenrechte

22. OKTOBER 2021 - 25. OKTOBER 2021, VILLA LEON

#Ausstellung, #Bayerischer Flüchtlingsrat, #Flucht, #Menschenrechte, #Migration, #Mittelmeer und Menschenrechte, #Pro Asyl, #Theater, #Villa Leon, #Wort und Herzschlag

Spätestens seit 2015 ist Flucht ein gesellschaftliches Thema in Deutschland. Zu häufig wird der Komplex den Rechtspopulisten und ihren Narrativen überlassen, während das Mittelmeer längst zur gefährlichsten Grenze der Welt geworden ist. Pro Asyl und der Bayerische Flüchtlingsrat haben für die Villa Leon eine Ausstellung mit Begleitprogramm zusammengestellt: Mittelmeer und Menschenrechte.

Tatsächlich handelt es sich sogar um zwei Ausstellungen in den Räumlichkeiten des Kulturladens. Pro Asyl stellt zum Thema “Menschenrechte sind unteilbar” aus und der Bayrische Flüchtlingsrat informiert über die Ankerzentren in Bayern. Diese wurden 2018 neu eingeführt, um alle Geflüchteten für die Dauer ihres Asylverfahrens an einem Ort unterzubringen – und bei Ablehnung schnell abschieben zu können. Der Flüchtlingsrat kritisiert diese Einrichtungen und zeigt auf, wie Menschen dort über Monate und Jahre hängen bleiben, unter welchen, teils unwürdigen, Bedingungen sie dort leben und was Arbeitsverbote und Residenzpflicht für die Geflüchteten bedeuten.

Franziska Sauer vom Flüchtlingsrat eröffnet die Ausstellungen am  22.10. um 19 Uhr mit einer Kurzführung, Eintritt frei. Nach dieser Eröffnung zeigt das Theater Wort und Herzschlag die Mittelmeer Monologe. Sie erzählen von Menschen, die den riskanten Weg übers Mittelmeer auf sich nehmen, in der Hoff nung, in Europa in Sicherheit leben zu können, von libyschen Küstenwachen, italienischen Seenotrettungsstellen und deutschen Behörden, die dies verhindern und von Aktivist:innen, die dem Sterben auf dem Mittelmeer etwas entgegen setzen.

Im Anschluss steht Klaus Stadler, Kapitän von Sey-Eye für ein Gespräch zur Verfügung. Stadler erzählt von seinen Erfahrungen in der Seenotrettung und den politischen wie rechtlichen Rahmenbedingungen dieser Arbeit. Tickets für Theater und Diskussion: 7,50 € / 5,00 € für Ermäßigte (Nbg-Pass und Sonstige). Gibt’s im VVK in der Villa Leon, an der Abendkasse und über  Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst Alle Einnahmen kommen dem Sea-Eye e.V. zugute. 

Die Ausstellung läuft bis zum 25. November. Öffnungszeiten: Dienstag - Freitag von 10:00 - 22:00 Uhr, Samstag von 17:00- 22:00 und Sonntag bei Veranstaltungen.

Kulturladen Villa Leon
Schlachthofstraße / Philipp-Koerber-Weg 1

 




Twitter Facebook Google

#Ausstellung, #Bayerischer Flüchtlingsrat, #Flucht, #Menschenrechte, #Migration, #Mittelmeer und Menschenrechte, #Pro Asyl, #Theater, #Villa Leon, #Wort und Herzschlag

Vielleicht auch interessant...

THEATER SALZ + PFEFFER. Vor wenigen Tagen berichteten wir an dieser Stelle mit nicht wenig Begeisterung von den Bemühungen des Spielzeugmuseums um noch mehr Nachhaltigkeit (Spielzeugmuseum ist erstes gemeinwohlbilanzierendes Museum Deutschlands). Was wir dabei sozusagen übersehen haben: Nürnberg hat nicht nur das einzige Gemeinwohl-Museum Deutschlands, sondern auch das erste Theaterhaus der Welt mit Gemeinwohl-Zertifikat! Und zwar schon seit Juli 2021. Es handelt sich hierbei um das Theater Salz + Pfeffer.   >>
20210201_Allianz_GR
20210318_machtdigital
20210304_Mam_Mam_Burger
20201201_KommVorZone
20210401_Umweltbank_360
20211123_E-Werk_JOB
20210101_Theresien_KH_Baby
20210117_curt_Image