25.02.18

heilSam & Herwig Schaffner

Hinter heilSam verbirgt sich die junge gebürtige Erlangerin Leonie Polster, Musikwissenschaftlerin mit langjähriger klassische Klavierausbildung, der nach eigenen Angaben das Piano als eine Art Ventil mit heilsamer Wirkung dient – daher auch ihr Künstlername. Manch einer kennt sie vielleicht von der Zusammenarbeit mit Mike Döring alias Leander bei „Supertalent 2010“. >>
Ihre vorwiegend ruhigen, gefühlvollen und oft melancholischen Balladen begleitet an diesem Abend der Ausnahmegeiger Herwig Schaffner, der mit 16 schon am Mozarteum in Salzburg augenommen wurde und vor allem durch das Wiener Instrumentaltrio Cobario bekannt ist. Der erster Teil findet „unterirdisch“ in der sogenannten 4. Sohle der Historischen Felsengänge statt, für den zweiten Teil wird die Bühne im Restaurant der Hausbrauerei Altstadthof als Spielort genützt. Pünktlich sein, wer mit nach unten will!

HEILSAM & HERWIG SCHAFFNER
Sonntag, 25.02.2018 // 19:00h

HAUSBRAUEREI ALTSTADTHOF
Bergstraße 19-21
90403 Nürnberg
Tel.: 0911 23602731
info@Hausbrauerei-Altstadthof.de
www.hausbrauerei-altstadthof.de


24.02.18

24h Kollektiv feat. Zola & Jana Falcon

Ob Frauenquoten jetzt ganz generell und im Allgemeinen sinnvoll sind oder nicht, mögen wir hier nicht wirklich entscheiden, sie zeugen aber deutlich davon, wie sehr es an weiblichen Kräften allerorts mangelt. So auch hinter den einschlägigen DJ-Pulten der Stadt, weswegen das 24h Kollektiv am Samstag, 24. Februar mit den DJanes Zola und Jana Falcon aus Berlin für die extra Portion Frauenpower sorgt. >>
Zola mit ihrer Mischung aus Disco, Soul, Funk und House gilt als die heimliche Königin der Berliner Disco-Szene und ist erste Lady beim Berlin Bass Collective. Jana Falcon begeisterte unlängst mit ihrer Debüt-EP „Falling“ im Spannungsfeld zwischen House und UK Garage.

Ein wenig Testosteron darf es dann aber doch sein: Den Rahmen setzen die 24h-Kollektiv-Residents VA.Bene und Tobi Rakete.

FEMALE FORCES: 24H KOLLEKTIV W/ZOLA & JANA FALCON
Samstag, 24.02.2018 // 23:00-05:00h

Z-BAU
Frankenstraße 200
90461 Nürnberg
Tel.: 0911 46206100
kontakt@z-bau.com
www.z-bau.com
Facebook


24.02.18

Die Croonies

Die „gute, alte Zeit“ ist am Samstag, 24. Februar, in der Jegelscheune Programm, wenn das Ukulelen-Mandolinen-Orchester, angetrieben vom Beat des Waschbretts, in die Ära von Max Hansen, Zarah Leander und Co. entführt. Frisch und frech hauen sie einen alten Schlager aus den wilden 20ern und 30ern nach dem anderen raus, fegen durchs Gebälk und lassen das Publikum von palmenbesäumten Südseestränden, romantischen Mondscheinserenaden und weihrauchschwangeren Harems träumen. Die gute, alte Zeit eben! >>


DIE CROONIES
Samstag, 24.02.2018 // 20:00h

JEGELSCHEUNE WENDELSTEIN
Forststraße 2
90530 Wendelstein
www.jegelscheune.de


24.02.18

Global Art Session

Knapp zweieinhalb Jahre nach der ersten Session verabschiedet sich am Samstag, 24. Februar, das vom Inter-Kultur-Büro / KUF, dem Netzwerk „Global Art“ und dem Kulturbüro Muggenhof initiierte Format, das die interkulturelle Szene Nürnbergs von Musik, Tanz, Performance über Poetry, Video-Art und Lichtkunst geschickt verknüpfte, leider wieder – neue Formate fordern ihren Platz … >>
Zum Abschluss werden die Themen „Macht“ und „Mode“ nicht nur in Bezug zueinander gesetzt, wenn performativ die Textilindustrie und die Auswirkungen unseres Konsumverhaltens auf eben diese thematisiert wird, auch musikalisch und künstlerisch wird wieder die Bandbreite der Nürnberger Kunst- und Kulturszene zu entdecken sein. Der Eintritt ist übrigens frei.

GLOBAL ART SESSION
Samstag, 24.02.2018 // 20:00-01:00h

KULTURWERKSTATT AUF AEG
Fürther Straße 244d
90429 Nürnberg
www.kuf-kultur.de/kulturwerkstatt


24.02.18

Bucovina club - the last session

Mit dem (kontrovers diskutierten) sogenannten dritten Bauabschnitts im Künstlerhaus ab Sommer 2018 verlieren viele KünstlerInnen, Kulturschaffende und Veranstalter für mehr oder weniger ungewisse Zeit ihre Homebase – und nicht wenige von KulturKellerei über Werkstätten bis MusikVerein fürchten, nach dieser Zäsur keinen Platz mehr an alter Stelle zu finden. >>
Auch der altehrwürdige Festsaal des ehemaligen KOMMs wird dieser Sanierung vorerst „zum Opfer fallen“ und beschließt somit auch die Ära einer der ältesten und legendärsten Partys der Stadt: Was am 14.11.2003 mit dem ersten Bucovina Club begann, findet am Samstag, 24. Februar, nach über 14 Jahren mit mehr als 60 exzessiven Parytnächten und sechs Konzerten von Shantel und seinem Bucovina Club Orkester ein (vorläufiges?) Ende.

Mit Sicherheit wird noch einmal ebenso so viel Wodka wie Schweiß fließen und der Planet Paprika mit Disco Partizani zur Ekstase finden!

BUCOVINA CLUB
Samstag, 24.02.2018 // 22:00-05:00h

KüNSTLERHAUS IM KUKUQ
Königstraße 93
90402 Nürnberg
Tel.: 0911 23114000
kunstkulturquartier.de
musikverein-concerts.de


23.02.18

The Shadow Lizzards: Release-Show

Die Shadow Lizzards sind ein junges Nürnberger Powertrio, deren Sound als eine explosive Mischung aus Jimi Hendrix und The Doors beschrieben werden kann. Ihr Debüt erscheint am 23. Februar auf Tonzonen Records, einen Tag später, also am Samstag, 24. Februar, wird dies zusammen mit dem Garagerock-Duo Cameron Lines im MUZclub ausgiebig gefeiert. >>


THE SHADOW LIZZARDS
Samstag, 24.02.2018 // 20:00h

MUZ CLUB
Fürther Straße 63
90429 Nürnberg
Tel.: 0911 266622
info@musikzentrale.com
musikzentrale.com
Facebook


23.02.18

Kai Schumacher: Beauty in Simplicity

Wenn einer im zarten Alter von 15 Jahren als Solist mit der Philharmonie Baden-Baden und dem 2. Klavierkonzert von Schostakowitsch debütiert, dann darf man ihn wohl getrost als Wunderkind bezeichnen. Bei „Beauty in Simplicity“ am Freitag, 23. Februar, im Nürnberger Planetarium verbindet Pianist Kai Schumacher nun Werke aus drei Jahrhunderten zu einem audiovisuellen Konzertformat zwischen Meditation und Manie, bei dem Minimal Music auf ihre klassischen Vorgänger und popkulturellen Epigonen trifft: Klavierstücke von Erik Satie werden zu Wegbereitern der Ambient Music eines Brian Eno, verfremdete Klavierklänge zur Wall of Sound des PostRock und Steve Reichs Minimal Music zum Ursprung elektronischer Clubkultur. >>


BEAUTY IN SIMPLICITY
Freitag, 23.02.2018 // 20:00-01:00h

PLANETARIUM
Am Plärrer 41
90429 Nürnberg
planetarium-nuernberg.de


23.02.18

8 Jahre Mono Bar

Die klein-feine Eckkneipe in der Klaragasse hat sich zur absoluten Institution in Sachen gepflegter Trinkkultur entwickelt, gerade auch was regionale lukullische Spezialitäten von Bier bis Schnaps betrifft. Von Freitag (23.02.) bis Sonntagfrüh werden die Gläser, Krüge und vielleicht auch Tassen zur allgemeinen Geburtstagszelebration in die Höhe gestemmt und Ihr mit ein Paar Getränkespecials beschenkt. >>
Am Freitag gibt es Held Bräu (hell & dunkel) und Gin Tonic (alle Variationen, die es in der Bar gibt) zum Sonderpreis und dazu “spitzen Musik”.

Auch am Samstag könnt Ihr Euch das süffige Held Bräu (hell & dunkel) zum Sonderpreis gönnen. Außerdem wird das Studio Wolny (leider) offiziell geschlossen, das sich regelmäßig freitags im ersten Stock ausgebreitet hatte, doch dazu müssen erstmal die noch vorhandenen Bestände unter die Leute gebracht und geleert werden. Aber Obacht, auch die Hausherren Jens, Kaisa & Littbarski haben sich zur spezieller Mithilfe angekündigt! Das wird sicher wild und bitter vor die Vorräte …
Ach ja, und weil es halt dazugehört: “spitzen Musik” wird es natürlich auch wieder geben.

curt gratuliert und sichert sich schon mal den besten Platz im ersten Stock!

8 JAHRE MONO BAR
Freitag, 23.02.2018 // 20:00-03:00h

MONO BAR
Grasersgasse 1
90402 Nürnberg
info@club-stereo.net
monobar.blogsport.de
Facebook


22.02.18

Das geheime Netzwerk der Natur

Laubbäume beeinflussen die Erdrotation, Kraniche sabotieren die Schinkenproduktion, Regenwürmer steuern Wildschweine, Wölfe ändern Flussläufe und Bäume machen Wolken. Alles ist vernetzt und kommuniziert. In seinem Vortrag beschreibt der Bestsellerautor, Förster und Naturschützer Peter Wohlleben die Zusammenspiel zwischen Pflanzen und Tieren und zeigt anhand detaillierter Beispiele, dass bereits kleine Eingriffe in das Gleichgewicht große Folgen haben können und den Weg in eine ganz andere Richtung lenken. >>
Termin: Do., 22.02., 18:30 Uhr, Eintritt 10 Euro.

DAS GEHEIME NETZWERK DER NATUR
Donnerstag, 22.02.2018 // 18:30h

THALIA NüRNBERG
Karolinenstraße 53
90402 Nürnberg
Tel.: 0911 992080
Fax: 0911 9920899
service.campe@thalia.de


22.02.18

Rohe Hühner in der Desi

Im zweiten Teil der bisher eher losen Veranstaltungsreihe “sisteResist” zeigt das Stadtteilzentrum Desi am Donnerstag, 22.02., den Dokumentarfilm „Raw Chicks.Berlin“. In elf facettenreichen Porträts internationaler, in Berlin lebender Frauen, die als DJanes, Künstlerinnen und Produzentinnen mit eigenen Equipment und eigenen Songs in der elektronischen Clubszene antreten, gibt die Regisseurin Beate Kunath einen Einblick in die vielfältige und lebendige aktuelle Musik- und Clubszene Berlins. >>
Vor allem aber zeigt sie das Bild starker Frauen in der immer noch eher männlich dominierten elektronischen Musikszene. Regisseurin Beate Kunath ist an diesem Abend anwesend und steht im Anschluss des Films zum Gespräch und zur Diskussion bereit.

Termin: Do, 22.02., 19:30 Uhr, Filmdauer 105 Min., Eintritt gegen Spende.

RAW CHICKS.BERLIN
Donnerstag, 22.02.2018 // 19:00-05:00h

DESI
Brückenstraße 23
90419 Nürnberg
desi-nbg.de/
pdesi@kubiss.de
Facebook


22.02.18

A Tale Of Golden Keys: Instore Release-Konzert

Über 4 Millionen Klicks ihres 2015 erschienenen Debütalbums kann das Nürnberger IndiePop-Trio verzeichnen. Respekt! Ihren neue Langspieler, der bei Listenrecords veröffentlicht wird, feiert die Band am Freitag, 23. Februar, mit einem intimen Akustik-Konzert als Instore Gig bei mono-Ton Schallplatten in der Färberstraße. >>
Der Eintritt ist frei und los geht‘s um 19:30 Uhr.

A TALE OF GOLDEN KEYS INSTORE RELEASE KONZERT
Freitag, 23.02.2018 // 19:30-20:30h

MONO-TON SCHALLPLATTEN
Färberstraße 44
90402 Nürnberg
Tel.: 0911 2742693
mono-ton-schallplatten@arcor.de
info@mono-ton.eu
mono-ton.eu
Facebook


21.02.18

Norwegen liegt am Südpunkt

Die bundesweit organisierte Deutsch-Norwegische Freundschaftsgesellschaft feiert in diesem Jahr 30. Geburtstag und alle feiern mit. Den Anfang macht die Regionalgruppe Franken/Oberpfalz und verlegt Norwegen am Samstag, 24.02., einen Tag lang in den Südpunkt. Den Auftakt am Norwegentag macht MdL Stefan Schuster mit einer Festrede um 14 Uhr. >>
Danach öffnet der Marktplatz im Foyer und Bistro mit einer Fotoausstellung, Infos aus erster Hand, einem Quiz und einer Tombola, Literatur, Souvenirs und Köstlichkeiten. In einer nostalgischen Diaschau wird das Norwegen der 1970er Jahre gezeigt, in einem Vortrag erfährt man alles über Nordlichter, wo und wie man sie am besten fotografiert. Ein Multivisionsvortrag über winterliche Reisen mit Bus, Bahn und Postschiff durch die Dunkelheit überrascht mit beeindruckenden Lichtstimmungen und atemberaubenden Nordlichtern. Am Abend berichtet André Suetan-Sade, künstlerischer Leiter des Nürnberger Metropoltheaters, in einem bunten, musikalischen Programm von seinen Eindrücken als Kreuzfahrtdirektor auf Nordlandtouren.

Termin: Sa, 24.02., ab 14 Uhr. Eintritt frei.
Kompletter Zeitplan und Infos auf der südpunkt-Website oder www.dnfev.de.

NORWEGENTAG
Samstag, 24.02.2018 // 14:00-21:00h

SüDPUNKT
Pillenreuther Str. 147
90459 Nürnberg
suedpunkt-nuernberg.de


21.02.18

Auf dem Holzweg in die Zukunft

Holz als Baustoff hat eine lange Tradtion, angefangen von der ersten Urhütte über einfache Almhütten bis hin zu aufwendig konstruierten, mehrgeschossigen Fachwerkhäusern mit Ansätzen von Wiederverwendbarkeit und Vorfabrikation. Im Schatten der massiven Bauweise mit Glas, Beton und Stahl galt Holz lange Zeit dann als zu rustikal und unmodern. >>
Als nachwachsender Rohstoff erlebt Holz seit einiger Zeit eine Renaissance. Brand- und Schallschutz oder geringere Witterungsbeständigkeit sind keine Gründe mehr, die gegen den Baustoff Holz sprächen, und mit der Welle der ökologischen Vorzüge werden auch die atmosphärischen und haptischen Vorzüge wieder geschätzt. In die gleiche Kerbe schlagen die Architekten Helmut Dietrich (Dietrich Untertrifaller ZT GmbH, Bregenz) und Frank Lattke (lattkearchitekten, Augsburg) mit ihren zwei Vorträgen im Neuen Museum, die die Möglichkeiten und Perspektiven mit Holz als modernen Baustoff zeigen.

Termine:
Mi, 21.02., „Werkbericht - Über Holz“ mit Helmut Dietrich
Mi, 07.03., „Mit Holz gebaut - aus Praxis und Forschung“ mit Frank Lattke.

Beginn ist jeweils 19 Uhr.
Der Eintritt ist frei.

AUF DEM HOLZWEG IN DIE ZUKUNFT
Mittwoch, 21.02.2018 // 19:00h

NEUES MUSEUM
Luitpoldstraße 5
90402 Nürnberg
Tel.: 0911 240 20 69
Fax: 0911 240 20 29
info@nmn.de
www.nmn.de


19.02.18

Benefiz mit Marianne Sägebrecht

Der Weltgebetstag ist eine weltweite Bewegung christlicher Frauen in über 100 Ländern für Gerechtigkeit, Frieden und ein respektvolles Miteinander aller Menschen. Jedes Jahr fördert der Weltgebetstag mehr als 150 Projekte allein aus der eingesammelten Kollekte und Spenden. In der Nürnberger Dreieinigkeitskirche liest Marianne Sägebrecht am Dienstag, 20. Februar, das Zuckerbaby out of Rosenheim, für den guten Zweck aus ihrem Buch „Auf dem Weg nach Surinam“, das Land, das in diesem Jahr auch das Schwerpunktland des Weltgebetstages ist. >>
Für die musikalische Begleitung sorgen die Musikerin Bea Nyga und der Liedermacher Ralf Glenk. Der Erlös der Veranstaltung geht an Partnerprojekte in Surinam sowie an weltweite Projekte für Mädchen und Frauen.

Termin: Di, 20.02., 18 Uhr. Tickets 19 Euro, inkl. ein Becher Glühwein/Kinderpunsch und ein kleiner Imbiss.
Anmeldung: forster@weltgebetstag.de oder 0911-6806-313 oder -309.

BENEFIZ-LESUNG MIT MARIANNE SäGEBRECHT
Dienstag, 20.02.2018 // 19:00h

DREIEINIGKEITSKIRCHE
Glockendonstr. 15


18.02.18

Vom Bösen und vom Lebendigen

Viele Jazzfreunde kennen die in Warschau geborenen Jazz-Legende Leopold Tyrmand vor allem durch seine Aufbauarbeit in der polnischen Nachkriegs-Jazzszene und als Initiator und Schirmherr des ersten polnischen Jazzfestivals 1954 in Krakau. Mit seinen Büchern hatte der Playboy der Warschauer Künstlerszene in der Heimat allerdings kein so großes Glück. >>
Die regimekritischen Werke des Schriftstellers Leopold Tyrmand wurden in Polen verboten, sind jedoch in Übersetzungen in der Bundesrepublik Deutschland und in Großbritannien erschienen. In einer Sonntagsmatinee im Krakauer Haus lesen Antje Cornelissen und Andrzej Baczewski aus den verbotenen Werken „Der Böse“ („Zły“, 1955), „Ein Hotel in Darlowo. Roman“ („Siedem dalekich rejsów“, 1962) und „Dziennik 1954“. Musikalisch begleitet von Paweł Czubatka.

Termin: So, 18.02., 11:30 Uhr, Eintritt 5 Euro.
Frei für Mitglieder der Deutsch Polnische Gesellschaft DPG.

LEOPOLD TYRMAND: VOM BöSEN UND VOM LEBENDIGEN
Sonntag, 18.02.2018 // 11:30h

KRAKAUER HAUS
Hintere Insel Schütt 34
90403 Nürnberg
Tel.: 0911 2427740
krakauer-haus.de


17.02.18

Phused! feat. Eddy Ramich

Als treibende Kraft hinter „Kontrapunkt“, einer der ältesten Clubnächte in Zagreb, brachte Eddy die ersten AcidJazz-, Brokenbeat- und DeepHouse-Künstler nach Kroatien (darunter Größen wie Theo Parrish, Carl Craig, Gilles Peterson, Henrik Schwarz usw.), präsentierte lange Jahre auf Radio 101 seine erquickende Mischung aus House, Broken Beats und obskurem Jazz, zog mit seinen Remixen für Künstler wie Sun Ra, Ennio Morricone, und Archie Shepp schon in den späten 90er die Aufmerksamkeit auf sich und veröffentlichte zwischen 2005 und 2010 drei Alben auf dem Münchner Label Compost. >>
Ein kleines Wunder, dass der mittlerweile in Berlin ansässige DJ und Produzent in unseren Breitengraden noch ein Geheimtipp ist!

PHUSED! FT. EDDY RAMICH
Samstag, 17.02.2018 // 21:00h

BLOK
Klarissenplatz
90402 Nürnberg
blok.im
Facebook


16.02.18

4. Saatgutfestival

Bereits zum vierten Mal findet am Samstag, 17.02, das Nürnberger Saatgutfestival im Künstlerhaus des KuKuQu statt. Es darf wieder mit großen Andrang gerechnet werden, schließlich sind Urban Gardening und grüne Daumen schwer angesagt. Dabei hat die Veranstaltung durchaus einen ernsten Hintergrund: >>
Es geht um den Erhalt der Artenvielfalt. Global agierende Agrarkonzerne, die den Saatgut-Markt bestimmen, Saatgut patentieren, gentechnisch bearbeiten, den Anbau anderer Sorten verbieten lassen und mit Hybridsamen Landwirte in ein Abhängigkeitsverhältnis bringen, sind sicher keine positive Entwicklung. Rund dreißig Aussteller stellen sich vor, informieren und geben Tipps. Zusätzlich gibt es über den Tag verteilt informative Vorträge und eine Saatgutbörse, auf der Hobbygärtner mitgebrachte selbstgezogene Samen tauschen können.

Termin: Samstag, 17.02., 10-17:30 Uhr, Eintritt frei.
www.bluepingu.de/blog/516-4-nuernberger-saatgutfestival-2018

SAATGUTFESTIVAL
Samstag, 17.02.2018 // 11:00-17:00h

KüNSTLERHAUS IM KUKUQ
Königstraße 93
90402 Nürnberg
Tel.: 0911 23114000
kunstkulturquartier.de
musikverein-concerts.de


15.02.18

7 Jahre Mitte Soundbar

Die elektronische Bastion am Hallplatz bittet vom 15. bis 17. Februar zur dreitägigen Geburtstagszelebration. Los geht‘s am Donnerstag mit dem Besuch des Schweden Mikael Nordgren aka Tiger Stripes, der mit seinen deepen Techno-Tracks auf Labels wie Drumcode und Desolat veröffentlicht. >>
Den Freitag gestalten traditionell die Residents und Freunde des Clubs, dazu werden sich Die DJs Bernhard Groeger, Julian Haffner, Lutz & Maui, Moritz & Basti sowie Lara an den Reglern einfinden. Großes Finale dann am Samstag mit dem britischen House- und Techno-Duo Audiojack (Gruuv, 2020vision), das sich nicht zuletzt über seine „Sunday Social“-Partys auf Ibiza in den globalen DJ-Orbit geschossen hat.

curt gratuliert!

SEVEN MITTE YEARS PT.1
Donnerstag, 15.02.2018 // 23:00-05:00h

MITTE SOUNDBAR
Hallplatz 27
90402 Nürnberg
mitte.soundbar@gmx.de
office@mitte-soundbar.com
mitte-soundbar.com


15.02.18

Boybands for ever

So ganz konnten wir uns in der Redaktion nicht einigen: ist das jetzt geil oder einfach nur schlimm, diese Musical-Show am Donnerstag, 15. Februar in der Meistersingerhalle, mit Hits der denkwürdigen Boybands von Backstreet Boys über Take That bis Boyzone und N‘Sync!? Am Ende scheiden sich da wohl auch einfach die Geschlechtergeister. >>
Oder wie die Pressemitteilung meint: Die Neugierigen werden verstehen, die Töchter die Jugend ihrer Mütter nachempfinden und die Fans dürfen endlich mal wieder Fan sein.

Moderiert wird die von Thomas Hermanns (Quatsch Comedy Club) initiierte Show übrigens von Oli Pocher. Noch mehr Grund – ob nun für oder dagegen ...

BOYBANDS FOREVER
Donnerstag, 15.02.2018 // 20:00h

MEISTERSINGERHALLE


14.02.18

Liest für Bier: Dr. Florian Janik

In einem Lesen für Bier-Promispecial steigt am Donnerstag, 15. Februar, Erlangens Oberbürgermeister Dr. Florian Janik in den Ring mit Gastgeber Lucas Fassnacht. Seine Arbeit erfordert das Lesen anspruchsvollster Texte, aber ob das für diese Herausforderung ausreicht? Die Regeln sind wie immer: >>
Gelesen wird, was das Publikum an Texten mitbringt. Per Applaus entscheidet die Hörerschaft, ob der Text oder die Leseleistung mehr begeistern konnte und darüber, wer als Gewinner ein Bier trinken darf oder je nach Verlauf trinken muss. Könnte spannend werden.

Termin: Do, 15.02., 20 Uhr.
Tickets: VVK 6 Euro (nur E-Werk), AK 6,- o. Text, 4,- mit Text.

LESEN FüR BIER
Mittwoch, 14.02.2018 // 19:30h

PARKS
Berliner Platz 9
90419 Nürnberg
Tel.: 0911 80196371
parks-nuernberg.de
Facebook
NEWSTICKER

Ein literatirsches Quartett

SONNTAG, 18. DEZEMBER 2016

#Elmar Tannert, #Fredder Wanoth, #Galerie Bernsteinzimmer, #Krimi, #Lesung, #Theobald O.J. Fuchs

Die Erfolgsautoren der Galerie Bernsteinzimmers – Theo Fuchs, Anders Möhl, Elmar Tannert und Fredder Wanoth, zusammen auch die vier männlichen Fünftel der bernsteinernen Haus- und Zimmerband Bloc Sanitaire – lesen am 18.12. ab 17 Uhr das Beste aus ihren erfolgreichsten Werken des Jahres 2016.

Zu Mord, Totschlag, Bier und sonstigen schönen Themen erwartet die Hörer ein Unterhaltungsblock mit einem Strauß bunter Überraschungen und sogar Lebkuchen. Eine Autogrammstunde für begeisterte Fans und Leser der vier Beaus aus der hiesigen Literaturszene wird garantiert.

Und das alles bei freiem Eintritt.
Top!

 

EIN LITERARISCHES QUARTETT IM BERNSTEINZIMMER
Sonntag, 18.12.2016 // 17:00h

GALERIE BERNSTEINZIMMER
Großweidenmühlstraße 11
90419 Nürnberg
Tel.: 0911 9330200
galerie-bernsteinzimmer.de
bernsteinzimmer.podspot.de




Twitter Facebook Google

#Elmar Tannert, #Fredder Wanoth, #Galerie Bernsteinzimmer, #Krimi, #Lesung, #Theobald O.J. Fuchs

Vielleicht auch interessant...

 20180228_DDK
 20180505_Blaue_Nacht_2018