NEWSTICKER

3 mal 3 sind 9 Bier

SONNTAG, 6. NOVEMBER 2016

#Bier, #Boris Braun, #Buchvorstellung, #Café Bar Wanderer, #Martin Droschke, #Norbert Krines

Diese Mathematikunterricht schmeckt uns: 2 Mann mit 2 Büchern gehen ins Café Wanderer, treffen dort 1 Mann mit 1 App und alle 3 haben je 3 Lieblingsbiere dabei. Ergibt nach Adam Riese 1 Degustationsabend mit 3 Experten für Bier und 9 leckere Bierproben. Die Zwei mit den Büchern sind Norbert Krines und Martin Droschke, die Autoren der Bücher „111 fränkische Biere, die man getrunken haben muss“ und „Craft Beer-Führer Franken“.

Der Bierblogger Norbert Krines dürfte der Einzige sein, der ernsthaft von sich behaupten kann, alle rund 2.000 fränkische Biere getrunken zu haben. Fünf Jahre lang postete er auf seiner Website „Bier des Tages“ jeden Tag einen Geschmackstest.

Der Mensch mit der App „Brauereiatlas“ ist Boris Braun, Autor und als Resident-Somelier für die legendäre Bierauswahl im Café Wanderer zuständig. Die Rechnung, welche Biere die drei am 7. November zu ihren Lieblingen erklären, bleibt jedoch bis dahin ungelöst.

Beginn 20 Uhr, Verkostungsgebühr 20 Euro inkl. 9 Bierproben.
Anmeldung erforderlich: Im Café Wanderer oder per E-Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst .




Twitter Facebook Google

#Bier, #Boris Braun, #Buchvorstellung, #Café Bar Wanderer, #Martin Droschke, #Norbert Krines

Vielleicht auch interessant...

MAGAZIN  20.07.-20.07.2022
PARKS. Neben erstklassiger Kulinarik für jeden Geschmack wird der Sommergarten des PARKS seinem Namen als 1A Adresse noch gerechter und schüttelt uns konstant ein paar herrliche Events aus dem Hawaiihemd-Ärmel. An ausgewählten Donnerstagen (nächster Termin: 28.07.) steigt ab 18:00 Uhr die After Work Party. Nach der Arbeit ist bekanntlich vor dem ersten Drink zu groovigen Beats, also mal lieber lockerlassen und die krummen Hüften schwingen!

   >>
KüNSTLERHAUS IM KUKUQ. Kreative Antwort auf Verdienstausfall: Die Künstlerinnen und Künstler drucken sich das Geld, das sie gerade nicht einnehmen können, einfach selbst. Die Idee stammt von der Verwertungsgesellschaft – Martin Droschke und Oliver Heß. Seit Ende Januar rufen die beiden bildende Künstler*innen dazu auf, ihr Künstlernotgeld zu entwerfen und zu drucken. Jetzt soll umgetauscht werden.  >>
20210304_Mam_Mam_Burger
20210318_machtdigital
20221216_Stadtmuseum_Erlangen_Regine_von_Chossy
20210201_Allianz_GR
20221201_MfK_Avatar
20221201_Waldorf
20220201_berg-it
20221001_GNM
20221220_SuP
20221201_Kulmbacher_Moenchshof
20221221_KuF_Cover
20221201_WLH
20221122_KUF_Literaturpreis
20221201_BA_Beef_Club
20220601_Hofpfisterei
20220812_CodeCampN
20221101_curt_Terminkalender