curt lässt kochen #8

MITTWOCH, 31. AUGUST 2011

#Essen, #Gastronomie, #Kochen, #Kolumne

Wir holen Euch jeden Monat einen der besten Köche Nürnbergs nach Hause - beziehungsweise dessen Rezepturen. Und wer weiss, vielleicht laden wir Euch ja alle mal zum Essen ein ... vielleicht auch nicht. Vermutlich..

Wisst Ihr das noch? Susi und Strolch am gemeinsamen Nudelteller ... Damit Ihr beim nächsten Date nicht mit einer Bolognese aus dem Glas voll abstinkt, haben wir im Eleon nach einem richtig amtlichen Pastagericht gefragt. Und weil der gute Apostolos nichts anbrennen lässt, legt er sogar noch eine famose Nachspeise obendrauf. Bessere Voraussetzungen hätte in so einem Falle wohl nicht mal Eros schaffen können.

... (druckfähiges PDF à 2,5 MB >>> HIER)

Rigatoni mit Hähnchenbrust und Gemüse in Sahnesauce

Zubereitung:

Die Hähnchenbrust in ca. 1,5 cm große Würfel schneiden, die Champignons halbieren, die roten Zwiebeln halbieren und in 1 cm dicke Streifen schneiden und den Knoblauch in ganz feine Würfel schneiden. Nudelwasser mit etwas Salz aufsetzen. In einer großen Pfanne die Butter mit Olivenöl heiß werden lassen. Die Hähnchenbrust zugeben und scharf anbraten. Wenn das Fleisch von allen Seiten gut angebraten ist, in einen Teller geben und mit Alufolie zudecken. Die Zwiebeln und die Champignons in die Pfanne geben und anbraten, bis die Zwiebeln glasig werden. Erbsen und Knoblauch zugeben und das Ganze noch kurz weiter braten. Nudeln al dente kochen und kurz mit kaltem Wasser abschrecken. Das Fleisch zum Gemüse geben und mit Sahne ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen, kurz aufkochen lassen und Nudeln zugeben. Mit frisch geriebenem Parmesankäse und etwas gehackter Petersilie servieren.


Zutaten:

Für 4 Personen:
500 g Rigatoni, 40 g Butter, 4 EL Olivenöl, 2 rote Zwiebeln, 500 g Hähnchenbrust, 300 g frische Champignons, 150 g Erbsen, 1 Knoblauchzehe, 250 ml Sahne, 1 Bunde Petersilie, Salz, Pfeffer und Zucker nach Geschmack


Mascarpone-Butterkeks-Creme

Zubereitung:

Das Eigelb vom Eiweiß trennen und das Eiweiß steif schlagen. Eigelb und Zucker mit Mixer verrühren, bis es eine helle Farbe hat. Mascarpone und Cointreau zugeben und weiter schlagen, bis die Masse cremig wird. Das Eiweiß vorsichtig unterrühren und die Butterkekse mit der Hand zerbröseln und in die Masse verrühren. Die Creme in Schalen verteilen und mindesten 3 Stunden kalt stellen. Mit Schokoladensauce und frischen Früchten servieren.


Zutaten:

Für 4 Personen:
500 g Mascarpone, 3 Eier, 2cl Cointreau, 1 Packung Butterkekse (am besten von Leibniz), Früchte und Schokoladensauce zum garnieren.


Der „Rezeptor“: Apostolos, Hausherr im Eleon

Nach seinem Studium als Betriebswirt erfüllte sich „Apo“ mit dem „Eleon“ einen Lebenstraum: Traditionelle, echte griechische Küche, innovativ verfeinert und mit seiner ganz persönlichen Note versehen. Und das alles in einem modernen und schlicht-gemütlichen Ambiente. Nach nunmehr 5 erfolgreichen Jahren und einem Umzug in größere Räumlichkeiten ist fast alles beim Alten. Feine, authentische Speisen, dargeboten in einem dezenten, mediterranen Flair. Aber seit einem Jahr kochen sie zu zweit! Mit Aurel als rechter Hand bekam Apostolos tatkräftige Unterstützung. Mit ihm an seiner Seite hat er noch mehr Freiraum für seine kulinarischen Inspirationen.




Twitter Facebook Google

#Essen, #Gastronomie, #Kochen, #Kolumne

Vielleicht auch interessant...

20200401_OhmProfessional
20200401_Staatstheater_Fundus
20200303_Lingner_Marketing
curt_Corona_Nachbarhilfe