curt lässt kochen #3

SONNTAG, 6. MäRZ 2011

#Essen, #Gastronomie, #Kochen, #Kolumne

Wir holen Euch jeden Monat einen der besten Köche Nürnbergs nach Hause - beziehungsweise dessen Rezepturen. Von der Sterneköchin ein Chili, bei dem man Sterne sieht ... finden wir eine gute Idee für den März, schließlich feiert mit Terence Hill einer der größten Bohnen-Gourmands der Welt diesen Monat sein Wiegenfest ... und eine hervorragende Grundlage fürs Faschingsgelage ist es obendrein.

Chili "für Hilli" ... (druckfähiges PDF à 2,8 MB >>> HIER)

Zubereitung:

Großen Topf erhitzen. Fleisch, Wurst und Hack in Öl anbraten, bis alles Farbe bekommen hat, danach aus dem Topf nehmen.

Dann Zwiebeln, Paprika, Kartoffeln in den Topf geben und kräftig anrösten, anschließend das Fleisch wieder dazugeben.Alles mit den Gewürzen abstäuben und Tomatenmarkdarauf. Kurz mit anschwitzen.

Mit Bier ablöschen. Brühe, Espresso und Dosentomaten dazu. Etwa eineinhalb Stunden köcheln lassen, dann Bohnen und Mais (beides abgegossen) zugeben und eine weitere halbe Stunde köcheln.

Schließlich mit Maisbrot und Sauerrahm servieren.

Wichtig: immer daran denken (ganz im Sinne Terrence Hills): „Hauptsache, die Hosen halten's aus!" Andernfalls empfiehlt Diana: „Take off all your clothes!“

Zutaten: 30 ml Öl; 400 g Rindfleisch, fein gewürfelt („wie Ferrero Küsschen“),am besten aus der Schulter (Bug); 200g Fleischwurst(auf Rindfleischgröße gewürfelt); 400 g Hackfleisch vom Rind.
4 Zwiebeln, grob gewürfelt; 3 Paprikaschoten, grob geschnitten (gerne tri-color); 3 Kartoffeln (geschält, auf Rindfleischgröße gewürfelt).
3 Knoblauchzehen, fein geschnitten; 3 EL Chilipulver; 3 ELPaprikapulver; 1 EL Kakaopulver (ungesüßt); ½ TL Oregano;1 EL Kreuzkümmel; Salz, Pfeffer und Zucker; 3-5 Chilischoten;1 Tube Tomatenmark.
350 ml Schanzenbräu ROT; ca. 300 ml Brühe; 200 ml Espresso;1 gr. Dose Pizzatomaten, gehackt; 3 Dosen Kidneybohnen; 1 Dose Mais.
Zum Schluss:1 Handvoll Koriandergrün.
Dazu: Maisbrot und Sauerrahm



Die „Rezeptorin“:
Diana Burkel, Chefin im Würzhaus

Diana wird im März 31 Jahre alt. Ursprünglich hatte sie sich vorgenommen,mit 30 Küchenchefin zu werden, also: Soll erfüllt! Übererfüllt sogar,denn im Würzhaus „regiert“ sie mittlerweile bereits seit Oktober 2006. Und sammelt dabei fleißig Auszeichnungen von Michelin, Gault Millau und Co. Der Weg dahin war für die Wirtstochter ganz klassisch eine 3-jährige Kochausbildung (Carlton Hotel und Alte Post), danach folgten die Stationen Rottner's in Großreuth, Essigbrätlein und Castell (Südtirol).
Das Würzhaus hat sich mittlerweile in die Top 500 Deutschlands gekocht. Dank Diana's Gespür für die feine Note. Die wiederum dankt, das ist ihr wichtig, ihrer Mannschaft Willi, Baris, Babsi, Pade, Naden, Schnitzelkönig Heinz & Christian, ohne die es nicht so klappen würde.
Und schließlich fetzt sie mit ihrer Vespa V50 Spezial davon, wie sie das seit ihrem 16. Lebensjahr tut ... da sind warscheinlich auch Michelins drauf.




Twitter Facebook Google

#Essen, #Gastronomie, #Kochen, #Kolumne

Vielleicht auch interessant...

curt_Corona_Nachbarhilfe