curt präsentiert: Johnny and the Yooahoos

SAMSTAG, 24. FEBRUAR 2024, JEGELSCHEUNE WENDELSTEIN

#Blues, #Jegelscheune, #Johnny and the Yooahoos, #Konzert, #Konzertpräsentation

Vier Jungs in Wollanzügen und ein Bandname wie ein jauchzender Aufschrei: Aus Oberbayern reist diese Band an, die sich im weitesten Sinne dem verschrieben hat, was man so weltläufig Americana nennt. Oder Bluegrass, wenn es ganz traditionell und Midwest-Steppen-mäßig wird. In Musik heißt das: dreistimmiger Gesang, Banjo, Mandoline, Kontrabass, Großstadtdunst und Landidylle, ein bisschen Saloon-Stimmung, Nostalgie, aber ohne Verklärung, sondern immer mit einem wachen Ohr an der Gegenwart und ihrer Musik. Johnny and the Yooahoos spielen eine Mixtur, und das mit viel Könnerschaft, die nicht weit verbreitet ist, nicht jeder drauf hat, aber verdammt gut ins Ohr geht. 

---

Johnny and the Yooahoos
Sa., 24.02., Jegelscheune, Wendelstein 

ACHTUNG: curt präsentiert und vergibt Tickets via Instagram und per Mail an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst , bitte kompletten Namen mit angeben, Stichwort: Johnny & the Yooahoos




Twitter Facebook Google

#Blues, #Jegelscheune, #Johnny and the Yooahoos, #Konzert, #Konzertpräsentation

Vielleicht auch interessant...

JEGELSCHEUNE WENDELSTEIN. Aus Berlin kommt der Sänger und Gitarrist Stef Rosen in die Jegelscheune nach Wendelstein. Rosens Style ist geprägt vom gefühlvollen, elektrischen Blues der 70er-Jahre, in dessen Tradition er sich mit viel Respekt vor den Orignalen stellt. Mit seinen eigenen Kompositionen ist er seit einigen Jahren international unterwegs, unter anderem 2017 auf Europatournee mit Tony Coleman. Sein 2019er-Album "Soul Mining" wurde vom RBB als Bluesalbum des Jahres nominiert.

Stef Rosen
FR 29.09. / 20 UHR / Jegelscheune Wendelstein – präsentiert von curt!
Wir vergeben 2x2 Tickets bei Instagram!

   >>
MAGAZIN  25.04.2024
E-WERK. "Baum" ist Mines fünftes Soloalbum in nur zehn Jahren, neben Projekten wie "Alle Liebe nachträglich" mit Fatoni von 2017 und dem monumentalen Orchesterprojekt "Mine und Orchester" von 2018. Dieses Album markiert den Beginn eines neuen Kapitels für sie: Die Songstrukturen haben sich verändert, die Tracks sind kürzer, flexibler und freier geworden.  >>
MAGAZIN  31.01.2024
Z-BAU. Mit "Wiener Schickeria" hat der österreichische Rap-Shooting-Star im Mai dieses Jahres sein lang ersehntes Debütalbum in die Regale gebracht. Mit prächtiger Liveband im Rücken geht BIBIZA nun auf Tour und macht am 31. Januar einen Stopp im Z-Bau.
Bibiza gilt schon jetzt als eine der wichtigsten Stimmen der österreichischen Rap-Szene, auch wenn auf der neuen Platte der Genre-Strudel wilde Kreise dreht und uns nicht nur einmal an Falco denken lässt.   >>
20240317_Tafelhalle
20240401_Staatstheater
20240401_Pfuetze
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_PolnFilmwoche
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20240401_Comic_Salon_1
20240201_mfk_PotzBlitz
20240401_Idyllerei
20240401_Theater_Erlangen
20240401_ION
20240201_VAG_D-Ticket
20240411_NbgPop_360
2024041_Berg-IT
20240401_Wabe_1
20230703_lighttone
20240401_D-bue_600