Curt präsentiert: Dlina Volny

MONTAG, 24. JULI 2023, KANTINE

#CURT präsentiert, #Dark Wave, #Dlina Volny, #Gewinnspiel, #Kantine, #Konzert, #Musikverein

Ja, wo mag eine Band mit diesem Namen wohl herkommen und überhaupt: Habt ihr schon jemals eine weißrussische Band live gesehen? Die Post-Punk/Dark-Disco/Brut-Pop-Band Dlina Volny stammt eigentlich aus Minsk, ist mittlerweile aber in Vilnius ansässig und hat im November 2021 ihr zweites Album herausgebracht: Dazed. Darauf zelebriert die Band einen Düstersound aus eisigen Gitarren und eleganten Synthesizern über dem wie ein warmer Nebel der Altgesang von Masha Zinevitch schwebt. Osteuropäischer Postpunk trifft auf westlichen Synthwave. Die mythenhaften Texte kommen weder aus Ost noch West, sondern tief aus dem Unterbewusstsein und die Musik, die sich aus allem dem ergibt, kriecht uns gar schaurig-schön den Rücken hinab.

Mo, 24.07. / 21 Uhr // Kantine
Achtung:
curt vergibt Tickets! Schreibt eine Mail mit dem Stichwort Düstersoundundaltgesang an Diese E-Mail Adresse ist gegen Spam Bots geschützt, du musst Javascript aktivieren, damit du sie sehen kannst

 




Twitter Facebook Google

#CURT präsentiert, #Dark Wave, #Dlina Volny, #Gewinnspiel, #Kantine, #Konzert, #Musikverein

Vielleicht auch interessant...

MAGAZIN  16.05.2024
KANTINE. Bei SCHUBSEN war die letzten Jahre einiges los. 2014 gründete sich die Schrammelpop-Band und veröffentlichte dann zwei Jahre später ihr erstes Album. Nach einer Zeit voller Konzerte, Festivals und einer internationalen Tour und einem weiteren Album später, gab es 2023 einige Umstrukturierungen in der Band. Mitglieder stiegen aus, neue kamen hinzu. Jetzt sind sie in neuer Formation zurück und bringen ihr neues Album Das Öffnen der Visiere mit. Mehr dazu im Interview auf Seite 98.  >>
“curt tut gut gut” - ein Slogan, wie er in keinem grammatikalisch korrekten Buche stehen sollte, wenngleich er hundertprozentig korrekt ist. Denn wir kooperieren mit den coolsten und wertvollsten Locations der Stadt. Eben dort, wo es gut ist und immer irgendwo ein curt rumliegt. Als Heft, aber auch in Form hemmungslos abfeiernder curt-Mitarbeiter:innen. Unser Eventkalender blüht wieder in seiner vollen Pracht und zeigt euch verlässlich, wo es lang geht! Und wir schmeissen dank dieser fruchtbaren Zusammenarbeit auf @curt_magazin_nfe mit Gästelistenplätzen nur so um uns! Doch unter den Bühnenbrettern mancher Kulturorte schlummert auch abseits der Veranstaltungen noch viel mehr Wissenswertes, was wir nun für euch bedingungslos ans Tageslicht zerren werden. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere aktuellen VENUES OF LOVE – samt behutsam recherchierter curt-Tipps. Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!  >>
MAGAZIN  25.04.2024
E-WERK. "Baum" ist Mines fünftes Soloalbum in nur zehn Jahren, neben Projekten wie "Alle Liebe nachträglich" mit Fatoni von 2017 und dem monumentalen Orchesterprojekt "Mine und Orchester" von 2018. Dieses Album markiert den Beginn eines neuen Kapitels für sie: Die Songstrukturen haben sich verändert, die Tracks sind kürzer, flexibler und freier geworden.  >>
MAGAZIN  01.04.-31.05.2024
Unter den Bühnenbrettern dieser Locations schlummert auch abseits der Veranstaltungen viel mehr Wissenswertes, das wir für euch in dieser Kolumne bedingungslos ans Licht zerren. Aus Gründen der Anerkennung für die dort stattfindende, kulturelle Arbeit. Und aus Liebe. Hier sind unsere VENUES OF LOVE für April und Mai, samt behutsam recherchierter curt-Empfehlungen. 
Für euch, für uns, für alle. CURT YOUR LOCALS!
 >>
20240401_Staatstheater
20240401_Pfuetze
20240401_Stadttheater_Fürth
20240401_Comic_Salon_3
2024041_Berg-IT
20240401_Idyllerei
20240401_Neues_Museum_RICHTER
20240507_NueDigital
20230703_lighttone
20240401_ION
20240411_NbgPop_360
20240524_REXIT
20240201_mfk_PotzBlitz
20240201_VAG_D-Ticket
20240401_Theater_Erlangen
20240401_Wabe_1
20240401_D-bue_600